Schlüsselversicherung

Inhaltsverzeichnis

    Wichtiges zur Schlüsselversicherung

    • Erweiterung einer Haftpflicht-Police
      Bei Mietwohnungen werden Kosten übernommen, bei privat genutzten Eigentumswohnungen muss selbst gezahlt werden.
    • Absicherung kann sich lohnen
      Besonders lohnenswert bei Häusern mit Schließanlagen, da ein Schloss-Austausch sehr teuer werden kann.
    • Vergleich ratsam
      Vor dem Abschluss: Immer Kosten und Leistungen verschiedener Angebote vergleichen. Die Selbstbeteiligung variiert von Anbieter zu Anbieter.

    Vor verschlossener Türe stehen: Wer den Schlüssel verliert, muss meist tief in den Geldbeutel greifen. Besonders dann, wenn als Folge eine komplette Schließanlage, zum Beispiel in einem Mehrfamilienhaus, ausgetauscht werden muss. Hilfe bieten Schlüsselversicherungen, die für die Kosten aufkommen – jedoch gibt es auch Ausnahmen, bei denen die Police nicht greift.

    So finden Sie die passende Schlüsselversicherung

    Haben Sie Ihren Schlüssel verloren, können sie erleichtert aufatmen, sofern Sie eine Schlüsselversicherung abgeschlossen haben. Diese trägt die Kosten, die durch einen Verlust entstehen. Das umfasst in aller Regel die Kosten für:

    • Anrücken des Schlüsseldienstes
    • Türöffnung durch den Schlüsseldienst
    • Beseitigung eventueller Schäden durch die Türöffnung
    • Austausch des Schlosses
    • Falls nötig: Austausch einer Schließanlage

    Diebstahl nicht inbegriffen

    Während der Schlüsselverlust durch Haftpflicht-Policen mit Schlüsselversicherung abgedeckt wird, ist dies bei einem Diebstahl nicht der Fall. Hier zahlt in der Regel die Hausratversicherung – allerdings nur, wenn ein eigenes Verschulden ausgeschlossen werden kann.           

    Separater Abschluss nicht möglich

    Die Schlüsselversicherung kann nicht separat abgeschlossen werden – vielmehr ist sie eine Erweiterung zur privaten Haftpflichtversicherung. Das wird mittlerweile von den meisten Versicherungsinstituten angeboten. Ob dies möglich ist, sollten Sie jedoch stets im Einzelfall klären. Falls nicht, ist eventuell ein Versicherungswechsel lohnenswert!

    Diese Schlüssel können versichert werden

    Die Kosten bei einem Schlüsselverlust werden nicht immer übernommen. Entscheidend dafür ist in erster Linie die Art des Schlüssels. Die folgende Tabelle bietet einen ersten Überblick:

    Art des Schlüssels Beispiele Versicherung möglich?
    Eigene, private Schlüssel Wohneigentum, das für eigene Zwecke genutzt wird
    • Versicherung in der Regel nicht möglich
    Fremde, private Schlüssel Mietobjekte
    • Versicherung möglich
    Fremde, private Schlüssel Schließanlage für Mehrfamilienhäuser
    • Versicherung möglich
    Fremde, private Schlüssel Schlüssel von Freunden oder Bekannten, die Sie verwahren
    • Versicherung möglich
    Eigene, gewerblich genutzte Schlüssel Gebäude, die im Rahmen der selbstständigen Tätigkeit genutzt werden
    • Versicherung in der Regel nicht möglich
    Fremde, gewerblich genutzte Schlüssel Schulen oder Behörden im Rahmen des Dienstes
    • Versicherung möglich
    Hotelschlüssel Hotelzimmer bei privaten Reisen
    • Versicherung möglich
    Schlüssel für ehrenamtliche Tätigkeiten/ Vereine Vereinsheime oder Gebäude, in denen das Ehrenamt ausgeübt wird
    • Versicherung möglich
    Eigene, private Autoschlüssel Eigene Fahrzeuge
    • Versicherung nicht möglich

    Fremde, private Schlüssel versichern

    Diese Bezeichnung klingt zunächst verwirrend, ist aber recht simpel: Ein fremder, privater Schlüssel ist zum Beispiel der für Ihre Mietwohnung. Dabei handelt es sich um den privaten Besitz des Eigentümers, der aber von einer fremden Person, nämlich von Ihnen, genutzt wird.

    Unter fremde, private Schlüssel fallen insgesamt:

    • Wohnungstürschlüssel von Mietobjekten
    • Schließanlagen von Mehrfamilienhäusern
    • Schlüssel für Vereinsheime
    • Schlüssel für ehrenamtliche Tätigkeiten
    • Schlüssel oder Chipkarten für Hotelzimmer bei privaten Reisen
    • Schlüssel von Freunden oder Verwandten, die Sie aufbewahren

    Keine Versicherung bei abgebrochenen Schlüsseln

    Ist der Schlüssel versehentlich während des Aufschließens abgebrochen, müssen die Kosten vom Mieter leider aus eigener Kasse gezahlt werden. Der Grund dafür ist das eigene Verschulden durch mangelnde Vorsicht.

    Fremde, gewerblich genutzte Schlüssel versichern

    Auch diese Arten von Schlüsseln können versichert werden. Oft ist dies aber mit einem höheren Beitrag als bei privaten Schlüsseln verbunden. Damit sind zum Beispiel gemeint:

    • Arbeitsschlüssel für das Büro oder Gebäude
    • Dienstschlüssel für zum Beispiel Schulen und Behörden

    Diese Schlüssel können nicht versichert werden

    Die Schlüsselversicherung ist ein Zusatz zur privaten Haftpflicht – bei Schlüsselverlust werden die Kosten deshalb nur übernommen, wenn der Schlüssel nicht Ihnen gehört. Eigene, private Schlüssel sind daher nicht versicherbar:

    • Schlüssel für privates Wohneigentum
    • Schlüssel für das eigene Büro (bei Selbstständigkeit)
    • Private Autoschlüssel
    • Schlüssel für eigene Schränke und Tresore
    • Schlüssel für eigene Bankschließfächer

    Schritt für Schritt zur Schlüsselversicherung

    Möchten Sie sich für den Fall absichern, dass die Suche nach dem Schlüssel erfolglos bleibt? Bevor Sie eine entsprechende Police abschließen, sollten Sie sich jedoch die folgenden Fragen stellen:

    1. Können meine Schlüssel überhaupt versichert werden?
    2. Wofür benötige ich die Schlüsselversicherung – beruflich oder privat?
    3. Wie hoch sollte die Summe sein, für die die Versicherung aufkommt?
    4. Welche Beiträge und welchen Eigenanteil möchte ich höchstens zahlen?

     Anschließend zeigt Ihnen die folgende Schritt-für-Schritt Anleitung den Weg hin zur perfekten Schlüsselversicherung:

    Kosten bei Ihrer Haftpflicht einholen

    Klären Sie, ob Ihre private Haftpflichtversicherung um diese Option erweitert werden kann. Wenn ja: Lassen Sie sich die Kosten für die Aufstockung sowie die enthaltenen Leistungen nennen.

    Weitere Angebote von anderen Versicherungsinstituten

    Diese können Sie entweder in den Filialen der Versicherungen, per Telefon oder über das Internet einholen. So können Sie feststellen, ob sich ein Wechsel Ihrer bisherigen Haftpflichtversicherung lohnt.

    Vergleichen Sie die Angebote miteinander

    Dafür können Sie unabhängige Haftpflicht-Rechner im Internet nutzen. Diese bieten Ihnen schnell einen Überblick über die besten Haftpflichtversicherungen mit integrierten Schlüsselversicherungen.

    Dabei sollten Sie insbesondere darauf achten, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Ausschlaggebend sind vor allem die folgenden Punkte:

    • Monatlicher/jährlicher zu zahlender Beitrag
    • Deckungssumme (Betrag, der von der Versicherung übernommen wird)
    • Eigenanteil, den Sie selbst im Versicherungsfall hinzuzahlen müssen

    Dieser Vergleich zeigt Ihnen schnell auf, welche Versicherung optimal zu Ihren Bedürfnissen passt.

    Schlüsselversicherung abschließen

    Möchten Sie die Schlüsselversicherung abschließen, müssen Sie dabei einige Angaben machen, wie zum Beispiel:

    • Alter
    • Familienstand
    • Zu versichernde Schlüssel
    • Bisherige Haftpflichtversicherung

    Bisherige Versicherung rechtzeitig kündigen

    Möchten Sie Ihre Haftpflichtversicherung zugunsten einer besseren kündigen? Dann sollten Sie dies unbedingt rechtzeitig tun, um unnötige Kosten zu vermeiden. In der Regel beträgt die Frist hierfür rund ein bis drei Monate.

    Fragen und Antworten

    Wann lohnt es sich, für meinen Schlüssel eine Versicherung abzuschließen?

    Grundsätzlich kann jeder eine entsprechende Police in Betracht ziehen, der die oben genannten versicherbaren Schlüssel mit sich führt. Vor allem ist es aber ratsam, wenn der Schlüsselverlust mit hohen Kosten einhergeht, wie in diesen Fällen:

    • Schlüssel für Mehrfamilienhäuser mit zentraler Schließanlage
    • Gewerblich genutzte Zentralschlüssel für Schulen oder Behörden
    • Beruflich genutzte Schlüssel für Gebäude mit speziellen Sicherheitstüren

    Der Austausch des Schlosses kann dann mehrere tausende Euros kosten – und das auf einen Schlag. Zum Vergleich: Jährlich kostet eine Schlüsselversicherung rund 20 bis 50 Euro zusätzlich zur privaten Haftpflichtversicherung.

    Springt die Schlüsselversicherung ein, wenn ich mich versehentlich ausgesperrt habe?

    Die Police greift in der Regel nicht, wenn der Schlüssel versehentlich in der Wohnung vergessen wurde und die Tür zufällt – das gilt unabhängig von der Art des Schlüssels.

    Gibt es eine Mindestlaufzeit?

    Die Schlüsselversicherung ist ein Bestandteil der privaten Haftpflichtversicherung und hat daher eine Mindestlaufzeit von mindestens einem und höchstens drei Monaten.

    Ab wann besteht der Versicherungsschutz?

    Der Schutz ist gegeben, sobald die Versicherung wirksam abgeschlossen wurde. Das erkennen Sie vor allem daran, dass der Versicherer Ihnen einen Versicherungsschein oder eine Annahmeerklärung zukommen lässt. Oft ist allerdings schon ein vorläufiger Schutz ab dem Zeitpunkt gegeben, ab dem der Versicherer Ihren Antrag erhalten hat. Schäden, die vorher passiert sind, werden im Regelfall nicht übernommen.

    Gibt es eine Selbstbeteiligung bei Schlüsselversicherungen?

    Bevor Sie eine solche Police abschließen, sollten Sie auch auf den Eigenanteil achten. Schließlich müssen Sie diesen im Versicherungsfall selbst hinzuzahlen. Allerdings sind je nach Deckungssumme durchaus auch Angebote ohne Eigenanteil verfügbar.

    Wann zahlt die Schlüsselversicherung nicht?

    Gezahlt wird nicht, wenn es sich um Ihre eigenen, privaten Schlüssel handelt. Das ist zum Beispiel der Schlüssel für Ihre Eigentumswohnung oder Ihr Auto. Das hat einen einfachen Grund: Die Schlüsselversicherung gehört zu Ihrer privaten Haftpflichtversicherung, die grundsätzlich nur für fremdes Eigentum aufkommt.

    Welche Deckungssumme ist bei einer Schlüsselversicherung empfehlenswert?

    Die Deckungssumme ist der Betrag, bis zu dem die Kosten im Versicherungsfall übernommen wird. Wie hoch er bestenfalls sein sollte, hängt ganz davon ab, welche Schlüssel Sie versichern möchten. Müsste etwa bei einem Verlust eine komplette Schließanlage eines Mehrfamilienhauses ausgetauscht werden, ist ein Deckungsbetrag von mehreren tausend Euro sinnvoll. Handelt es sich lediglich um den Haustürschlüssel für Ihre Mietwohnung, ist auch ein kleinerer Betrag ausreichend.

    Alle 2 Wochen Spartipps und News:

    Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!