Newsarchiv

  • Jan
  • Feb
  • Mrz
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez
  • 30.03.2018

    Steuersoftware statt Steuerberater – kostengünstig die eigene Steuererklärung anfertigen

    Der Gang zum Steuerberater kann schnell einige hundert Euro kosten. Doch nicht immer ist er wirklich notwendig – auch wenn die Formulare der Steuererklärung viele Steuerpflichtige davon abhalten, sich selbst an die Steuer zu wagen. Doch mit spezieller Software können auch Laien das Behördendeutsch „übersetzen“ und sich darauf freuen, Geld vom Staat zurückzubekommen. Die Stiftung Warentest hat jetzt solche Software-Lösungen näher untersucht.


  • 28.03.2018

    Regierungserklärung: Spahn möchte das Gesundheitssystem konsequent verbessern

    Der neue Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat seine Pläne für die Legislaturperiode vorgestellt. Dabei zeigt sich der Minister durchaus optimistisch: Er möchte eine bessere Pflege, Entlastung der Beitragszahler und eine gerechtere Gesundheitsversorgung erzielen. Hierfür hat das Gesundheitsministerium bereits drei konkrete Gesetzespakete ausgearbeitet. Schon im Juni des vergangenen Jahres hatte der Bundestag die Reform der Pflegeberufe verabschiedet.


  • 26.03.2018

    Bezüge der Rente steigen um über drei Prozent

    Die Angleichung der Renten in Ost und West schreitet weiter voran, ließ Sozialminister Heil verlauten. Spätestens bis zum Jahr 2025 sollen alle Bundesbürger die gleichen Leistungen beziehen. Derzeit liegt der Rentenwert im Osten allerdings noch bei 95,8 Prozent des aktuellen Rentenwerts des Westens. Durch eine Erhöhung von 3,4 Prozent (Ostdeutschland) beziehungsweise 3,2 Prozent (Westdeutschland) hat sich das Niveau aber weiter angenähert.


  • 23.03.2018

    Zu teuer: Diese Punkte auf der Strom- und Gasrechnung sollten Sie checken

    Verbraucher sollten die Jahresabrechnung des Energieversorgers nicht einfach abheften und den Ordner in die Ecke stellen. Denn nicht immer muss sie vollkommen korrekt sein, erläutert die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Besonders achtsam sollten Strom- und Gaskunden beim Grund- und Arbeitspreis sein. Aber auch Preisgarantien und Boni sind oftmals Stolpersteine.


  • 21.03.2018

    Lebensversicherungen reduzieren Ausschüttungen an Kunden

    Bis zu sieben Prozent Zinsen gab es mal für Lebensversicherungen – doch die Zeiten sind längst vorbei. Eine aktuelle Auswertung der Bundesregierung zeigt jetzt, wie Konzerne die Ausschüttungen an Kunden drücken. Im Jahr 2018 liegt die durchschnittliche Verzinsung demnach nur noch bei 2,4 Prozent. Und die Zukunftsaussichten sind nicht wirklich besser.


  • 19.03.2018

    Baugeld im Test: Zinsunterschiede von bis zu 63.000 Euro

    Wer sich den Traum vom Eigenheim verwirklich will, dem kommen seit geraumer Zeit die historisch niedrigen Zinsen zu Gute. Wie sehr sich dabei der Vergleich von Kreditangeboten lohnt, hat die Zeitschrift „Finanztest“ jetzt herausgefunden. Die Tester haben rund hundert Baufinanzierer verglichen und dabei Zinsunterschiede von bis zu 63.000 Euro festgestellt.


  • 15.03.2018

    Jeder fünfte Riester-Vertrag wird nicht mehr bespart

    Ganze 16 Millionen Riester-Verträge gibt es aktuell in Deutschland für die private Altersvorsorge. Doch in jeden fünften fließen keine Zahlungen mehr ein, insgesamt sind 3,3 Millionen Verträge ruhend gestellt. Schuld hieran seien laut Markus Kurth, Sprecher der Grünen-Fraktion im Bundestag, vor allem die wenig attraktiven Steuervorteile für Geringverdiener. Für sie lohne sich das Riester-Sparen nicht.


  • 14.03.2018

    Stepstone Gehaltsreport 2018: Hier gibt es das meiste Geld

    Geisteswissenschaften, IT oder klassisch BWL – mit einem Studium stehen Arbeitnehmern vielfältige Karrieremöglichkeiten offen. Auch interdisziplinäre Studiengänge oder Quereinstiege erhöhen diese Flexibilität weiter. Doch das ist nur eine Seite der Medaille, denn zwischen den Akademiker-Berufen existieren teils eklatante Gehaltsunterschiede. Am meisten verdienen Uni-Absolventen, wenn sie zuvor Informatik, Mathe oder Wirtschaftsinformatik studiert haben. Geistes- und Sozialwissenschaftler kommen teilweise auf einige zehntausend Euro weniger.


  • 13.03.2018

    Bauzinsen steigen wieder an

    Seit ihrem bisherigen Tiefstand Anfang Juli 2016 haben sich die Bauzinsen mehr als vervierfacht. Zwar bewegen sie sich damit immer noch auf einem niedrigen Niveau, doch weitere Anstiege sind nur noch eine Frage der Zeit. Teuer wird es dann aber nicht nur für Personen, die neue Baukredite aufnehmen. Auch die bei fast allen Immobilienfinanzierungen notwendigen Anschlussfinanzierungen dürften kostspielig werden.


  • 12.03.2018

    Drei Jahre Mietpreisbremse: Was konnte sie bewirken?

    Der Mietpreisbremse zum Trotz steigen die Mieten in Deutschland vielerorts weiter in schwindelnde Höhe. Bereits 2015 versuchte die Regierung der rasanten Entwicklung mithilfe der Mietpreisbremse Herr zu werden. Mit Blick auf den ausbleibenden Erfolg erklären Kritiker das Gesetz für gescheitert. Doch was hat sich tatsächlich verändert?


  • 07.03.2018

    Fahrzeug-Bestand steigt um mehr als eine Million

    Auf deutschen Straßen wird es immer voller. Auf dieses Ergebnis lassen die neusten Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes schließen. Der Bestand von Pkw, Lkw, Anhängern und Krafträdern hat sich 2017 um 1,1 Millionen erhöht. Im Vergleich zum Vorjahr erhöhte sich der prozentuale Anstieg um 1,7 Prozent. Insgesamt sind damit 63,7 Millionen Fahrzeuge auf Deutschland Straßen unterwegs.


  • 02.03.2018

    Inflation sinkt im Februar wieder

    Im Februar ist der Preisanstieg in der Eurozone wieder etwas zurückgegangen. Mit einem Wert von 1,2 Prozent liegt die Inflation auf einem so niedrigen Stand wie zuletzt im Dezember 2016. Im Januar hatte sie mit 1,3 Prozent immerhin noch knapp über dem aktuellen Niveau gelegen. Damit entfernt sich die Rate aber wieder weiter vom eigentlichen Ziel der EZB: einer Preissteigerung von zwei Prozent.


  • 02.03.2018

    Was die Deutschen mit ihren Ersparnissen machen

    Studien zufolge setzen die Deutschen auch im Jahr 2017 noch immer auf Tagesgeldkonten und Sparbücher, wenn es um die Geldanlage geht. Dabei sind die Zinsen hierfür auf einem so geringen Niveau wie praktisch nie zuvor. Gleichzeitig boomen die Aktienmärkte, allein im Jahr 2017 konnte beispielsweise der DAX um mehr als zehn Prozent an Wert gewinnen.


Einmal monatlich Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!