Test: Die richtige Altersvorsorge für alle

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 16.05.2015

Stiftung Warentest hat aktuell für verschiedene Vorsorge-Typen eine passende Strategie für die Altersvorsorge entwickelt. So kann jeder der Rentenlücke entgegenwirken. Ob das zusätzliche Geld fürs Alter dabei über einen Banksparplan, Indexfonds, eine private Rentenversicherung oder Fonds angespart wird, hängt von den individuellen Vorlieben bei der Geldanlage ab.

Die Zeiten in denen die gesetzliche Altersvorsorge zuzüglich einer kleineren privaten Vorsorge ausreichten, um sich ein zufriedenstellendes Einkommen im Alter zu sichern, sind vorbei. Obwohl im Juli eine Rentenerhöhung ansteht, droht im Alter eine wachsende Rentenlücke. Die Zeitschrift „Finanztest“ beschäftigt sich in einem aktuellen Altersvorsorge-Special eingehend mit der Absicherung für das Alter. Das Magazin erläutert die wichtigsten Formen der Altersvorsorge erklärt, welche Strategie für welchen Vorsorge-Typ besonders erfolgversprechend sein kann.

Die Rentenlücke wächst

Die niedrigen Sparzinsen erschweren die Altersvorsorge. Arbeitnehmer, die nicht mit einem relevanten Erbe rechnen können, stehen laut „Finanztest“ vor dem Problem, dass die drohende Rentenlücke wächst und die bekannten Mittel dagegen unattraktiv geworden sind. Während das durchschnittliche Rentenniveau in Deutschland zwischen 1985 und 2010 noch bei 51,6 Prozent des Durchschnittseinkommens lag, sank die Brutto-Rentenhöhe zuletzt deutlich ab. Im Jahr 2030 erwarten die Finanzexperten ein Rentenniveau von nur noch 43 Prozent. Wer den gewohnten Lebensstandard im Alter halten will, benötigt dazu etwa 80 Prozent des letzten Nettogehalts. Die zusätzliche private Vorsorge muss also die gesetzlichen Leistungen nicht nur aufstocken, sondern rund die Hälfte des Einkommens im Alter stellen.

Altersvorsorge ist Typsache

Eines zeigt das Special von Finanztest ganz klar: Mit der privaten Vorsorge muss möglichst früh begonnen werden. Wer den Einstieg unnötig herauszögert, dem droht eine größere Rentenlücke. Ebenso wichtig wie der frühzeitige Beginn sei jedoch auch die passende Produktauswahl, denn verschiedene Vorsorge-Typen benötigen unterschiedliche Anlagestrategien:

  • Wer in erster Linie an einer hohen Rendite interessiert ist, sollte Aktienwerte setzen. Besonders ETFs sollen sich eignen.
  • Auch wenig motivierten Sparern rät Finanztest zu ETFs. Mit einem eigenen Depot oder über einen ETF-Sparplan kann langfristig mit guten Renditechancen gespart werden ohne dabei viel Aufwand betreiben zu müssen.
  • Wer Sorgen wegen Kursschwankungen bei Aktienwerten hat, sollte lieber mit einer Riester-Rente oder einem Banksparplan sicher vorsorgen.
  • Auch Kinderreiche und Menschen mit geringerem Einkommen können von einer Riesterförderung profitieren.
  • Menschen mit umfangreicheren finanziellen Möglichkeiten und denjenigen, die ohnehin mit dem Gedanken spielen, Wohneigentum anzuschaffen, bieten die niedrigen Zinsen bei Baufinanzierungen momentan beste Voraussetzungen für eine Altersvorsorge durch Immobilienbesitz.

Aktuelle Versicherungsnews

Regierung plant Verbesserung der Restschuldversicherung
Regierung plant Verbesserung der Restschuldversicherung
Im Fall von Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Tod kann ein Kredit für den Nehmer oder dessen Hinterbliebene zur großen Belastung werden. Vor dem Zahlungsausfall soll die Restschuldversicherung schützen,...
Tesla: Vorwürfe über schreckliche Arbeitsbedingungen
Tesla: Vorwürfe über schreckliche Arbeitsbedingungen
Es ist ein Unternehmen, das für seine Fortschrittlichkeit bekannt ist, geführt von einem Mann, der als Visionär gilt: der Elektroauto-Hersteller Tesla samt Chef Elon Musk. Doch nun werden schwere Vorwürfe...
Die Allianz startet stark ins Jahr
Die Allianz startet stark ins Jahr
Europas größter Versicherungskonzern kann gemäß seiner ersten Quartalszahlen 2017 zufrieden ins neue Jahr starten. Der operative Gewinn der Allianz stieg in den ersten drei Monaten im Vorjahresvergleich...

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!