Urteil: Grunderwerbsteuer auf Baukosten möglich

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 25.05.2015

Zukünftige Hausbesitzer müssen möglicherweise auch auf Baukosten Grunderwerbssteuer zahlen. Entscheidend sind Vereinbarungen über die Bebauung beim Abschluss des Kaufvertrags. Das aktuelle Urteil des Bundesfinanzhofs zur Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbssteuer könnte für einige Bauherren spürbar höhere Kosten bedeuten.

Bauherren sollten sich darauf einstellen, dass nicht nur für den Bauplatz Grunderwerbssteuer fällig wird, sondern möglicherweise auch auf die Baukosten. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) hervor, berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (FAZ).

Entscheidend sind Bebauungsvereinbarungen zum Kaufzeitpunkt

Bei der Planung der Baufinanzierung sollten Bauherren zukünftig berücksichtigen, dass die Grundsteuer höher ausfallen könnte als zunächst angenommen. Das BGH-Urteil (II R9/14) legt fest, dass Grunderwerbsteuer für den Roh- oder Ausbau eines Hauses erhoben werden kann, wenn zum Kaufzeitpunkt schon Vereinbarungen über die Bebauung getroffen wurden. Schlupflöcher zu finden, durch die sich die Grunderwerbsteuer auf Baukosten umgehen lässt, dürfte für Bauherren schwierig werden. Das Gericht erklärte nämlich zudem: „Aber auch ein später abgeschlossener Bauvertrag kann je nach den Umständen des Einzelfalls zur Einbeziehung der Baukosten in die Bemessungsgrundlage der Grunderwerbsteuer führen.“

Grunderwerbsteuer kann auch auf späteren Ausbau anfallen

Ob Grunderwerbsteuer für einen späteren Ausbau eines Hauses erhoben wird, hängt ebenfalls davon ab, ob bei der Unterzeichnung des Kaufvertrags bereits Bebauungsvereinbarungen getroffen wurden. Die Erweiterung der Bemessungsgrundlage für die Grunderwerbsteuer um die Baukosten kann für Bauherren einen deutlichen Kostenanstieg bedeuten. In Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland liegt der Steuersatz für Grunderwerb bereits bei 6,5 Prozent, im Juli wird auch Brandenburg nachziehen.

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!