Günstige Urlaubsziele im Überblick

Zuletzt aktualisiert am 29.07.2019

Der Urlaub steht vor der Tür – doch wohin soll die Reise gehen? Nicht nur die Art der Reise (z.B. Strand- oder Wanderurlaub), sondern auch das Preisniveau am Zielort entscheidet mit, ob sich Deutsche etwa für Spanien oder die Türkei entscheiden.

Über die Hälfte der Deutschen wählt für den Urlaub ein Ziel im europäischen Ausland. Besonders günstig kommen sie bei Reisen in die Türkei, nach Polen oder Ungarn weg. Doch auch außerhalb Europas kann die Reisekasse geschont werden.

34 Prozent wollen günstig reisen

Die meisten Reisen der Deutschen führen ins europäische Ausland: Im Jahr 2018 waren es laut Auswertung der Stiftung für Zukunftsfragen mit 54 Prozent über die Hälfte. Auf der Poleposition liegt mit 13 Prozent aller Reisenden Spanien – insbesondere die Balearen mit dem „17. deutschen Bundesland“ Mallorca sind beliebt.

Auf dem 2. Platz liegt mit zehn Prozent Italien, danach folgen Österreich, die Türkei und skandinavische Länder. Doch welche Faktoren spielen für die Auswahl des konkreten Reiseziels eine Rolle? Unter anderem der Preis!

Denn immerhin 34 Prozent der Deutschen sehen laut einer anderen Studie von Kantar Emnid den Preisfaktor als ausschlaggebenden Punkt bei der Reiseplanung an. Ist das durchschnittliche Preisniveau am geplanten Urlaubsort sehr hoch, sind 25 Prozent abgeschreckt, da sie selbst im Urlaub sparen möchten.

Wo die Reisekasse geschont wird

In Bezug auf Europa ist der Euro in der Türkei am meisten wert: Hier bekommen Deutsche fast doppelt so viel für ihr Geld wie in Deutschland, wie die OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) nun feststellte.

Polen, Ungarn und Tschechien sowie Griechenland und Portugal, aber auch das Lieblingsland Spanien können in Bezug auf eine geschonte Reisekasse ebenfalls gut mithalten. Außerhalb Europas lockt vor allem Mexiko mit einem günstigen Kurs. Geringe Unterschiede zum Preisniveau in Deutschland gibt es bei einem Urlaub im nahe gelegenen Österreich oder Italien.

Die beliebten skandinavischen Länder lassen Urlauber hingegen tief in die Tasche greifen. Ein deutscher Euro ist in Island nur etwa 69 Cent wert, in Dänemark etwa 76 Cent und in Schweden 89 Cent. Auch, wer in die Schweiz reist, muss die Reisekasse vorab gut füllen. Dort entspricht ein Euro – gemessen am Preisniveau – umgerechnet 67 Cent.

Quelle: faz.net

Spartipps und News:

Newsletter abonnieren & gratis PDF erhalten

Durch die Nutzung von FinanceScout24 stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.