Tesla: Lebenslange Versicherung für alle Kunden

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 07.03.2017

Jetzt revolutioniert Tesla nicht nur die Technik, sondern auch das Versicherungswesen: Der Elektroauto-Hersteller visiert eine lebenslang gültige Versicherung an, die unmittelbar mit dem Fahrzeugkauf abgeschlossen wird. Hier ist nicht nur die Kfz-Versicherung enthalten, sondern auch sämtliche Reparatur- und Wartungskosten werden maßgeschneidert abgedeckt. Auslöser ist die laut Tesla mangelnde Anpassung bestehender Versicherungsangebote für den integrierten Autopiloten.

In Ermangelung passender Versicherungsangebote, welche die neue Autopilot-Technik von Tesla in ihren Policen berücksichtigen, will der Hersteller von E-Autos nun selbst ein entsprechendes Angebot auf den Markt bringen. Zukünftig könnten Kunden dann bereits mit dem Kauf ihres Tesla-Autos nicht nur eine lebenslang gültige Kfz-Versicherung abschließen, sondern wären auch für sämtliche Wartungs- und Reparaturkosten zuverlässig abgesichert.

Modell wird bereits in Australien und Hongkong erprobt

Bereits seit vergangenem Sommer bietet Tesla seinen Kunden in Australien und Hongkong die eigene Versicherung unter dem Namen InsureMyTesla bereits an. Auf dem asiatischen Markt pflegt der Automobilhersteller bereits eine Kooperation mit der Versicherungsgesellschaft Axa. Tesla-Chef Elon Musk gab aber bereits bekannt, dass der Konzern auch nicht davor zurückschrecken würde, ein völlig eigenständiges Versicherungsmodell anzubieten, falls sich in anderen Ländern keine Versicherung zur Zusammenarbeit finden sollte.

Ziel sei aber in keinem Fall eine generelle Expansion des Unternehmens auf den Versicherungsmarkt. Diese Maßnahme würde nur getroffen, falls keine Versicherung bei einer Kooperation auf die von Tesla ausgearbeiteten Versicherungskonditionen eingehen sollte. Stattdessen soll das Angebot mehr Transparenz für den Kunden schaffen. Der kann so schon beim Autokauf sämtliche Folgekosten einkalkulieren und muss nicht im Nachhinein eine böse Überraschung erleben.

Niedrigere Beiträge für sicherere Autos

Vor allem stößt Tesla aber bitter auf, dass der Großteil der weltweiten Kfz-Versicherungen keinerlei Ermäßigungen für Tesla-Autos bieten, obwohl diese durch die Autopilot-Technik nachweislich bedeutend sicherer als konventionelle Fahrzeuge sind. Die US-amerikanische Verkehrsaufsichtsbehörde NHTSA hatte erst im Januar in ihrem Untersuchungsbericht bestätigt, dass die Tesla-Lenkautomatik das Unfallrisiko um beeindruckende 40 Prozent reduziert hat.

Elon Musk nennt als erklärtes Ziel des Unternehmens sogar die weitere Reduzierung des Risikos mithilfe verbesserter Technik - Stichwort autonomes Fahren - um bis zu 90 Prozent.

Quelle: Versicherungsbote.de

Aktuelle News

Deutsche Bank muss erneut Millionenstrafe zahlen
Deutsche Bank muss erneut Millionenstrafe zahlen
Zum wiederholten Mal wird der Deutschen Bank in Amerika eine Geldstrafe auferlegt. Die US-Notenbank Federal Reserve teilte am Donnerstag mit, Bußgelder in Höhe von insgesamt 156,6 Millionen Dollar (146,2...
Fehlerhafte Handbremsen: Tesla ruft Autos zurück
Fehlerhafte Handbremsen: Tesla ruft Autos zurück
Probleme mit der Standbremse zwingen Tesla zur bisher größten Rückrufaktion in der Unternehmensgeschichte: Weltweit werden 53.000 Autos wegen eines möglichen Defekts der Handbremse zurückgerufen. Von dem...
IWF-Prognosen: Optimismus trifft Egoismus und Protektionismus
IWF-Prognosen: Optimismus trifft Egoismus und Protektionismus
Der Internationale Währungsfonds (IWF) sagt der Weltwirtschaft weiteren Aufschwung voraus. Diesem stehen jedoch Trump’scher Protektionismus, Brexit und nationaler Egoismus entgegen. Neben diesen Gefahren...

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!