Durch eine Umschuldung
die Kreditkosten senken

Günstige Kreditzinsen
Schnell & einfach beantragen
Ab -0,4% effektivem Jahreszins¹
Ab -0,4% effektivem Jahreszins¹
  • Günstige Kreditzinsen
  • Schnell & einfach beantragen
4.87 / 5 aus 293 Bewertungen
für FinanceScout24.de - Alle Bewertungen ansehen
4.87 / 5 Sterne
aus 293 Bewertungen für FinanceScout24.de
Alle Bewertungen ansehen

Umschuldung

Inhaltsverzeichnis

    Sinkt das Zinsniveau, lassen sich viele bestehende Kredite günstig ablösen und umschulden. Kreditnehmer können dabei in den meisten Fällen bares Geld sparen oder auch die Gesamtlaufzeit des Kredits verkürzen. Lesen Sie hier, was Umschuldung genau bedeutet, wie Sie dadurch Kosten reduzieren können und was Sie auf jeden Fall beachten sollten.

    Wie funktioniert eine Umschuldung?

    Schöpfen Sie mit einer Umschuldung Ihr Sparpotenzial aus

    Bei einer Umschuldung lösen Sie einen oder mehrere bestehende Kredite durch einen anderen, günstigeren ab. Die neue Kreditsumme wird meist bei einer anderen Bank aufgenommen als die abzulösenden, grundsätzlich ginge das aber auch bei derselben Bank. Sinn und Zweck ist es, nach der Umschuldung durch ein niedrigeres Zinsniveau die Kreditkosten insgesamt zu senken. Bleiben die Unkosten nach der Umschuldung für Sie gleich oder steigen sogar? Dann lohnt sich der Vorgang natürlich nicht. Als Kreditnehmer sollten Sie sich deshalb vor dem Umschulden Ihres Kredits einen genauen Überblick über alle offenen Verbindlichkeiten verschaffen, Kreditangebote genau vergleichen und alle Möglichkeiten vorher durchspielen.

    Lohnt sich eine Umschuldung für mich?

    Zahlen Sie ein Darlehen ab, das Sie schon vor längerer Zeit aufgenommen haben? Dann lohnt es sich, mit dem Kreditrechner von FinanceScout24 Kreditangebote zu vergleichen und bei niedrigeren Zinsen umzuschulden. Nehmen Sie die Konditionen Ihrer laufenden Kredite genau unter die Lupe und prüfen Sie, ob sich Geld einsparen lässt. Eine Umschuldung mit FinanceScout24 macht vor allem Sinn, wenn…

    • Sie hohe Kreditzinsen zahlen.
      Haben Sie die Möglichkeit, Ihren teuren Altkredit zu besseren Konditionen abzulösen? Durch eine Umschuldung mit FinanceScout24 können Sie als Kreditnehmer dank niedrigeren Zinsen entweder Ihre monatliche Belastung oder auch die Gesamtlaufzeit anpassen.
    • Sie oft Ihren Dispo in Anspruch nehmen oder konstant im Minus sind.
      Trotz des allgemein niedrigen Zinsniveaus verlangen Banken für den Dispokredit zwischen 10 und 15 Prozent Zinsen. Wenn Sie auf einen Ratenkredit mit deutlich niedrigem Zinssatz umschulden, kann das eine erhebliche Kostenersparnis für Sie bedeuten.

    • Sie mehrere kleine Kredite zu einem größeren zusammenfassen wollen.
      So können Sie unter Umständen nicht nur Zinskosten sparen, sondern auch Ihren Bonitätsscore verbessern, denn der neue Kredit löst alle anderen ab. Das gilt – Bonität vorausgesetzt ­– auch dann, wenn Sie zusätzlich zu laufenden Krediten einen weiteren benötigen, um eine bestimmte Summe abzudecken.

    • Sie Geld für die hohe Schlussrate eines bestehenden Kredits brauchen.
      Haben Sie Ihr Auto mit einer Ballonfinanzierung gekauft? Bei solchen Finanzierungsmodellen wird am Ende meist eine Schlussrate fällig, die die Höhe der laufenden Ratenzahlungen bei weitem übersteigt. Anstatt eine Anschlussfinanzierung mit hohen Zinsen in Kauf zu nehmen, können Sie durch eine Umschuldung mit FinanceScout24 die Konditionen oft deutlich verbessern und die Restschuld verringern.

    So viel könnten Sie durch eine Umschuldung sparen:

    unverbindliche Beispielrechnung:

    • Die Restschuld Ihres alten Kredits beträgt 12.000 Euro. Mit einem effektiven Jahreszins von 8,5 % und einer Restlaufzeit von 36 Monaten liegt Ihre monatliche Rückzahlungsrate bei 377,07 Euro.
    • Über FinanceScout24 finden Sie einen Anbieter, der Ihnen einen Kredit über die benötigten 12.000 Euro zu einem effektiven Jahreszins von 3,79 % anbietet. Die Laufzeit soll ebenfalls bei 36 Monaten liegen.
    • Daraus ergibt sich eine monatliche Rückzahlungsrate von 352,83 Euro und eine Kostenersparnis von 24,24 Euro pro Monat. Bei einer Laufzeit von 36 Monaten bedeutet das eine Gesamtersparnis von 872,64 Euro.
    • Sollten Sie durch die Umschuldung eine Vorfälligkeitsentschädigung von 1 Prozent der Restschuld, also 120 Euro, an Ihre alte Bank zahlen müssen, liegt die Gesamtersparnis immer noch bei 752,64 Euro.
    • Bei einem Kreditbetrag von 30.000 Euro und einer Laufzeit von 72 Monaten würde die monatliche Kostenersparnis nach einer Umschuldung bei 63,10 Euro liegen. Das Sparpotenzial für die gesamte Laufzeit läge bei 4543,20 Euro.

      Restschuld

    Effektiver Jahreszins

    Laufzeit Monatliche Rückzahlung
    Alter Kredit 12.000

    8,5 %

    36 Monate 377,07 €
    Neuer Kredit 12.000

    3,79 %

    36 Monate 352,83 €

    Was sind die Voraussetzungen für einen Kredit bzw. eine Umschuldung?

    Um einen Kredit umschulden zu können, müssen Sie einige Voraussetzungen erfüllen. Diese entsprechen in der Regel denen des Krediterstantrags. Daraus ergeben sich folgende Bedingungen:

    • Hauptwohnsitz in Deutschland: 
      Wer in Deutschland einen Kredit aufnehmen oder umschulden will, muss auch seinen Lebensmittelpunkt im Land haben und über eine deutsche Bankverbindung verfügen.
    • Volljährigkeit: 
      In Deutschland gelten erst Personen ab einem Alter von 18 Jahren als voll geschäftsfähig. Eine Umschuldung bzw. eine Kreditaufnahme ist also erst mit dem Erreichen der Volljährigkeit möglich.
    • Unbefristetes Arbeitsverhältnis:
      Verfügen Sie über ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, wirkt sich das positiv auf Ihre Chancen für eine Umschuldung aus. Befinden Sie sich aktuell in der Probezeit eines neuen Jobs, sollten Sie diese abwarten, bevor Sie einen Antrag auf eine Umschuldung stellen.
    • Gehaltsnachweise einreichen: 
      Kreditgeber prüfen Ihre Kreditwürdigkeit zumeist über Ihren Gehaltsnachweis oder Rentenbescheid.
    • Positive SCHUFA-Auskunft: 
      Die SCHUFA wird immer abgefragt, wenn Sie einen Kredit beantragen wollen. Dies gilt auch für eine Umschuldung. Je weniger negative Einträge in Ihrer SCHUFA-Auskunft vorhanden sind, desto höher sind Ihre Chancen auf eine erfolgreiche Umschuldung.

    Was sollten Sie bei Ihrer Umschuldung beachten?

    1. Prüfen Sie laufende Kreditverträge auf Fristen
      Lesen Sie Ihren Kreditvertrag oder Ihre Verträge der bestehenden Darlehen, die Sie ablösen möchten, sorgfältig durch und prüfen Sie sie auf eventuell einzuhaltende Fristen. Das kann Einfluss darauf haben, ob eine Umschuldung für Sie überhaupt finanzielle Vorteile bringt. Bei Dispo-Krediten sind hingegen keinerlei Fristen zu beachten, sie können jederzeit in voller Höhe ausgeglichen werden.
    2. Berechnen Sie Ihre Restschuld
      Ermitteln Sie zunächst die offene Restschuld Ihres laufenden Kredits oder Ihrer Kredite. So können Sie sichergehen, dass die neue Kreditablöse diese Restschuld abdecken kann und die nahtlose Weiterfinanzierung gesichert ist. Kontaktieren Sie für diese Auskunft einfach Ihre Bank, bei der Sie das bestehende Darlehen beantragt haben, oder nutzen Sie zum Beispiel einen Online-Kreditrechner. Hier können Sie die Höhe des ursprünglichen Kreditbetrags, die Laufzeit, die Höhe der monatlichen Rate und des Zinssatzes eingeben und das Online-Tool berechnet für Sie die noch offene Restschuld.
    3. Berücksichtigen Sie Veränderungen Ihrer Bonität
      Hat sich Ihre Bonität, das heißt Ihre Kreditwürdigkeit, seit Abschluss des laufenden Kreditvertrages verändert? Dann sollten Sie das in Ihre Überlegungen auf jeden Fall miteinbeziehen. Kredite werden unter anderem abhängig von der Bonität des Kreditnehmers vergeben. Hat sich Ihre Bonität seitdem verschlechtert, kann das höhere Zinsen zur Folge haben. Das wiederum kann bedeuten, dass sich eine Umschuldung nicht lohnt, weil Sie nicht im gewünschten Ausmaß von niedrigen Zinssätzen profitieren können. Wenn sich Ihre Bonität seitdem aber verbessert hat, ist das noch ein Grund mehr, über eine Umschuldung nachzudenken.

    Kann ich jeden Kredit jederzeit umschulden?

    Für Sie als Kreditnehmer ist die Umschuldung mit FinanceScout24 eine gute Gelegenheit, Geld zu sparen – für Ihre Bank ist sie allerdings ein Problem. Banken kalkulieren mit den Zinseinnahmen für die gesamte vereinbarte Kreditlaufzeit. Wenn Sie Ihren alten Kredit also vorzeitig tilgen, um eine Umschuldung vorzunehmen, gehen der Bank diese Einnahmen verloren. Um die vorzeitige Umschuldung zu erschweren bzw. den Verlust auszugleichen, verlangen sie für die Kündigung eines Kredits deshalb in den meisten Fällen eine Art Ausgleichszahlung, die sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung.

    Vorfälligkeitsregelungen für unterschiedliche Kreditarten

    Baufinanzierungen zum Beispiel unterliegen einer mehrjährigen Zinsbindung. Das Darlehen noch während dieser Phase abzulösen, rechnet sich fast nie, weil die Vorfälligkeitsentschädigung zu hoch ist. Läuft die Zinsbindung aber aus, brauchen Sie gar keine Entschädigung mehr zu bezahlen. Entsprechend können Sie mit einer Umschuldung leicht einen hohen dreistelligen oder niedrigen vierstelligen Betrag einsparen. Das liegt zum einen an den hohen Beträgen, in denen es in der Baufinanzierung geht. Der zweite Grund sind die langen Laufzeiten, wodurch sich ein Zinstief noch stärker bemerkbar macht. Und drittens: Wenn Sie die Schulden für Ihr Haus schon seit Jahren abbezahlen, dann gehört Ihnen ein großer Teil der Immobilie inzwischen selbst – und nicht mehr der Bank. Entsprechend besser ist Ihre Bonität, was den Zinssatz weiter sinken lässt. So sind bei einer Anschlussfinanzierung über fünf bis zehn Jahre Zinsen von unter zwei Prozent inzwischen völlig normal. In diesem Fall können Sie bei einer Umschuldung kräftig sparen.

    Kündigungsfrist für Zinsbindung prüfen

    Die Länge der Zinsbindung wird vertraglich geregelt. Doch wenn Sie mit Ihrer Bank zum Beispiel eine 15-jährige Zinsbindung vereinbart haben, steht Ihnen gemäß § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB nach zehn Jahren eine einseitige Kündigungsfrist zu. Angesichts des momentanen Zinsniveaus sollten Sie davon Gebrauch machen.

    Beachten Sie bei Ratenkrediten unbedingt einen wichtigen Stichtag: den 11. Juni 2010. An diesem Tag trat die europäische Verbraucherkreditlinie in Kraft, die den gesetzlichen Rahmen für quasi sämtliche Konsumentenkredite zwischen 200 Euro und 75.000 Euro absteckt. Für Ratenkredite, die nach diesem Datum abgeschlossen wurden, dürfen Banken nur noch eine Entschädigung von maximal einem Prozent der ausstehenden Restschuld verlangen. Damit zahlt sich die Umschuldung häufig trotz der Entschädigungszahlung aus. Haben Sie Ihren Kredit schon vor dem 11. Juni 2010 vertraglich abgeschlossen, gelten keine gesetzlichen Obergrenzen. Ob sich eine Umschuldungskredit für Sie lohnt, ist in solchen Fällen von den individuell vertraglich festgelegten Konditionen abhängig. Autokredite werden dabei wie Ratenkredite behandelt, mit dem Unterschied, dass Sie das Fahrzeug der Bank häufig als Sicherheit zur Verfügung stellen müssen.

    Beim Dispositionskredit, meistens Dispo genannt, ist das Einsparpotenzial für Sie am höchsten – genau wie die Zinsen, die bei vielen Banken hier sogar im zweistelligen Bereich liegen. Eigentlich nur zur kurzzeitigen finanziellen Überbrückung gedacht, tappen Kontoinhaber häufig in die Zinsenfalle, wenn sie ihr Minus nicht schnell wieder ausgleichen können. Der Dispo unterliegt nicht den üblichen Kreditkonditionen und kann zu jedem Zeitpunkt in voller Höhe an die Bank zurückbezahlt werden. Eine Umschuldung auf einen meistens wesentlich günstigeren Ratenkredit ist also jederzeit und ohne Vorfälligkeitsentschädigung möglich.

    Nach dem Auslaufen der Zinsbindung können Sie auch die Anschlussfinanzierung eines Hauskredits durch eine Umschuldung realisieren. Zwar fallen hier Notar- und Grundbuchgebühren für die Abtretung der Grundschuld an, in vielen Fällen ist die Zinsersparnis aber deutlich höher, sodass sich die Umschuldung für Sie durchaus lohnt. Bei einer Grundschuld von 100.000 Euro zum Beispiel belaufen sich die Gebühren auf 200 Euro. Bei einer Zinsersparnis von mehr als 200 Euro, hat sich die Ablöse des Hauskredits für Sie schon gerechnet.

    Generell ist eine Umschuldung immer dann sinnvoll, wenn die Summe, die Sie dadurch einsparen können, höher ist als eventuell mit der Umschuldung verbundenen Gebühren oder Entschädigungszahlungen.

    Sie sind sich bei der Berechnung dieser Kosten nicht sicher oder brauchen Unterstützung? Dann fragen Sie noch heute ganz unverbindlich unsere FinanceScout24 Kreditspezialisten! Wir beraten Sie gerne telefonisch und unterstützen Sie gemeinsam mit unserem starken Partner Finanzcheck dabei, das richtige Angebot zu finden.

    Ihre Vorteile mit FinanceScout24

    • unabhängiger und kostenloser Kreditvergleich
    • persönliche telefonische Beratung und technische Unterstützung bei der Durchführung Ihrer Kreditanfrage
    • schnell und einfach zum Wunschkredit
    • Kreditangebote ab 0,0 % effektivem Jahreszins*

     

    Unsere kostenlose Hotline ist Ihr direkter Draht zum günstigen Kredit: 0800 50 35 369

    Schneller schuldenfrei dank Umschuldung

    Viele Verbraucher ahnen nicht, welches Sparpotenzial und welche Vorteile eine Umschuldung mit sich bringt. Sie fragen sich, wie das möglich ist? FinanceScout24 findet für Sie Kreditangeboten ab 0,0 Prozent effektivem Jahreszins*. Aber selbst bei 1 oder 2 Prozent weniger Zinsen können Sie meist einiges an Kosten einsparen.

    • Reduzieren Sie Ihre Zinslast durch günstigere Konditionen:
      Seit 2011 ist der durchschnittliche Effektivzins stark gesunken. Die Kostenersparnis, die sich daraus in vielen Fällen ergibt, ist allein schon Grund genug, Ihr bestehendes Darlehen auf Herz und Nieren zu prüfen und sich über günstigere Alternativen zu informieren.
    • Sparen Sie Zinsen durch eine kürzere Laufzeit:
      Je kürzer die Laufzeit, desto niedriger der Zins. Wenn Sie Ihren alten Kredit zum Beispiel vor sechs Jahren abgeschlossen haben und dieser Kredit eine zehnjährige Laufzeit hat – dann reicht Ihnen bei der Umschuldung ein neuer Kredit mit vierjähriger Laufzeit. Das senkt den Zinssatz weiter.
    • Verbessern Sie Ihre Bonität:
      Tatsächlich kann die Umschuldung auf einen neuen Kredit Ihren Bonitäts-Score verbessern, vor allem, wenn man mehrere bestehende Darlehen zu einem einzigen zusammenfasst. Die Bonität misst die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls. Je höher die Finanzlast, desto wahrscheinlicher wird ein Zahlungsausfall und desto schlechter die Bonität. Bündelt man nun durch eine Umschuldung mehrere Kredite zu einem, und das auch noch zu insgesamt günstigeren Konditionen, lässt sich Geld einsparen. Die Finanzlast sinkt und im Gegenzug verbessert sich die Bonität.
    • Optimieren Sie den Überblick über Ihre Finanzen:
      Vor allem bei der Bündelung mehrerer Kredite ergibt sich durch die Umschuldung noch ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil. Mehrere Darlehen bedeuten auch mehrere monatliche Raten in unterschiedlicher Höhe, unterschiedliche Zinssätze, Laufzeiten und Konditionen. Das Umschulden auf einen einzigen, größeren Kredit verbessert den Überblick über finanzielle Verpflichtungen und die Vorgänge auf dem eigenen Konto. Außerdem lässt sich so mit nur einem Blick in den neuen Kreditvertrag prüfen, wann die letzte Rate bezahlt und man wieder schuldenfrei ist.
    • Seien Sie flexibler durch die Neuanpassung Ihrer Kreditkonditionen:
      Eine Umschuldung kann nicht nur eine finanzielle Entlastung für Sie bedeuten, sondern ermöglicht zudem auch die Neubewertung Ihrer Situation und die entsprechende Anpassung der Konditionen bei einer Verbesserung der persönlichen Finanzsituation. Ihr Einkommen hat sich gesteigert und Sie können Ihren Kredit schneller abbezahlen? Sehr gut, denn geringere Laufzeiten senken die Zinsen. Ein Kreditvergleich im Hinblick auf eine Umschuldung macht jetzt umso mehr Sinn, um unnötige Zahlungen zu vermeiden.

    Kommen bei einer Umschuldung Kosten auf mich zu?

    Das Ziel ist, Geld zu sparen – bis auf eine eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung oder Notar- und Grundbuchgebühren beim Hauskredit entstehen bei der Umschuldung für Sie keine Kosten. Weder für den Kreditvergleich durch FinanceScout24, Ihre Kreditanfrage bei der Bank noch für die Formalitäten bei der Ablöse Ihres alten Darlehens fallen Gebühren an.

    Was muss ich bei einer Umschuldung tun?

    Das Umschulden ist wesentlich einfacher als Sie vielleicht denken. Wenn Sie dadurch Geld sparen können, sollten Sie sich von dem vermeintlichen Aufwand nicht abschrecken lassen. Ein Besuch bei der Bank ist für die Auswahl Ihres passenden Kreditangebots jedenfalls nicht nötig, denn das können Sie bequem online von zu Hause aus erledigen.

    FinanceScout24 vergleicht für Sie verschiedene Kreditangebote und die Höhe der Zinssätze und findet für Sie die passende Finanzierungslösung. Die Kreditanfrage ist völlig kostenlos und unverbindlich und wirkt sich nicht negativ auf Ihren SCHUFA-Score aus.

    Mit 3 Schritten zur Umschuldung

    Mit FinanceScout24 in 3 Schritten zur Umschuldung: So einfach geht‘s

    1. Schritt: Daten eingeben
      Wählen Sie die Höhe des gewünschten Kreditbetrags, die Laufzeit – je nach Höhe der zahlbaren monatlichen Rate – und den Verwendungszweck „Umschuldung“ aus.
    2. Schritt: Kreditvergleich starten
      Klicken Sie auf „Jetzt vergleichen“ und unser Umschuldungsrechner findet günstige Kreditangebote für Sie. So können Sie ganz bequem auf einen Blick neben der monatlichen Rate auch den Effektivzins, den Gesamtbetrag und andere Angebotsdetails vergleichen.
    3. Schritt: Passendes Kreditangebot auswählen
      Sie suchen sich über FinanceScout24 das Angebot aus, das für Sie am besten geeignet ist, und stellen per Mausklick eine unverbindliche, kostenlose Kreditanfrage an die Bank. Die Anfrage hat keine Auswirkungen auf Ihren SCHUFA-Score und ist kein Vertragsabschluss. Die Umschuldung erfolgt, wenn Sie den Kreditantrag bei der Bank unterzeichnet haben. Um die Formalitäten der Ablöse des alten durch den neuen Kredit kümmert sich anschließend Ihr neuer Kreditanbieter.

    Welche Unterlagen brauche ich für eine Umschuldung?

    Der Umschuldung geht die Kündigung Ihres Altkredits bzw. Ihrer laufenden Darlehen voraus, damit Ihre neue Bank Formalitäten abwickeln kann und Sie Ihr Sparpotenzial voll ausschöpfen können. Bei Verbraucherkrediten spielt der Stichtag 11. Juni 2010 eine entscheidende Rolle. Vorher abgeschlossene Kreditverträge sind mit einer dreimonatigen Frist kündbar, bei danach abgeschlossenen Verträgen muss keine Frist eingehalten werden. Ob Sie als Kreditnehmer bei der vorzeitigen Kündigung mit einer Vorfälligkeitsentschädigung rechnen müssen, können Sie ganz einfach Ihren Vertragsunterlagen entnehmen.

    Unterlagen zur Umschulung

    Ihr neuer Kreditanbieter verlangt für die Umschuldung üblicherweise folgende Dokumente von Ihnen:

    • Verträge der bestehenden Kredite
    • Personalausweis in Kopie
    • Darlehenskontoauszug, um die offene Restschuld abzugleichen
    • Aktuelle Gehaltsnachweise der letzten drei Monate
    • Einen oder mehrere Kontoauszüge Ihres Gehaltskontos, um sich ein Bild Ihrer monatlichen Kosten machen zu können
    • Um sich für die Unterzeichnung Ihres neuen Kreditvertrags zu legitimieren, können Sie das Postident- oder Videoident-Verfahren nutzen

    Kontoblick: noch schneller zum Kredit

    Sparen Sie mit der Kontoblick-Funktion Zeit und Mühe und beschleunigen Sie die Bewilligung Ihres Kredits. Sie können Ihrem neuen Kreditanbieter mit wenigen Mausklicks einen einmaligen Einblick in Ihre Online-Kontoauszüge gewähren. So kann Ihre Bank schnell und unkompliziert Zahlungs- und Gehaltseingänge sowie Zahlungsausgänge prüfen, ohne dass Sie diese Unterlagen extra einreichen müssen. Mit dem Kontoblick erlauben Sie der Bank nur das einmalige Abfragen der relevanten Daten. Ihre Daten dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden oder anderweitig verwendet und verarbeitet werden.

    Wie lange dauert es, bis die Umschuldung abgeschlossen ist?

    Je schneller Sie Ihrer Bank die erforderlichen Unterlagen zukommen lassen, umso schneller kann die Umschuldung abgewickelt werden. Haben Sie alle Dokumente abgegeben, können Sie mit einem Zeitraum von rund 2 bis 3 Wochen rechnen. Danach sollte Ihre Umschuldung abgeschlossen sein. Das heißt, Ihr Altkredit wurde erfolgreich abgelöst und Sie können vom günstigeren Zinssatz Ihres neuen Kredits profitieren. Wenn Sie mehrere Darlehen abgelöst haben, zahlen Sie ab diesem Zeitpunkt, wie mit Ihrer neuen Bank vereinbart, nur noch eine monatliche Rate für Ihren Umschuldungskredit.

    * 1.000 € Nettokreditbetrag, 0,00% eff. Jahreszins, 0,00% geb. Sollzins p.a., 12 Monate, Gesamtbetrag 1.000 €, mtl. Rate 83,33€, Fidor Bank AG, Sandstr. 33, 80335 München | Entspricht zugleich dem repr. Bsp. gem. §6a PAngV

    Fragen und Antworten

    Welche Vorteile bietet mir eine Umschuldung meiner Kredite?

    Wenn Sie bestehende Kredite ablösen, konzentrieren Sie die monatliche Rückzahlung auf eine Rate. Die anfallenden Zinsen sinken hierdurch häufig. Sie erhalten außerdem einen besseren Überblick über Ihre monatlichen Ausgaben.

    Wie hoch muss der Kredit für eine Umschuldung sein?

    Ermitteln Sie vor der Aufnahme des neuen Kredits die Höhe der bestehenden Darlehen. Addieren Sie hierzu alle offenen Restverbindlichkeiten. Falls Sie sich hierbei unsicher sind, können sie die jeweiligen Banken direkt kontaktieren und hiernach fragen. Lassen Sie sich außerdem alle Informationen über eine eventuelle Vorfälligkeitsentschädigung geben. Diese Informationen finden Sie außerdem in Ihrem bestehenden Kreditvertrag.

    Ist eine Umschuldung immer möglich?

    Eine Umschuldung ist generell jederzeit machbar. Es gelten dieselben Voraussetzungen, die auch für die herkömmliche Kreditaufnahme herrschen. Sie müssen Ihren Hauptwohnsitz in Deutschland gemeldet haben, mindestens 18 Jahre alt sein, über ein unbefristetes Arbeitsverhältnis verfügen und sollten keine negativen SCHUFA-Einträge vorweisen. Für genauere Informationen zu Ihren jeweiligen Konditionen prüfen Sie die Vertragsbestimmungen Ihres Kreditvertrags.

    Welche Bank führt Umschuldungen durch?

    Angebote für eine Umschuldung finden Sie in der Regel bei fast jeder Bank. Durch den großen Wettbewerb der Kreditunternehmen können Sie von attraktiven Angeboten profitieren. Ein ausgiebiger Vergleich der Konditionen lohnt sich also in jedem Fall.

    Bestehenden Kredit bei derselben Bank umschulden oder ein anderes Kreditinstitut wählen?

    Grundsätzlich haben Sie die freie Wahl und entscheiden, bei welcher Bank Sie Ihren bereits bestehenden Kredit umschulden wollen. Die Umschuldung bei derselben Bank ist also möglich. Häufig finden sich bei Konkurrenzunternehmen allerdings bessere Angebote. In unserem aktuellen Kreditvergleich finden Sie hierzu eine Übersicht.

    Beispielrechnung:

    ¹-0,4% Effektiver Jahreszins bei: 1.000€ Netto-Darlehensbetrag, 12 Monate Laufzeit, 0,00% fester Sollzins p.a., monatliche Rate 83,15€, Gesamtbetrag 997,83€, Fidor Bank | Entspricht zugleich dem repräsentativen Beispiel gem. § 6a PAngV. Kredit erfordert Online-Kontoauszug (Kontoblick) und Eröffnung eines Girokontos bei der Fidor Bank. Das Girokonto ist während der Kreditlaufzeit kostenlos.

    Fenster schließen

    Durch die Nutzung von FinanceScout24 stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

    Neuer Anstrich - gewohnte Funktionen

    Entdecken Sie jetzt unseren neuen Stil, den wir Schritt für Schritt auf der gesamten Website umsetzen. Weitere Informationen