Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Tachomanipulation bei jedem dritten Gebrauchtwagen

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 31.10.2015

Bei der Suche nach einem guten Gebrauchtwagen spielt der Kilometerstand eine zentrale Rolle. Allerdings ist die Zahl auf dem Kilometerzähler in vielen Fällen mit Vorsicht zu betrachten. Der TÜV-Rheinland untersuchte in einer aktuellen Studie die weitreichenden Auswirkungen der Tachomanipulation. Spezielle Datenbanken sollen das Problem eindämmen.

Bei mutmaßlich jedem Dritten Gebrauchtwagen, der zum Verkauf angeboten wird, könnte am Kilometerstand gedreht worden sein. Zu diesem Ergebnis kommt der TÜV Rheinland in einer aktuellen Studie zum Thema Tachomanipulation.

Polizei geht von ähnlichen Zahlen aus

Die Wahrscheinlichkeit einer Tachomanipulation schätzten mehr als 40 Prozent der befragten Gebrauchtwageninteressenten demnach als hoch oder sehr hoch ein. Sie gehen der Studie zufolge davon aus, dass bei einem Drittel der Fahrzeuge auf dem Markt der Kilometerstand nach unten reguliert wurde. Dass es sich dabei nicht um ein subjektiv empfundenes Problem handelt, bestätigen Berechnungen der Polizei, die sich mit diesen Angaben im Großen und Ganzen decken.

Nicht nur wirtschaftliche Schäden durch Tachomanipulation

Der jährliche Schaden durch veränderte Kilometerstände liegt nach Einschätzung der Polizei bei fast sechs Milliarden Euro. Wie weit das Ausmaß der Tachomanipulation reicht, verdeutlicht der TÜV Rheinland anhand einer Beispielrechnung. Wird der Kilometerstand einer Mercedes Benz E-Klasse aus dem Jahr 2011 von 114.000 auf 48.000 heruntergeschraubt, bedeutet dies für den Verkäufer einen Mehrerlös von 5.400 Euro. Allerdings ist nicht nur der wirtschaftliche Schaden durch den Tachobetrug problematisch. „Neben der kriminellen Geschäftemacherei spielen bei Tachomanipulation auch Aspekte der Verkehrssicherheit eine Rolle“, erklärt Prof. Dr. Jürgen Brauckmann, Bereichsvorstand Mobilität TÜV Rheinland. „Geht ein Käufer von einem erheblich geringeren Kilometerstand des Fahrzeugs aus, fährt er möglicherweise zu spät zur Inspektion. So können Defekte oder Verschleiß etwa an Bremse und Fahrwerkskomponenten unentdeckt bleiben“, so Brauckmann weiter.

Kilometerstand-Datenbanken als Mittel gegen Tachomanipulation

Um das Problem der Tachomanipulation einzudämmen und sowohl Kunden als auch Verkäufer besser schützen zu können, möchte die Politik umfangreiche Datenbanken einrichten, anhand derer der Kilometerstand zu bestimmten Zeitpunkten nachvollzogen werden kann. Ein ähnliches Modell existiert bereits in Belgien. Dort sei die Zahl der Tachomanipulationen seit Einführung des sogenannten Car-Pass-Systems drastisch zurückgegangen, so Michel Peelman, CEO des Anbieters Car-Pass, in einem Bericht des „Stern“.

In Deutschland gibt es mit der Initiative gegen Tachobetrug, Motory und Arvato gleich mehrere Anbieter, die ähnliche Datenbanken planen. So hat sich beispielsweise Arvato das Ziel gesteckt, Kilometerstände zu bestimmten Zeitpunkten in der Vergangenheit für jedes Fahrzeug über die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) abrufbar zu machen. Die erforderlichen Daten sollen bei Prüfgesellschaften wie dem TÜV, Kfz-Versicherungen und weiteren Partnern eingeholt werden. Damit dieses Konzept funktioniert, ist allerdings die Kooperation der Fahrzeugbesitzer erforderlich: „Da der Datenschutz oberste Priorität hat, wird eine solche Lösung nur mit der Einwilligung des Verkäufers möglich sein“, erklärt Dr. Frank Schlein, Geschäftsführer Risk Management bei Arvato Financial Solutions.

Aktuelle Versicherungsnews

EUROPA-go
EUROPA-go
Die EUROPA-go ist die Online-Direktversicherungsmarke der EUROPA Versicherungen aus Köln. Der Direktversicherer setzt ausschließlich auf die Online-Kommunikation und ist auf günstige Kfz-Versicherungen...
Badische Versicherungen
Badische Versicherungen
Der BGV/Badische Versicherungen ist eine deutsche Versicherungsgruppe, die Privat- und Firmenkunden in ganz Deutschland ein umfangreiches Absicherungsangebot für nahezu alle Lebensbereiche anbietet. Der...
AllSecur
AllSecur
Die AllSecur Deutschland AG ist eine deutsche Versicherung mit Sitz in München. Das Tochterunternehmen der Allianz Deutschland AG ist ein Direktversicherer und bietet seine Produkte überwiegend online...

FinanceScout24 Newsletter

Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen