So viele Erwerbstätige wie seit Wiedervereinigung nicht mehr

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 01.07.2017

Der wirtschaftliche Boom lässt die Erwerbstätigenzahlen schwindelnde Höhen erreichen. Mit 44 Millionen Menschen sind in Deutschland derzeit so viele Menschen erwerbstätig wie noch nie zuvor. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden teilte am Freitag binnen Jahresfrist einen Anstieg um 651.000 Personen oder 1,5 Prozent mit.

Die starke Verfassung der deutschen Wirtschaft hat die Zahl der Personen, die in Lohn und Brot stehen, zum Beschäftigungsrekord getrieben. Am Freitag teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden binnen Jahresfrist einen Anstieg um 1,5 Prozent beziehungsweise um 651.000 Personen mit. Damit sind hierzulande 44 Millionen Menschen erwerbstätig – so viele wie nie zuvor.

Höchster Wert seit Wiedervereinigung

Es ist der höchste Wert, seit Deutschland 1990 wieder eins wurde. Unter Ausklammerung der für die Jahreszeit üblichen Schwankungen konnte im Monat Mai gegenüber April ein Plus von 36.000 oder 0,1 Prozent verbucht werden. Erwerbslos waren im Mai dieses Jahres rund 1,6 Millionen Menschen – 198.000 weniger als im Vorjahreszeitraum.

Gute Stimmung – Gute Wirtschaftslage

Verantwortlich für den Beschäftigungsrekord ist die über die letzten Jahre anhaltend gute gesamtwirtschaftliche Entwicklung Deutschlands. Dies führt nicht nur dazu, dass immer mehr Menschen einer Arbeit nachgehen konnten, sondern auch zur verbesserten Konsumlaune der Deutschen. Verbraucher können sich mehr leisten und kurbeln die Wirtschaft durch ihren Konsum weiter an. Das sorgt laut des größten deutschen Marktforschungsinstituts auf beiden Seiten für gute Laune. Die Berechnungen des GfK in Nürnberg ergaben, dass die Werte so hoch seien wie seit Oktober 2011 nicht mehr.

Weitere Meldungen im Überblick

  • München will Diesel-Verbot: Auf Horst Seehofers Autogipfel sagen BMW und Audi zwar Umrüstungen zu, doch Münchens Oberbürgermeister bleibt skeptisch. Der ADAC rät angesichts drohender Fahrverbote vorerst vom Dieselwagen-Kauf ab.
  • Änderung bei Prepaid-Karte: Ab dem 1. Juli gilt die Ausweispflicht bei aufladbaren SIM-Karten. Die Maßnahme soll beim Kampf gegen Terrorismus auch den Mobilfunk ins Visier nehmen.

Quellen: FAZ, Statistisches Bundesamt

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!