Leasen, kaufen oder Kredit beim neuen Auto?

Zuletzt aktualisiert am 17.06.2019

Bei den zahlreichen Angeboten für Autokäufer fällt es schwer, dem Traumauto zu widerstehen. Die Frage ist nur: Welches (Finanzierungs-)Modell passt zur aktuellen Lebenssituation?

Beim Leasing wird das neue Auto quasi gemietet, es verbleibt die gesamte Zeit über im Besitz des Autocenters oder Händlers. Dafür ist theoretisch ein häufiger Modellwechsel möglich. Wer auf Eigentum setzt, kommt indes um die Zahlung durch Eigenkapital oder einen Kredit nicht herum.

Leasing für den häufigen Autowechsel

Wer ein Auto in bar bezahlen kann, hat Glück: Hier lassen sich mitunter gute Rabatte aushandeln, da das Autozentrum sofort über den Betrag verfügt. Doch was, wenn das Eigenkapital nicht für das Traumauto ausreicht? Hier kommen Leasing und die klassischen Autokredite ins Spiel. Viele Verbraucher fragen sich, wann welches Modell geeignet ist. Wer gern häufig ein anderes Auto fährt, wird sicherlich den Rat erhalten, den PKW zu leasen. Auch Haushalte mit kleinem Budget können sich durch Leasing einen Traumwagen leisten.

Wer aufgrund seiner schlechten Bonität keinen Kredit erhält, hat beim Leasing höhere Chancen. Doch Vorsicht: Auch hier werden Schufa-Daten abgefragt. Weiterhin sind bei den meisten Leasing-Angeboten diverse Garantiefälle inbegriffen. Reparaturen werden zum Großteil vom Hersteller bezahlt. Allerdings handelt es sich bei dem Auto eben nicht um das persönliche Eigentum und es muss entsprechend gepflegt werden, damit es bei der Rückgabe keine Schwierigkeiten gibt.

Kreditkauf sichert Eigentum

Wer lieber sein eigenes Auto fahren und nicht an mögliche Zahlungen bei einer Rückgabe denken möchte, ist mit dem klassischen Autokauf per Kredit besser bedient. Wer ein geleastes Auto zurückgibt, muss für das Ausbessern von Kratzern und ähnlichen Schäden aufkommen – das führt nicht selten zu hitzigen Diskussionen.

Ein weiteres Argument für den Autokauf per Kredit: Viele Autohändler bieten einen Autokredit mit null Prozent Zinsen; tief in die Tasche gegriffen werden muss also nicht. Im Gegenteil: Manchmal verändert sich dadurch die Kreditsumme durch die Inflation zugunsten des Käufers – und ist letztlich günstiger als der Barkauf. Auch besteht jederzeit die Möglichkeit, ein eigenes, per Kredit finanziertes Auto weiterzuverkaufen. Diese Option gibt es beim Leasing auch in finanziellen Engpässen nicht.

Quelle bild.de

Spartipps und News:

Newsletter abonnieren & gratis PDF erhalten

Durch die Nutzung von FinanceScout24 stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.