Strengere Kreditvergabe an private Haushalte

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 01.05.2016

Die Banken in Deutschland haben die Bedingungen für die Kreditvergabe an private Haushalte gestrafft. Dies gilt insbesondere für Baufinanzierungen. Unternehmen hingegen erhielten im ersten Jahresviertel 2016 leichter einen Kredit als zuvor. Für die kommenden Monate erwartet ein Drittel der Kreditinstitute eine weitere Verschärfung der Regeln für die Kreditvergabe, vor allem im Bereich der Verbraucherkredite.

Für private Haushalte war es im ersten Quartal 2016 schwieriger als zuvor, einen Kredit zu erhalten. Die Bedingungen für die Kreditvergabe an private Darlehensnehmer wurden von den bundesdeutschen Banken in den ersten drei Monaten dieses Jahres verschärft. Dies geht aus dem aktuellen Bank Lending Survey der Europäischen Zentralbank (EZB) hervor.

Strengere Regeln für Kreditvergabe vor allem bei Baugeld

Vor allem bei der Vergabe von Baufinanzierungen mussten private Haushalte strengere Auflagen erfüllen. Hintergrund dafür ist nach Einschätzung der Deutschen Bundesbank das Inkrafttreten des Gesetzes zur Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) am 21. März. Das Gesetz verpflichtet Banken zu einer eingehenderen Prüfung der Kreditwürdigkeit von Kunden, die einen Baukredit beantragen. Auch bei herkömmlichen Konsumentenkrediten war eine Verschärfung der Bedingungen für die Kreditvergabe feststellbar, allerdings fiel diese geringfügiger aus als bei den Baukrediten. Zu einer höheren Zahl von Antragsablehnungen führte die restriktivere Kreditvergabe für private Haushalte jedoch nicht.

Ein anderes Bild zeigt sich bei Unternehmenskrediten. Hier haben die deutschen Geldhäuser die Bedingungen für die Kreditvergabe im ersten Quartal 2016 gelockert. Grund dafür ist laut EZB vor allem der erhöhte Wettbewerbsdruck zwischen den Banken. 

Ausblick: Weitere Straffung der Kreditvergabe, steigende Nachfrage durch private Haushalte

Insgesamt konnte die EZB eine gestiegene Nachfrage nach Krediten in allen Bereichen feststellen. Dies sei primär auf das sehr niedrige Zinsniveau zurückzuführen. Die höhere Nachfrage nach Verbraucherkrediten dürfte zudem in direktem Zusammenhang mit den gestiegenen Konsumausgaben der privaten Haushalte stehen. Hinsichtlich der kommenden Monate geht gut ein Drittel der befragten Kreditinstitute von einer weiteren Straffung bei der Vergabe von Bau- und Konsumentenkrediten aus. Einen negativen Effekt auf die Kreditnachfrage erwarten die Banken dadurch nicht. Sie gehen vielmehr von einer weiterhin steigenden Nachfrage von privaten Haushalten aus, insbesondere im Bereich der Konsumentenkredite.

Der Bank Lending Survey wird alle drei Monate von der EZB erstellt. Im Rahmen der Untersuchung werden 141 Geldinstitute aus der Eurozone zu ihrer Praxis der Kreditvergabe befragt. Unter den teilnehmenden Banken befinden sich aktuell 34 Institute aus Deutschland.

Quellen: Europäische Zentralbank, Deutsche Bundesbank

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!