Rentenbank plant Minuszinsen für Landwirte

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 06.04.2017

Kredite, die Farmer freuen: Nach Niedrig- und Nullzins soll es jetzt negative Zinsen auf Darlehen geben. Die landwirtschaftliche Rentenbank plant als erstes deutsches Geldinstitut zum geliehenen Geld noch mehr dazuzulegen. Damit sollen die Negativzinsen an die Kunden der Bank weitergegeben werden. Von der Förderung durch Minuszinsen profitieren jedoch nur Kreditnehmer in landwirtschaftlichen Berufen.

Das erste deutsche Kreditinstitut will Negativzinsen für Darlehen zahlen. Nach Niedrig- und Nullzins plant die landwirtschaftliche Rentenbank eine Förderung für Kreditnehmer. Damit sollen die Minuszinsen des Kreditinstituts auf die Kunden verteilt werden. Freuen dürfen sich über die Zahlung zum geliehenen Geld jedoch zunächst nur Arbeitnehmer in landwirtschaftlichen Berufsgruppen.

Frohe Botschaft für Forst und Feld

Die landwirtschaftliche Rentenbank in Frankfurt hat gute Nachrichten für Förster, Landwirte, Viehzüchter und all ihre Kunden aus der Agrarwirtschaft. Bei dieser ist der Bund sehr förderwillig und so hat auch das dem ländlichen Raum verschriebene Kreditinstitut immer Zugriff auf günstiges Geld aus Kapitalmärkten. Dabei profitiert die Rentenbank von den Negativzinsen und will diese nun auch an ihre Kunden weitergeben. Vorstandssprecher Horst Reinhardt begründet das mit der nicht profitorientierten Arbeitsweise als Förderbank. Das Zinsniveau der Kapitalmärkte soll auch für die Kreditnehmer zum Vorteil werden.

Negativzins mit Haken

Doch die Umsetzung dürfte schwieriger werden, als sie zunächst klingt. Kredite der Rentenbank werden über die jeweiligen Hausbanken vergeben. Während kleinere Institute technisch oft nicht mit Minuszinsen umgehen können, machen auch rechtliche Barriere Schwierigkeiten. So stellt die Handhabung samt Darlehen mit kleinen Aufschlägen der Hausbanken einen Widerspruch zur wettbewerbsneutralen Kreditvergabe dar. Um diese zu umgehen, will die Rentenbank den Zinsvorteil als Förderzuschuss etablieren.

Ein Bauer, der einen Kredit mit bestimmter Laufzeit oder Summe beantragt, erhält beispielsweise einen Prozentpunkt davon als Bonus. Dieser Schritt stellt eine echte Revolution dar. Für Großunternehmen und Kreditinstitute ist es schon länger möglich, Schulden mit Negativzins zu machen, da die Europäische Zentralbank den Leitzins auf minus 0,4 Prozent gesenkt hat. Bei den eigentlichen Kreditnehmern und Privatpersonen kamen diese bislang nicht an. Hierzulande gab es negative Kreditzinsen nur in wenigen Fällen – etwa bei der Warenfinanzierung, beispielsweise beim Autokauf per Autokredit.

Weitere Meldungen des Tages

  • Tesla vor Ford: Die Aktien des Elektroautobauers haben sich seit November um ein Drittel verteuert. Damit ist das Unternehmen nach GM der zweitwertvollste Autobauer in den USA.
  • Diesel verschwindet: Deutsche kaufen aus Angst vor Fahrverboten und mit schwindendem Vertrauen immer häufiger Autos mit Benzinmotor.
  • Vorwürfe aus Brüssel: Die Brüsseler EU-Kommission wirft der deutschen Regierung laut eines Zeitungsberichtes eine Politik vor, die Armut fördert.

Quellen: Handelsblatt, FAZ

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!