Krankenkassen: Hier werden die Beiträge 2018 gesenkt

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 13.01.2018

Bereits Ende 2017 hatte sich angedeutet, dass Krankenkassen ihre Beiträge für das Jahr 2018 senken könnten. Verantwortlich hierfür sind der robuste Arbeitsmarkt und die allgemein positive, konjunkturelle Lage. Auch der Staat empfiehlt den Kassen, den Zusatzbeitrag um 0,1 Prozent zu senken. Jetzt ist bekannt, welche der Krankenkassen der Empfehlung wirklich nachkommen.

Nur 19 Anbieter nutzen die gute Wirtschaftslage, um die Versicherten zu entlasten. Einige Kassen werden sogar teurer, obwohl die Beiträge eigentlich gesenkt werden könnten.

So prognostizierte das Bundesversicherungsamt schon im Herbst des letzten Jahres, dass die Kassen den Zusatzbeitrag insgesamt um 0,1 Prozent senken könnten. Damit läge der durchschnittliche Satz – der komplett vom Arbeitnehmer zu zahlen ist – bei 1,0 Prozent.

Nur 19 Kassen senken die Beiträge

Angesichts der guten Beschäftigungslage geht es auch in den Krankenkassen besser. Mehrere AOKs und die Techniker Krankenkasse (TK) nutzen die stabile Situation, um den Zusatzbeitrag für Versicherte zu senken.

Am günstigsten ist jedoch die Metzinger BKK. Sie senkte den Beitrag in der gesetzlichen Krankenversicherung um 0,3 Prozentpunkte, wodurch er jetzt bei null liegt. Deutschlandweit ist die Kasse die einzige, die komplett auf die Zusatzzahlung verzichtet. Auch die AOK Bremen/Bremerhaven senkte den Beitrag in dieser Höhe, kommt aber noch immer auf 0,8 Prozent Zusatzbeitrag. Insgesamt sind es jedoch nur 19 Kassen, die ihre Beitragszahler entlasten.

Bei einem Großteil der Krankenkassen bleiben die Beiträge im kommenden Jahr stabil. Doch es gibt auch negative Ausreißer. Um bis zu 0,6 Prozentpunkte steigern insgesamt acht Betriebskrankenkassen (BKK) den Zusatzbeitrag. Rund die Hälfte der Kassen verlangt mehr als die vom Bundesversicherungsamt ermittelten 1,0 Prozent.

Nicht nur auf den Beitrag schauen

Mit einem Wechsel der Krankenkasse lassen sich mitunter hunderte Euro sparen. Doch bei der Wahl der Krankenkasse sollten Versicherte nicht nur auf den Preis achten. Zwar sind viele Leistungen gesetzlich vorgeschrieben, doch insbesondere bei Reiseimpfungen, der Zahnprophylaxe und anderen Extraleistungen gibt es große Unterschiede zwischen den Kassen. Ein Vergleich lohnt sich daher nicht nur in preislicher Hinsicht.

Quelle: Sueddeutsche.de

Einmal monatlich Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!