Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Zinswende bremst die Immobilienpreise

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 03.07.2015

Niedrige Zinsen, explodierende Preise: Wohnungskauf und Hausbau galten zuletzt als ideales Investment. Doch nun gibt es Anzeichen dafür, dass die Immobilienpreise endgültig an Fahrt verlieren werden. Aufgrund einer möglichen Zinswende wird Fremdkapital teurer, was die Preise auf dem Wohnmarkt drückt.

Der Aufwärtstrend bei den Immobilienpreisen scheint gestoppt. Laut der Marktplatz-Plattform „Europace“ haben zuletzt nur noch Neubau-Häuser an Wert zugelegt. Insgesamt ist der Hauspreis-Index des Finanz-Markplatzes mit einem Plus von 0,31 Prozent zwar leicht gestiegen, doch es zeichnet sich eine Kehrtwende ab. Der Preis für Eigentumswohnungen ist im Mai erstmals wieder gesunken – um 0,13 Prozent. Der Index für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser stagniert.

Zinswende macht Baufinanzierung teurer

Wie die „Welt“ berichtet, ist der Europace-Index auch in der Vergangenheit bereits häufiger leicht rückläufig gewesen. Doch diesmal fällt der Stopp des Preisauftriebs mit einer potenziellen Zinswende zusammen, was Experten aufhorchen lässt. So sind die Zinsen für Baufinanzierungen in den vergangenen Wochen um bis zu 0,7 Prozent gestiegen. Da Privatpersonen ihren Hausbau oder Immobilienerwerb mit bis zu 80 Prozent über Fremdkapital finanzieren, führen die steigenden Zinsen dazu, dass sie weniger für das Objekt an sich ausgeben können.

Explosion der Immobilienpreise ist gestoppt

Die Prognose für die weitere Entwicklung der Immobilienpreise fällt daher zurückhaltend aus. „Nach dem deutlichen Anstieg in den ersten beiden Mai-Wochen haben sich die Zinsen für Baufinanzierungen in der zweiten Monatshälfte seitwärts bewegt. Doch das hat genügt, um den Preisanstieg bei Immobilen erneut niedrig zu halten", wird Europace-Vorstandsvorsitzender Thilo Wiegand in einer Pressemitteilung der Marktplatz-Plattform zitiert. Zu einem wirklichen Rückgang der Preise sei es zwar noch nicht gekommen. Falls die Zinsen weiter steigen, dürfte sich das seiner Einschätzung nach auf die Nachfrage und somit auch auf die Immobilienpreise auswirken. Experten des Internationalen Währungsfonds erwarten laut „Welt“ die Zinswende mit deutlichen Sprüngen nach oben für 2017. Doch steigende Zinsen in den USA könnten den europäischen Kapitalmarkt schon früher treffen.

 | shutterstock.com

Aktuelle Finanznews

BHW Bausparkasse
BHW Bausparkasse
Das deutsche Finanzdienstleistungsunternehmen BHW hat seinen Sitz in Hameln und gehört als Tochter der Postbank auch zur Deutschen Bank. Die Schwerpunkte der Bausparkasse liegen in der Baufinanzierung...
Fremdkapital: Wichtiger Faktor für Kreditkonditionen
Fremdkapital: Wichtiger Faktor für Kreditkonditionen
Die meisten Immobilienkäufe werden nicht zu 100 Prozent mit Eigenkapital gedeckt. In der Regel wird ein großer Teil der Kaufsumme mit Fremdkapital bezahlt. Das Fremdkapital ist Geld, das von Dritten bereitgestellt...
Infografik: Der Traum vom Eigenheim
Infografik: Der Traum vom Eigenheim
Steigende Mietpreise und ein angespannter Bewerberkampf um jede freie Wohnung: Derzeit sprechen nicht nur niedrige Bauzinsen dafür, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen. Unsere Infografik zeigt interessante...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen