Negativzinsen: Prämie für Kreditaufnahme möglich

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 22.04.2015

Ein dänisches Geldinstitut hat jüngst einer Kundin einen Kredit mit Negativzinsen gewährt. Auch in Deutschland könnten Verbraucher zukünftig von Geldinstituten bezahlt werden, wenn sie einen Kredit aufnehmen. Viele Banken bereiten ihre Systeme bereits auf mögliche negative Kreditzinsen vor.

Nach der Einführung von Negativzinsen auf hohe Anlagebeträge könnten bald auch Kreditzinsen im Minusbereich kommen. Wie die „Welt“ berichtet, bereiten sich die deutschen Geldinstitute auf ein derartiges Szenario vor.

Prämie statt Zinsen

Bankkunden würden dann bei der Aufnahme eines Kredits eine Prämie erhalten, anstatt Zinsen zu zahlen.  „Negativzinsen sind sowohl auf der Anlage - als auch auf der Kreditseite möglich“, so der Berliner Sparda-Bank-Vorstand Frank Kohler gegenüber der „Welt“. Seines Erachtens nach lässt sich eine Entwicklung hin zu negativen Kreditzinsen nicht länger ausschließen.  Bei der KfW Bankengruppe würden IT-Systeme und Buchhaltung bereits auf mögliche Negativzinsen für Kredite vorbereitet, erklärte ihr Vorsitzender Ulrich Schröder.

Dänisches Kreditinstitut zahlt bereits Negativzinsen an Kundin

Ein dänisches Geldinstitut hat kürzlich bereits einen Kredit mit negativer Verzinsung an eine Kundin vergeben.  Nach Informationen des Nachrichtensenders „n-tv“ erhielt sie einen dreijährigen Kredit zu einem Zinssatz von minus 0,0172 Prozent. Monatlich wirft dieser Kredit knapp einen Euro an Zinsen ab.

Negativzinsen für Bundesanleihen bereits üblich

Hintergrund dieser Entwicklung sind die groß angelegten Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank (EZB), durch die derzeit monatlich rund 60 Milliarden Euro in die Finanzmärkte gepumpt werden. Ein Ende der strikten Zinspolitik der EZB ist vorerst nicht absehbar.  Für den Staat sind negative Sollzinsen bereits seit geraumer Zeit üblich. Infolge der radikalen Maßnahmen der EZB werden inzwischen etwa 75 Prozent der Bundesanleihen mit Minuszinsen ausgegeben. 

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!