Immobilienmarkt: Immer mehr asiatische Investoren

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 22.06.2015

Investitionen in Europa lohnen sich! Dieser Meinung scheinen offenbar viele vermögende Asiaten zu sein, die auf eine wirtschaftliche Erholung in der EU vertrauen und ihr Geld grenzüberschreitend auf dem deutschen Immobilienmarkt anlegen. Vor allem luxuriöse Investment-Trophäen stehen ganz oben auf der Liste der asiatischen Investoren.

Der Griechenlandkrise zum Trotz setzen viele Investoren aus Asien auf eine wirtschaftliche Erholung Europas und den hiesigen Immobilienmarkt – auch Deutschland zählt zum Jagdgebiet, wenn es um besonders rentable Geldanlagen in Form von Wohnhäusern, Bürokomplexen und Hotels geht, berichtet die „Welt“.

Asiatische Investoren haben großes Wirtschaftsvertrauen in Europa

„Europa beginnt sich wirtschaftlich von der scheinbar endlosen Schwächephase zu erholen“, erklärt Stephen Diggle, Leiter des Family Office Vulpes Investment Management in Singapur. Im Gespräch mit der Tageszeitung zeigt er sich zuversichtlich, dass der seit gut einem Jahr währende Euro-Kursrückgang vorübergeht. Der ehemalige Hedgefonds-Manager ist ständig auf der Suche nach interessanten Investment-Objekten für seine wohlhabende Kundschaft aus Fernost. „Es gibt einen gewissen Anreiz, lieber früher zu handeln als abzuwarten“, erklärt Diggle die Motivation asiatischer Investoren, zum jetzigen Zeitpunkt Geld am europäischen Immobilienmarkt anzulegen und so noch ein Schnäppchen zu machen, ehe der Euro wieder aufgewertet werde. Und die asiatischen Anleger können sich die Investitionen leisten: Laut der Studie „Global Wealth Report 2015“ liegen die Menschen in Asien mit einem Privatvermögen von insgesamt rund 42 Billionen Euro aktuell auf Platz zwei hinter Nordamerika und erstmals vor Europa, wo die Menschen 37,8 Billionen Euro besitzen.

Investments am europäischen Immobilienmarkt: Luxus-Objekte stehen hoch im Kurs

Der Wohlstand führt zu grenzüberschreitenden Investitionen: Im ersten Quartal stieg das Immobilieninvestmentvolumen laut „Welt“-Informationen, die sich auf Zahlen des Immobiliendienstleisters CBRE beziehen, auf 7,7 Milliarden Euro. Ein Drittel dieser Summe floss dabei in den europäischen Immobilienmarkt. Besonders prestigeträchtige Investments stünden bei den asiatischen Investoren hoch im Kurs: „Vor allem die größten Kunden haben ein starkes Interesse an Trophäen-Anlagen wie Luxusmarken oder Hotels“, so Simon Smiles, Investmentchef für hochvermögende Personen bei der Schweizer Großbank UBS. 

Aktuelle Finanznews

DAX verliert nach Brexit-Rede weniger als erwartet
DAX verliert nach Brexit-Rede weniger als erwartet
Zu Beginn der Woche stürzten der DAX und insbesondere das britische Pfund aufgrund der Angst der Anleger erstmal weit in die Tiefe. Während der Brexit-Rede konnte der DAX seine anfänglichen Verluste jedoch...
Restschuldversicherung treibt Kreditkosten
Restschuldversicherung treibt Kreditkosten
Kredite sind günstig wie nie. Dennoch geben manchen Kreditnehmer unnötig viel Geld für ihr Darlehen aus. Eine zusätzlich abgeschlossene Restschuldversicherung, die in vielen Fällen nicht notwendig ist,...
Banken in Deutschland
Banken in Deutschland
Kennen Sie alle Banken, die in Deutschland vertreten sind? Wir geben Ihnen einen ersten Überblick über wichtige Kreditinstitute in Deutschland - jeweils mit ausführlichem Portrait und Kontaktadressen. Sie...

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!