Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Deutsche Banken planen Konkurrenzsystem zu PayPal

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 31.12.2014

Deutsche Banken und Sparkassen fordern PayPal mit einem eigenen Bezahldienst heraus. Das Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Kreditwirtschaft soll bereits zum Weihnachtsgeschäft im kommenden Jahr einsatzbereit sein. Mobile Payment wird von den Banken zunächst vernachlässigt. Sie setzen auf das besondere Vertrauensverhältnis zwischen Kunde und Bank.

Deutsche Banken wollen PayPal mit einem eigenen Online-Bezahlverfahren Konkurrenz machen. „Bis zum Weihnachtsgeschäft 2015 wollen wir das neue Bezahlverfahren am Start haben. Erste Piloten sind für August des kommenden Jahres geplant“, erläuterte Wilhelm Gans, Geschäftsführer des Deutschen Sparkassenverlags (DSV) den aktuellen Stand des Projekts gegenüber der „Welt“.

Mobile Payment zunächst nicht vorgesehen

Unter dem Dach der Deutschen Kreditwirtschaft arbeiten mehrere deutsche Banken schon seit geraumer Zeit an einem Konkurrenzprodukt zu eBays Bezahlsystem PayPal. Bislang war allerdings unklar, ob sich die Sparkassen an dem Gemeinschaftsprojekt von privaten Geldinstituten und Genossenschaftsbanken beteiligen oder lieber ein eigenes System lancieren.

Das bislang noch namenlose Bezahlsystem der deutschen Banken soll zunächst auf den Onlinehandel beschränkt sein. Mobile Payment, also das Zahlen per Smartphone, ist zum Start nicht vorgesehen. „Eine spätere Erweiterung auf mobile Bezahldienste an der Ladenkasse ist damit nicht ausgeschlossen“, so DSV-Geschäftsführer Gans. Wettbewerber, von denen es im Bereich der digitalen Bezahlsysteme zahlreiche gibt, arbeiten bereits verstärkt an der Vernetzung on- und offline. Ihre Mobile-Payment-Systeme sollen Bargeld und Karten auch im stationären Handel überflüssig machen.

Deutsche Banken setzen auf Vertrauen der Kunden

Die Banken und Sparkassen setzen vor allem auf das besondere Vertrauen, das ihnen von Kunden entgegengebracht wird. Sie gehen davon aus, dass Nutzer von Bezahlsystemen ihrer eigenen Bank mehr vertrauen als Start-ups und ausländischen Technologiekonzernen. Dass auch diese Zahlungen letztlich meist über das Girokonto oder die Kreditkarte bei der Hausbank abgewickelt werden, ist im Bewusstsein der Kunden nicht präsent. In ihrer Wahrnehmung wird die Zahlung über PayPal & Co. abgewickelt.

Aktuelle Finanznews

Kartenzahlungen weltweit auf neuem Höchststand
Kartenzahlungen weltweit auf neuem Höchststand
„Ich zahle mit Karte!“. Während diese Ansage im Bargeldland Deutschland gelegentlich immer noch für genervtes Augenrollen in den Kassenschlangen sorgt, ist bargeldloses Bezahlen weltweit auf dem Vormarsch....
Höhere Netzentgelte: Strom wird 2017 teurer
Höhere Netzentgelte: Strom wird 2017 teurer
Viele Verbraucher müssen sich für 2017 auf höhere Strompreise einstellen: Zwei große Energieversorger wollen die Netzentgelte im kommenden Jahr deutlich erhöhen. Zu erwarten sind durchschnittliche Mehrkosten...
Finanzverwaltung warnt vor Phishing-Mails
Finanzverwaltung warnt vor Phishing-Mails
Online-Betrüger haben offenbar deutsche Steuerzahler als vielversprechende neue Zielgruppe entdeckt. Aktuell tauchen vermehrt Phishing-Mails von vermeintlichen Finanzämtern auf, die die Empfänger zur Preisgabe...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen