Newsarchiv

  • 29.02.2016

    Armutsbericht: Armutsqote kaum gesunken

    Jedes Jahr veröffentlicht der Paritätische Wohlfahrtsverband einen Armutsbericht – 2016 in Zusammenarbeit mit weiteren Verbänden und Organisationen.  Die Autoren stellen wenig Verbesserungen im Vergleich zu älteren Berichten fest und machen sowohl regionale Unterschiede als auch Risikogruppen in der Bevölkerung aus. 


  • 27.02.2016

    Negativzinsen auch für den Gesundheitsfonds

    Erstmals musste der Gesundheitsfonds, der in Deutschland die Mittel der gesetzlichen Krankenversicherung verwaltet und verteilt, im vergangenen Jahr Negativzinsen zahlen. Zwischen dem Eingang der Mittel und ihrer Verteilung lagern große Summen auf den Konten des Fonds, für die nun Strafzinsen fällig wurden.


  • 26.02.2016

    Studie: Carsharing wird zum Milliardenmarkt werden

    Carsharing ist beliebt – und die Angebote werden sich in den kommenden Jahren noch erheblich ausweiten, wie eine neue Studie der Boston Consulting Group prognostiziert. Die Untersuchungen haben außerdem ergeben, dass das Angebot in Deutschland besonders verbreitet ist. Dennoch soll Carsharing sich nicht zur ernsthaften Konkurrenz für den Neuwagenkauf entwickeln.


  • 25.02.2016

    Riester: Ökonomen kritisieren staatliche Förderung

    Die staatliche Förderung der privaten Altersvorsorge durch die Riester-Rente steht in der Kritik: Experten bezeichnen sie als ineffizient und fordern ihre Abschaffung. Gerade in der Niedrigzinsphase erweist sich die Riester-Rente nach Meinung der Ökonomen nicht als sinnvoll und sollte durch Alternativen abgelöst werden.


  • 25.02.2016

    BGH-Urteil: Widerrufsjoker schwerer auszuspielen

    In den letzten Monaten seiner Existenz geht es noch einmal heiß her um den Widerrufsjoker. Nun entschied der Bundesgerichtshof, dass Widerrufsbelehrungen nicht zwingend grafisch hervorgehoben werden müssen, um rechtsgültig zu sein. Damit wiesen die Karlsruher Richter eine Klage der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg ab.


  • 24.02.2016

    Zinsniveau hat Deutschen das Sparen vermiest

    Der Deutsche als gewissenhafter Sparer – dieses Bild hält sich hartnäckig in vielen Köpfen. Inzwischen hat das niedrige Zinsniveau vielen Bundesbürgern die Lust am Sparen allerdings genommen. Im europäischen Vergleich befinden sich die Deutschen nur noch im Mittelfeld, wenn es um den Anteil der Sparer an der Bevölkerung geht. Viel geben ihr Geld lieber aus – allerdings nicht um jeden Preis.


  • 24.02.2016

    Preise für Vermögenswerte 2015 stark gestiegen

    Um die Entwicklung der Preise für Vermögenswerte darzustellen, ermittelt das Flossbach von Storch Research Institute viermal jährlich den Vermögenspreisindex. Dieser setzt sich aus verschiedenen Einzeldaten aus den Bereichen Finanzvermögen und Sachvermögen zusammen. Im letzten Quartal des Jahres 2015 ließ sich hier die höchste Steigerungsrate seit 2005 beobachten.


  • 23.02.2016

    Versicherungsbeiträge in der PKV steigen vielfach

    Auch wer privat versichert ist, muss 2016 womöglich mehr für seine Krankenversicherung zahlen. Es erfolgte ein Anstieg der Versicherungsbeiträge um durchschnittlich 4,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Lediglich für Beamte fielen die Erhöhungen moderater aus. Die Versicherer reagieren mit den Beitragsanpassungen auf die anhaltend niedrigen Zinsen, die ihre Kapitalerträge verringern.


  • 22.02.2016

    BGH-Urteil: Abschlag bei KfW-Darlehen rechtens

    Die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, ermöglicht zinsgünstige Kredite für bestimmte Zwecke. Allerdings erhebt die Förderbank bei der Auszahlung der KfW-Darlehen einen Abschlag und zahlt nicht den kompletten Kreditbetrag aus. Dieser muss von Kreditnehmern hingenommen werden, wenn es sich um ältere Verträge handelt, urteilte nun der Bundesgerichtshof.


  • 21.02.2016

    Droht Klage? Streit um neuen Hartz-IV-Regelsatz

    Für das Jahr 2016 ist eine Neuberechnung des Hartz-IV-Regelsatzes durch das Arbeitsministerium geplant. Gegen die Pläne, die Regelsätze erst im Jahr 2017 anzupassen, protestiert nun der Paritätische Wohlfahrtsverband – und erwägt sogar eine Klage. Denn die für die Neuberechnung benötigten Zahlen liegen bereits seit Ende letzten Jahres vor.


  • 20.02.2016

    Gesetzesänderung vereinfacht künftig Kontowechsel

    Ein Kontowechsel wird für Verbraucher künftig einfacher über die Bühne zu bringen sein. Sie sollen nicht mehr jeden Dauerauftrag und jede erteilte Einzugsermächtigung von Hand ändern müssen, wenn sie mit ihrem Girokonto zu einem anderen Anbieter wechseln. Hintergrund ist eine EU-Richtlinie, die durch eine Gesetzesänderung in deutsches Recht umgesetzt werden muss.


  • 20.02.2016

    EZB-Rat möchte den 500-Euro-Schein abschaffen

    Der 500-Euro-Schein könnte bald abgeschafft werden. Der EZB-Rat, bei dem die Entscheidung in dieser Frage liegt, hat eine entsprechende Absichtserklärung verfasst und lässt aktuell Möglichkeiten für die technische Umsetzung der Abschaffung prüfen. Eine endgültige Entscheidung soll allerdings erst in einigen Monaten fallen.


  • 19.02.2016

    EuGH-Urteil: EZB wieder vor Verfassungsgericht

    Das Verfassungsgericht muss den Ankauf von Staatsanleihen maroder Euro-Staaten nun erneut verhandeln, nachdem der Konflikt um den Kurs der Europäischen Zentralbank (EZB) aus der europäischen Schuldenkrise lange in den Hintergrund getreten war. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) teilt die von deutscher Seite angebrachten Einwände gegen das OMT-Programm nicht.


  • 19.02.2016

    Krafträder: Weniger Neuzulassungen im Januar

    Im Januar 2016 gab es vergleichsweise wenige Neuzulassungen von Krafträdern. Der Wert lag deutlich niedriger als im Dezember 2015, obwohl das Verhältnis zu den vergangenen Jahreswechseln umgekehrt gewesen war. Möglichwerweise haben sich wetterbedingt weniger Menschen dafür entschieden, ein Motorrad zuzulassen.


  • 18.02.2016

    Lkw-Maut: Weitere Verzögerung droht

    Die für 2018 geplante Ausweitung der Lkw-Maut auf alle Bundesstraßen verzögert sich möglicherweise: Gegen den Auftrag des Bundesverkehrsministeriums an der bisherigen Betreiber gibt es Einspruch von einem Konkurrenzunternehmen. Bei einer Verzögerung müsste der Bund auf Einnahmen in Milliardenhöhe verzichten.


  • 17.02.2016

    Inflationsrate zieht im Januar leicht an

    Die Verbraucherpreise in Deutschland sind im Januar 2016 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, und zwar stärker als im gesamten vergangen Jahr. Doch nicht in allen Bereichen mussten die Deutschen tiefer in die Taschen greifen, die niedrigen Energiekosten sorgen nach wie vor für eine vergleichsweise moderate Inflationsrate.


  • 16.02.2016

    Schadstoff-Abgabe zugunsten von Elektrofahrzeugen

    Das Bundesumweltministerium denkt über eine einmalige Abgabe beim Kauf von benzinhungrigen Neuwagen nach. Die Einnahmen könnten zur Subventionierung von Elektrofahrzeugen eingesetzt werden. Um ihr erklärtes Ziel von einer Million zugelassener Elektroautos zumindest ansatzweise zu erreichen, will die Bundesregierung zudem 15.000 zusätzliche Ladestationen für diese einrichten.


  • 15.02.2016

    Ifo-Index für die Weltwirtschaft weiter gesunken

    Der Ifo-Index für die Weltwirtschaft ist im ersten Quartal 2016 gesunken – und entfernt sich damit weiter vom langfristigen Durchschnitt. Nicht in allen Regionen hat sich der Index jedoch verringert – gerade Europa steht vergleichsweise gut da. Die Erwartungen an die Zinsentwicklung indes sind unverändert.


  • 14.02.2016

    Studie: Anleger setzen verstärkt auf Sicherheit

    Aktuell ist für Anleger laut einer Studie die Sicherheit bei einer Geldanlage besonders wichtig. Sie stellt das ausschlaggebende Entscheidungskriterium dar. Flexibilität und hohe Rendite sind weit weniger zentral. Dementsprechend werden sichere Anlageformen wie Sparbücher bevorzugt.


  • 13.02.2016

    Behörden überprüfen immer mehr Konten

    Behörden führen immer häufiger eine Kontoabfrage durch, um Steuerbetrug oder Missbrauch von Sozialleistungen aufzudecken. Im vergangenen Jahr sind die Überprüfungen um 31 Prozent angestiegen. Allerdings erhalten die Behörden keine Einsicht in den Kontostand oder die Kontobewegungen.


  • 12.02.2016

    BGH: Nebenkosten-Abrechnung darf einfacher werden

    Künftig ist es Vermietern möglich, eine vereinfachte Nebenkosten-Abrechnung zu erstellen, in der nicht mehr alle Rechenschritte deutlich werden. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden und möchte damit sowohl für Vermieter als auch für Mieter eine Vereinfachung erreichen. Der Deutsche Mieterbund kritisiert das BGH-Urteil allerdings.


  • 12.02.2016

    Umweltschutz: Plastiktüten werden kostenpflichtig

    Ab April werden Plastiktüten in vielen Geschäften kostenpflichtig. Hintergrund ist eine EU-Richtlinie, durch die in den kommenden Jahren der Verbrauch von Plastiktüten reduziert werden soll. Wie viel eine Plastiktüte kosten soll, können die teilnehmenden Einzelhändler dabei selbst festlegen.


  • 11.02.2016

    Obergrenze für Bargeldzahlungen verfassungswidrig?

    Die zukünftige mögliche Obergrenze von 5.000 Euro für Bargeldzahlungen ist möglicherweise verfassungswidrig. Auch die Bundesbank sowie mehrere Politiker kritisieren sie. Dennoch hält die Bundesregierung an ihren Plänen fest, die Obergrenze auf nationaler Ebene durchzusetzen, sollte sich keine Regelung auf EU-Ebene finden lassen.


  • 11.02.2016

    Export und Import 2015 deutlich gewachsen

    Nach Angaben des Statistischen Bundesamts kam es 2015 zu einem deutlichen Anstieg beim deutschen Export und Import. Die Außenhandelsbilanz erreichte einen Rekordwert, weil durch den starken Export ein großer Überschuss zustande kam. Vor allem innerhalb der EU ist der Außenhandel gewachsen.


  • 10.02.2016

    Commerzbank: Firmenkunden zahlen Negativzinsen

    Jeder zehnte Firmenkunde bei der Commerzbank muss Negativzinsen für größere Beträge zahlen, die nicht für den Zahlungsverkehr benötigt werden. Nachdem bereits seit 2014 solche Strafgebühren für große Konzerne fällig werden, sind mittlerweile auch mittelständische Firmenkunden betroffen. Negativzinsen für Privatkunden werden bislang noch nicht erhoben.


  • 10.02.2016

    2015 erneuter Anstieg der Kfz-Versicherungswechsel

    Schon seit acht Jahren erscheint jährlich die Studie „Wechseltätigkeit in der Kfz-Versicherung“, in der das Meinungsforschungsinstitut „YouGov“ den Kfz-Versicherungswechsel in Deutschland untersucht. Neben der Anzahl der getätigten Versicherungswechsel, die 2015 erneut zugenommen hat, untersucht das Institut zusätzlich Bereiche wie gängige Vertriebswege sowie die Werbewahrnehmung bei der Kfz-Versicherung.


  • 09.02.2016

    5-Euro-Münze mit Technologie gegen Falschgeld

    Die erste  5-Euro-Münze soll ab dem 14. April 2016 bei den Filialen der Deutschen Bundesbank sowie weiteren Kreditinstituten verfügbar sein. Sammler dürften sich an dem eingearbeiteten, blau schimmernden Polymerring erfreuen. Dieser soll jedoch nicht nur dekorativen Zwecken dienen, sondern vor allem das Geld weniger anfällig für Fälschungen machen. Die Verbreitung der Münze soll somit einen ersten größeren Praxistest der hierfür neu entwickelten Technologie darstellen. 


  • 08.02.2016

    Mietspiegel: Geplante Reform stößt auf Kritik

    Gerade wegen der vieldiskutierten Mietpreisbremse spielt der Mietspiegel eine wichtige Rolle auf dem Immobilienmarkt. Kritiker bemängeln jedoch, dass dieser die tatsächlichen Mietpreise häufig nur unzureichend darstellt. Eine Reform des Mietspiegels soll dies nun ändern, Kritiker befürchten jedoch negative Folgen.


  • 07.02.2016

    Bankgebühren für Karten und Überweisungen steigen

    Die Kunden vieler Kreditinstitute müssen sich aktuell mit steigenden Bankgebühren abfinden. Banken und Sparkassen wollen so ihre Kosten durch die Negativzinsen der EZB an ihre Kunden weitergegeben. Betroffen sind je nach Bank die Kosten für Karten und Überweisungen, aber auch die Kontoführungsgebühren. Teilweise erfolgen diese Steigerungen verdeckt, sodass Bankkunden aufmerksam sein sollten.


  • 06.02.2016

    GfK: Privater Konsum als Wirtschaftsmotor

    Laut einer Prognose der GfK wird der private Konsum auch 2016 ein wichtiger Motor für die deutsche Wirtschaft sein. Das Wachstum soll mit zwei Prozent noch deutlicher ausfallen als im vergangenen Jahr. Auch in anderen EU-Ländern ist ein Konsumanstieg zu erwarten.


  • 05.02.2016

    Verbraucherzentralen befürworten Deutschland-Rente

    Das Konzept der Deutschland-Rente stößt bei den Verbraucherzentralen auf positives Feedback: Sie versprechen sich davon eine Alternative zu bestehenden Fördermodellen. Damit stellen sich die Verbraucherschützer hinter den Vorschlag von drei hessischen Ministern, ein unkompliziertes, leicht verständliches Vorsorgeprodukt zur Verfügung zu stellen.


  • 05.02.2016

    Bargeld: Bundesregierung diskutiert Obergrenze

    Die Regierung denkt über eine Obergrenze von 5.000 Euro für Zahlungen mit Bargeld nach. Durch eine gesetzliche Begrenzung der Barzahlung soll vor allem Terroristen die Finanzierung erschwert werden. Doch der Vorstoß des Finanzministeriums stößt nicht überall auf Begeisterung. Kritiker sehen in der Begrenzung der Barzahlung einen elementaren Eingriff in die Privatsphäre der Bürger.


  • 04.02.2016

    Versicherung bei Berufsunfähigkeit: Reformen?

    Reformen sollen Versicherungen für den Fall einer Berufsunfähigkeit hierzulande optimieren, so eine aktuelle Forderung von Politikern und Verbraucherschützern. Seit 15 Jahren ist diese Absicherung in Deutschland Privatsache. Die Kritiker bemängeln, dass Versicherer durch schwer verständliche Klauseln versuchen würden, Leistungen zu vermeiden.


  • 04.02.2016

    Elektroautos: Staatlicher Bonus als Kaufanreiz?

    Elektroautos sollen die Energiewende auf die Straßen bringen. In Deutschland rief die Bundesregierung das Ziel aus, dass bis zum Jahr 2020 eine Million Fahrzeuge verkauft sein sollen. Dies scheint jedoch kaum noch erreichbar, im vergangenen Jahr wurden lediglich 12.300 Elektroautos zugelassen. Staatliche Subventionen für Käufer könnten den Absatz ankurbeln, bergen jedoch auch Gefahren.


  • 04.02.2016

    Neues Urteil stärkt Bausparkassen bei Kündigungen

    Angesichts anhaltend niedriger Zinsen freuen sich viele Bausparer über die vergleichsweise hohe Verzinsung ihres Bausparguthabens. Ihr Interesse, das Bauspardarlehen zu nutzen, ist hingegen gering. Für die Bausparkassen ist dies ein Verlustgeschäft, daher hagelt es Kündigungen für Altverträge. Ein neues Urteil bestätigt nun die Rechtmäßigkeit dieser Praxis.


  • 03.02.2016

    DAT-Report: Carsharing für Deutsche keine Option

    Der Großteil der Deutschen sieht in Carsharing keine Alternative zum eigenen Fahrzeug. Mehr als 90 Prozent halten das eigene Auto dem aktuellen DAT-Report zufolge für unbedingt notwendig. Die individuelle Mobilität spielt für deutsche Kfz-Halter eine sehr große Rolle. Daher überrascht es wenig, dass die vorherige Standortermittlung als häufigstes Argument gegen Carsharing vorgebracht wird.


  • 03.02.2016

    Steigende Abwasserkosten durch Reformen

    Durch neue umweltpolitische Reformen werden die Abwasserkosten für Verbraucher voraussichtlich steigen. Denn auf die Entsorger werden höhere Investitionen zukommen, beispielsweise zum Ausbau von Kläranlagen, um den neuen gesetzlichen Anforderungen gerecht zu werden. Falls das Mehrwertsteuerprivileg der Entsorgungsbetriebe wegfällt, müssten sie ebenfalls mit einer Erhöhung der Abwasserkosten reagieren.


  • 02.02.2016

    Verbraucher bevorzugen Versicherungsvermittler

    Eine Statistik des GDV zeigt: Versicherungsvermittler sind immer noch am beliebtesten bei Verbrauchern und können entsprechend den höchsten Marktanteil bei Versicherungsabschlüssen verzeichnen. Doch auch andere Vertriebswege werden beliebter: Vergleichsportale und Kreditinstitute konnten im Jahr 2014 bei der Vermittlung von Policen ein Plus erreichen.


  • 01.02.2016

    Nur reines Arbeitszimmer steuerlich absetzbar

    Ein Arbeitszimmer kann nur unter bestimmten Bedingungen steuerlich geltend gemacht werden. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden und damit die bisherigen Regelungen bestätigt. Ausschlaggebendes Kriterium bei dem Urteil war der Umfang der Nutzung: Das Arbeitszimmer muss fast ausschließlich beruflichen Zwecken dienen.


Welche Versicherungen brauche ich und wo gibt es die für mich passenden Angebote? Wie bekomme ich schnell und unkompliziert einen günstigen Kredit? Wie kann ich mich und meine Familie gut absichern und für das Alter vorsorgen? Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie auf FinanceScout24. Wir helfen Ihnen, Geld zu sparen, rentabel anzulegen und die passenden Versicherungen zu finden. Egal ob Tagesgeld, Kfz-Versicherung oder Ratenkredit: Wir zeigen Ihnen die besten Tarife – aktuell, unabhängig und transparent.

Vergleichen Sie auf unserer Seite einfach und bequem Kredite oder beispielsweise Kfz-Versicherungen. Die übersichtlichen Online-Rechner helfen Ihnen das für Sie passende Angebot zum optimalen Preis zu finden. Auf Basis Ihrer persönlichen Eingaben werden mögliche Tarife direkt aus den jeweiligen Datenbanken der Versicherungs-, Finanzprodukte- und Energieanbieter zusammengestellt. Dies passiert in dem Moment, in dem Sie die Anfrage senden. Sie können daher von der Aktualität der Angebote ausgehen. Mit einem einfachen Klick auf das jeweilige Angebot können Sie das Produkt direkt beim Partner beantragen.

FinanceScout24 arbeitet dabei mit verschiedenen, sorgfältig ausgewählten Partnern zusammen. Die Technologie der Vergleichsrechner stammt von unseren Kooperationspartnern – das Finanzwissen und viele ausführliche Hintergrundinformationen erstellt das FinanceScout24-Team. Wir informieren Sie mehrmals pro Woche mit aktuellen, branchenrelevanten News aus der Finanz- und Versicherungswelt. Auf dieser Seite finden Sie die jeweils aktuellsten Artikel hierzu. Sie wollen in Zukunft kein wichtige Nachricht mehr verpassen? Dann abonnieren Sie gerne unseren kostenfreien Newsletter. Dieser wird Ihnen einmal pro Monat zugeschickt. 

Spartipps und News:

Newsletter abonnieren & gratis PDF erhalten

Durch die Nutzung von FinanceScout24 stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.