Experten erwarten weiter steigenden DAX

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 30.04.2015

Wer an der deutschen Börse investiert hat, hatte in diesem Jahr bereits jede Menge Grund zur Freude. Der DAX jagt von Rekordmarke zu Rekordmarke und sorgt für kräftige Kursgewinne. Experten halten den Höchststand dennoch für noch nicht erreicht. Sie gehend davon aus, dass der DAX auch die 15.000-Punkte-Marke noch durchbrechen wird. Der Kauf von Aktien könnte sich demnach auch jetzt noch lohnen.

Der DAX steigt und steigt. Jüngst durchbrach der deutsche Leitindex erstmalig die Marke von 12.000 Punkten. Obwohl Skeptiker mutmaßen, dass es angesichts dieses Dauerhochs nun nur noch abwärtsgehen kann, erwarten nach Informationen der „Welt“ viele Anlageexperten, dass die Rallye an der deutschen Börse gerade erst richtig begonnen hat.

Konjunktur könnte für DAX über 15.000 Punkten sorgen

Ihrer Meinung nach kann der DAX dank günstiger Konjunkturlage noch deutlich höhere Marken knacken. „Der DAX kann in den kommenden Monaten noch bis auf 15.000 Punkte steigen“, prognostiziert Harald Preißler, Chefanlagestratege beim Investmentmanager Bantleon. Er gehe davon aus, dass die Aktienhausse, also die stetig zunehmenden Kurse, bis zur Abschwächung der Konjunktur anhalten werde. Frühindikatoren wiesen Preißler zufolge darauf hin, dass der konjunkturelle Aufschwung mindestens noch bis Anfang 2016 anhalten würde. Das Wachstum werde seiner Einschätzung nach aufgrund des niedrigen Ölpreises, des schwachen Euros und der niedrigen Zinsen sogar größer ausfallen als vielfach erwartet. „Die fundamentalen Rahmenbedingungen sind so günstig wie seit zehn Jahren nicht mehr“, so der Anlageexperte gegenüber der „Welt“.

Entwicklung an der deutschen Börse beschert Anlegern kräftige Kursgewinne

Während Sparer mit klassischen Geldanlagen über niedrige Zinsen klagen, konnten sich Anleger, die zum Beispiel auf einen Indexfonds mit DAX-Werten gesetzt haben, über Kursgewinne von rund 20 Prozent seit Jahresbeginn freuen. In Aufschwungphasen an der deutschen Börse sei ein Plus von 40 bis 60 Prozent für den DAX ganz normal, so Preißler. Daher könnte ein Einstieg für Privatanleger, die bislang einen Bogen um Aktien gemacht haben, auch jetzt noch rentabel sein.

Trotz Rekordrenditen: Aktien bergen grundsätzlich Risiko von Kursverlusten

Anleger sollten dennoch im Hinterkopf behalten, dass bei Aktien grundsätzlich das Risiko von Kursverlusten besteht. Insbesondere dann, wenn Aktien wie derzeit sehr hoch bewertet sind. Aktuell liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) für europäische Aktien bei knapp 20. Der Preis für die Aktien eines Unternehmens entspricht also dem Zwanzigfachen seines jährlichen Gewinns. In den vergangenen Jahren lag das KGV im Durchschnitt lediglich bei einem Wert von 15. Allerdings seien Aktienbewertungen nur bedingt aussagekräftig für die Kursentwicklung. Jonathan Stubbs, Europa-Aktienstratege bei der Citigroup, verweist darauf, dass Aktien nur selten realistisch bewertet seine. „Seit Anfang der 80er-Jahre waren Aktien in 70 Prozent der Zeit entweder teuer oder billig“, erklärt er. Dennoch wurden sie dann häufig noch teurer oder noch günstiger.

Aktuelle Finanznews

Studie: Indien-Abkommen würde sich für Deutschland lohnen
Studie: Indien-Abkommen würde sich für Deutschland lohnen
Die seit 2007 laufenden Verhandlungen zum Freihandelsabkommen zwischen der Europäischen Union und Indien wurden 2013 auf Eis gelegt. Diese Woche empfängt Bundeskanzlerin Angela Merkel den indischen Premier...
So viele Überstunden machen deutsche Arbeitnehmer
So viele Überstunden machen deutsche Arbeitnehmer
Für mehr als die Hälfte aller deutschen Arbeitnehmer gehören Überstunden zum Berufsalltag. Nur 40 Prozent machen pünktlich Feierabend. Das geht aus dem aktuellen „Arbeitsmonitor 2017“, einer Untersuchung...
Verspätete Steuererklärung: So erhalten Sie eine Fristverlängerung
Verspätete Steuererklärung: So erhalten Sie eine Fristverlängerung
Alle Jahre wieder: Für fast die Hälfte aller Steuerpflichtigen endet die offizielle Abgabefrist für die Steuererklärung 2016 bereits am 31. Mai. Wer es nicht pünktlich schafft, muss im Regelfall mit teuren...

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!