DAX auf neuem Rekordhoch

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 25.01.2018

In den vergangenen Wochen eilten die Kurse an der Wall Street von einem Hoch zum nächsten. Diese positive Stimmung ist jetzt auch auf den deutschen Markt übergeschwappt: Am Dienstag kletterte der DAX auf ein Rekordhoch von 13.582,88 Zählern. Als nächstes Ziel sehen einige Analysten bereits die Marke von 14.000 Punkten, zumal die Stimmung an den Aktienmärkten weiter positiv ist und bisher nichts auf eine Blase hindeutet.

In den USA waren öffentliche Bedienstete aufgrund eines Haushaltsstreits zwischen Demokraten und Republikanern in den Zwangsurlaub geschickt worden. Als sich beide Parteien in der vergangenen Woche auf einen Zwischenhaushalt einigten, war das der Startschuss für die derzeitige Kursrallye. Und auch in Deutschland gibt es positive Signale aus der Politik, nehmen SPD und CDU/CSU doch derzeit Koalitionsverhandlungen auf.

Weltweit neue Rekorde an den Börsen

Mit über 13.500 Punkten hat der DAX am Dienstag ein bisher nicht dagewesenes Rekordniveau erreicht. Auch an den internationalen Börsenplätzen in Asien, den USA und Europa gibt es aktuell fast nur positive Nachrichten. Nikkei, Dow Jones und Hang-Seng-Index notieren ebenfalls nahe ihrer Höchststände oder durchbrechen diese gerade. Schuld hieran sind vor allem die Signale von der Wall Street. Nach dem beschlossenen Zwischenhaushalt und einigen Übernahmegeschäften nahmen die Kurse an den US-Börsen wieder rasant an Fahrt auf.

Zusätzlichen Auftrieb erhält der DAX durch den Beschluss von CDU/CSU und SPD, Koalitionsverhandlungen aufnehmen zu wollen. Zudem setzen viele Investoren auf eine erfolgreiche Berichtsaison der Konzerne. Diese findet immer im Frühjahr statt und stellt die Zahlen des abgelaufenen Geschäftsjahres dar. Der dritte, große Antriebsmotor für den DAX ist die noch immer sehr lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB).

Aussichten weiter positiv

Nicht nur die aktuellen Meldungen aus den Märkten stimmen Analysten positiv. Sie sehen durchaus Potenziale für den DAX, auf 13.700 bis 14.000 Punkte zu klettern – und das in recht naher Zukunft. Schließlich wirtschafteten die deutschen Unternehmen stabil, eine Regierungsbildung liegt nicht mehr in weiter Ferne und das Ende der EZB-Geldpolitik scheint zumindest in diesem Jahr noch nicht zu kommen. Für Anleger könnten sich so Potenziale bieten, DAX-ETFs oder einzelne Aktien aus dem Leitindex in ihr Depot aufzunehmen.

Quellen: FAZ, RP-Online

Einmal monatlich Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!