Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Sofortkredit

Top-Angebote mit Bestzins-Garantie vergleichen

  • Auszahlung schon nach 24 Stunden möglich
  • Ausgehandelte Sonderzinssätze
  • Sofortkredit mit Bestzins-Garantie

Kurz zusammengefasst:Wichtiges zum Sofortkredit

  • Schnell auf dem Konto
    Beim Sofortkredit ist die Auszahlung schon nach 24 Stunden möglich – denn nach einer verkürzten Bonitätsprüfung erhalten Sie bei Annahme die Sofortzusage. Zusätzlich zahlen einige Anbieter per Blitzüberweisung.
  • Auf Zinskosten achten
    Auch wenn es schnell gehen soll, ein in Ruhe durchgeführter Kreditvergleich lohnt sich: Durch die Zinsunterschiede können Sie nämlich einiges sparen.
  • Kurze Laufzeit wählen
    Wenn Sie hohe monatliche Raten bezahlen können, sollten Sie die Kreditlaufzeit möglichst kurz wählen. Denn das reduziert oftmals die Zinskosten.

Ein Sofortkredit klingt ideal, um rasch an Geld zu kommen - natürlich soll der abgeschlossene Kredit aber darüber hinaus auch günstig sein. Mit einigen Tipps lassen sich auch bei einem Sofortkredit günstige Konditionen erzielen.

Wir zeigen Ihnen, nach welchen Kriterien Sie einen Kredit mit Sofortzusage auswählen können, und wie von dort der Weg bis zur Auszahlung aussieht – damit die Kreditsumme schon rasch auf Ihrem Konto landet.

Tipps für einen günstigen Sofortkredit

Wenn Sie einen Sofortkredit beantragen, sollten Sie zunächst einmal auf das achten, was bei einem Kredit generell wichtig ist: Der effektive Jahreszins. In der Regel liegt dieser nämlich etwas höher als bei normalen Ratenkrediten. Denn die vereinfachte Bonitätsprüfung – die letztlich die schnelle Auszahlung ermöglicht – bedeutet für die Bank ein erhöhtes Ausfallrisiko, was sich diese mit einem höheren Zinssatz bezahlen lässt.

Überlegen Sie gut, welche Laufzeit Sie für Ihren Kredit wählen: Denn kürzere Laufzeiten bedeuten auch eine kürzere Belastung, wohingegen längere Kreditlaufzeiten zwar die monatlichen Zahlungen verringern, insgesamt aber zu höheren Kosten führen können.

Außerdem gibt es noch einige Tipps und Tricks, die Ihnen helfen können die Kreditkosten zu senken:

  • Zweiten Kreditnehmer finden
    Geben Sie mehr als einen Kreditnehmer an, zum Beispiel Ihren Partner, stehen der Bank auch mehr Sicherheiten zur Verfügung. Dementsprechend wird das Kreditangebot möglicher Weise günstiger.
  • Sicherheiten anbieten
    Bieten Sie dem Kreditinstitut zusätzliche Sicherheiten an, senkt dies das Ausfallrisiko – und damit auch der Zinssatz, mit dem sich die Bank zuvor die erhöhte Unsicherheit bezahlen ließ.
  • Sondertilgungen vereinbaren
    Lässt Ihr Sofortkredit eine Sondertilgung zu, kann das die finanzielle Belastung erheblich senken. Denn sofern Sie unerwartet (oder auch bereits einkalkuliert) größere Einnahmen haben, können Sie damit einen Teil des Kredits tilgen. Dies senkt wiederum die verbleibenden Raten.

Weitere Ratschläge finden Sie in unserem Artikel über günstige Kredite.

Zudem sollten Sie vorab prüfen, ob die Bank eine Gebühr für die Kreditzusage verlangt. Dies ist nämlich weiterhin möglich, obwohl Kreditbearbeitungsgebühren seit einem Urteil des BGH aus dem Jahr 2014 nicht mehr zulässig sind. Zusätzlich müssen diese Gebühren nicht in den effektiven Jahreszins einfließen, sodass es sich hier um recht gut versteckte Kosten handelt. Solche sogenannten Bereitstellungszinsen sind bei Sofortkrediten allerdings eher unüblich.

Tipp:Restschuldversicherung nicht immer sinnvoll

Oft bieten Banken bei Kreditabschluss eine sogenannte Kreditausfallversicherung an. Diese Restschuldversicherung springt ein, wenn Sie unverschuldet nicht mehr die Raten zahlen können. Allerdings macht diese Versicherung vor allem bei hohen Kreditsummen Sinn, oder wenn eine lange Laufzeit vereinbart wurde. Ansonsten lassen sich diese Kosten sparen.

Achtung:Unseriöse Anbieter meiden

Unseriöse Anbieter eines Sofortkredits erkennen Sie daran, dass sie keinerlei Sicherheiten verlangen. Stattdessen erwarten sie häufig, dass unabhängig von einer erfolgreichen Vermittlung vorab eine Gebühr gezahlt wird. Auch die Kopplung des Kredits an einen weiteren Vertrag – etwa einen Versicherungsabschluss – oder die Weitergabe der Daten an Dritte sind keine Seltenheit.

Von Antrag bis Zahlung: Der Weg zum Sofortkredit

Um bei einer Online-Bank einen Sofortkredit zu erhalten, sind – neben den regulären Prozessen – einige zusätzliche Schritte notwendig. Zunächst sollten Sie aber prüfen, ob der schnelle Geldbedarf tatsächlich mit einem schnellen Kredit am besten gestillt werden kann (mehr dazu weiter unten als Tipp).

Nutzen Sie nun unseren Kreditrechner, um die für Sie besten Angebote zu finden. Geben Sie dazu lediglich die benötigte Kreditsumme und die gewünschte Laufzeit an – anschließend gelangen Sie zu einem Überblick über mögliche Kreditangebote mit Beispielrechnungen. Hier können Sie leicht erkennen, welche Kredite für Sie günstig wären, und welche eher mit höheren Kosten verbunden sind.

Unverbindliches Kreditangebot erhalten (schufaneutral)

  • Angebote vergleichen und Online-Antrag ausfüllen
    Geben Sie beim Online-Antrag an, wie hoch überhaupt Ihr Kreditbedarf ist - also welche Kreditsumme Sie zu welcher Laufzeit möchten. Beachten Sie das eine kürzere Laufzeit auch eine kürzere finanzielle Belastung bedeutet - allerdings auch höhere monatliche Rate. Geben Sie anschließend Daten zu Ihrer Person und möglichen weiteren Kreditnehmern ein.
  • Selbstauskunft zu Einkommens- und Vermögensverhältnissen
    Um Ihre Kreditwürdigkeit zu prüfen, benötigt die Bank einige Angaben zu Ihren finanziellen Verhältnissen.
  • Vorläufige Zusage der Bank
    Unter Berücksichtigung Ihrer Angaben erhalten Sie nun bei Annahme eine vorläufige Zusage. Vorläufig deshalb, weil nur eine vereinfachte Bonitätsprüfung durchgeführt wurde.

Unterschriebene Unterlagen einsenden

  • Zusendung der Unterlagen zur Selbstauskunft an die Bank
    Senden Sie nun die Unterlagen der Bank zu, um die Richtigkeit Ihrer Angaben nachzuweisen.
  • Verbindliche Zusage der Bank
    Nach einer Prüfung Ihrer Unterlagen erteilt Ihnen nun die Bank bei Annahme eine verbindliche Zusage.
  • Empfang der Kreditunterlagen
    Sie erhalten jetzt die Kreditunterlagen – oft können Sie diese direkt herunterladen und ausdrucken – und einen Schein zur Durchführung des Postidents.
  • Rücksendung der Kreditunterlagen
    Die ausgefüllten Kreditunterlagen schicken Sie anschließend an das Kreditinstitut. Außerdem lassen Sie die Identitätsprüfung durch einen Post-Mitarbeiter durchführen und bestätigen so Ihre Identität.

Prüfung der Unterlagen und Kreditauszahlung

  • Prüfung der Unterlagen durch Bank
    Die Kreditbank prüft nun die eingesendeten Unterlagen auf Vollständigkeit.
  • Auszahlung der Kreditsumme
    Im letzten Schritt erhalten Sie schon die vereinbarte Auszahlung Ihres Kredits. Manche Kreditstinstitute nutzen hierfür Blitzüberweisungen, sodass Sie noch am selben Tag das Geld erhalten können.

Tipp:Alternative Finanzierungsmöglichkeiten prüfen

Aufgrund der recht hohen Kosten – da das Kreditinstitut sich die schnelle Geldbereitstellung mit höheren Zinsen bezahlen lässt – sind andere Finanzierungsmethoden aber meist empfehlenswerter. Denkbar sind:

  • Bei Konsumgütern etwa Null-Prozent-Finanzierungen über den Händler – allerdings warnen Verbraucherschützer, dass dies Impulskäufe fördere; Kunden seien also bereit höhere Preise zu zahlen, als tatsächlich notwendig.
  • Bei Rechnungen die Vereinbarung einer Ratenzahlung direkt mit dem Rechnungssteller – hierfür muss Ihnen der Rechnungssteller natürlich entgegen kommen, und sich auf die Zahlung in Teilen einlassen.
  • Kredite von privat, etwa Freunden oder Familienangehörigen.

Statt des Postident-Verfahrens nutzen einige Online-Banken das inzwischen von der BaFin zugelassene Identitätsprüfungsverfahren per Videokonferenz. Eine vorläufige Zusage erhalten Sie bei Online-Banken meist direkt nach Absenden des Antrags, die verbindliche Zusage erfolgt in der Regel einen Tag nachdem Sie Ihre Unterlagen eingesandt haben. Die Bonitätsprüfung kann allerdings auch schon einmal zwei bis drei Tage in Anspruch nehmen.

Benötigte Unterlagen für schnelle Kredite

Damit Sie rasch Ihren Sofortkredit erhalten, sollten Sie alle benötigten Unterlagen parat haben.

Die für einen Sofortkredit erforderlichen Unterlagen sind von Bank zu Bank geringfügig unterschiedlich. Üblicherweise wird aber das Folgende verlangt:

  • Gehaltsabrechnungen der letzten drei Monate
  • Nachweis über weitere Einnahmen
  • Angaben zu laufenden Kosten (meist Kontoauszüge des letzten Monats)

Sollte sich aus diesen Unterlagen oder der Abfrage der SCHUFA-Daten ergeben, dass Ihre Bonität für den Kredit nicht ausreichend ist, wird Ihr Antrag – trotz der vorherigen, unverbindlichen Zusage – abgelehnt. Ist Ihr Antrag nur knapp gescheitert, können Sie in Absprache mit der Bank unter Umständen einen neuen Kreditantrag über eine etwas geringere Summe oder mit einer längeren Laufzeit stellen, der dann bewilligt wird.

Achtung:Auf Vollständigkeit der Unterlagen achten

Ein leider häufiger Ablehnungsgrund sind fehlerhafte oder fehlende Unterlagen. Prüfen Sie die Unterlagen daher besonders gewissenhaft, denn wenn Sie das Geld wirklich dringend benötigen, ist es sehr ärgerlich, wenn der Antrag nur aufgrund eines formalen Fehlers abgelehnt wird.

Fragen und Antworten

Was ist ein Sofortkredit?

Bei einem Sofortkredit handelt es sich prinzipiell um einen normalen Ratenkredit, bei dem allerdings die Bonitätsprüfung vereinfacht abläuft, sodass der Kredit sehr schnell bewilligt und ausgezahlt werden kann. Zudem ist die Kreditsumme in der Regel auf 5.000 Euro begrenzt. Nach der Auszahlung unterscheidet sich ein Sofortkredit nicht mehr von einem regulären Ratenkredit. Davor gibt es allerdings deutliche Unterschiede.

Wie schnell erhalte ich das Geld?

Die Kreditauszahlung ist schon 24 Stunden nach der Bonitätsprüfung möglich. Aber auch wenn von einem Sofortkredit gesprochen wird, sind von erster Antragstellung bis zur Auszahlung eher zwei bis vier Tage realistisch, bedingt durch Identitätsprüfung und Laufzeiten beim Postversand.

Hier eine detailliertere Aufschlüsselung, die grobe Zeitangaben enthält:

  • Unverbindliche Zusage: Sofort
    Reichen Sie als Kreditnehmer alle geforderten Unterlagen vollständig ein, erhalten Sie tatsächlich direkt eine Zusage, sofern Ihr Kredit bewilligt wird. In den meisten Fällen ist diese Zusage aber noch nicht verbindlich, vor allem, wenn Sie den Sofortkredit online beantragt haben. Die Zusage erfolgt vorbehaltlich der Bonitätsprüfung, zu der auch standardmäßig eine Abfrage der Schufa-Daten gehört. Ein Sofortkredit für Arbeitslose und andere Personen ohne regelmäßiges Einkommen ist daher ausgeschlossen.
  • Bonitätsprüfung: Ca. 1 Werktag
    Die Prüfung der Bonität ist normalerweise noch am gleichen oder spätestens am nächsten Werktag beendet, sodass Sie dann eine verbindliche Zusage der Bank erhalten.
  • Auszahlung: Ca. 1 bis 2 Werktage
    Bei einer Filialbank ist anschließend auch eine sofortige Auszahlung möglich, bei Online-Banken müssen Sie normalerweise die üblichen Laufzeiten von Überweisungen einkalkulieren – einige Banken bieten aber auch Blitzüberweisungen an, die in jedem Fall noch am selben Tag eingehen. Bei einer Filialbank können Sie also im Idealfall tatsächlich das Geld am selben Tag erhalten, üblich sind allerdings eher ein bis zwei Tage bis zur Auszahlung.

Gibt es den Kredit mit Sofortzusage ohne Schufa?

Prinzipiell sind Sofortkredite auch ohne Schufa-Abfrage möglich, allerdings verzichten nur die wenigsten deutschen Banken auf eine solche Bonitätsprüfung. Solche Kredite werden daher oft von ausländischen Banken angeboten, für die die Schufa-Daten nur eine untergeordnete Rolle spielen. Eine ausreichende Bonität ist hier allerdings ebenso Voraussetzung für eine Auszahlung.

Zudem verlangen die Banken in der Regel einen deutlich höheren Zinssatz und die Auszahlung nimmt mehr Zeit in Anspruch als bei deutschen Banken. Ein Sofortkredit ohne Schufa-Abfrage sollte daher nur eine Notlösung sein, wenn das Geld wirklich dringend benötigt wird, aber keine andere Möglichkeit der Finanzierung besteht.

Warum kann ein Online-Sofortkredit schneller sein als per Filialbank?

Der größte Vorteil eines Online-Sofortkredits liegt in der sofortigen vorläufigen Zusage. Bei einer Filialbank müssten Sie dagegen erst einen Beratungstermin vereinbaren, der nur in seltenen Fällen direkt am selben Tag stattfindet. Während hier Zeit ins Land streicht, haben Sie online bereits alle Unterlagen eingereicht und ggf. Ihre Zusage erhalten.

Und auch wenn die Auszahlung im Online-Verfahren zwischen einem und zwei Werktagen dauern kann, holt die Filialbank nur selten den Zeitunterschied wieder auf, der durch das Beratungsgespräch entstanden ist.

Welche Vor- und Nachteile hat ein Sofortkredit?

Zu den größten Vorteilen eines Sofortkredites gehören natürlich die kurzfristige Zusage und die schnelle Verfügbarkeit des geliehenen Geldes. Er ermöglicht so eine frühere Planbarkeit von Projekten. Weiterhin erhöht der starke Wettbewerb unter den Anbietern zum einen die Wahrscheinlichkeit, grundsätzlich einen Sofortkredit bewilligt zu bekommen. Zum anderen steigert er die Chancen auf einen niedrigen Kreditzins.

Sofortkredite bringen aber auch Risiken mit sich. Die meisten von ihnen sind in der Situation des Antragstellers begründet: Wer sofort einen Kredit benötigt, vergisst manchmal angesichts der Dringlichkeit, alle Konditionen genau zu prüfen und Vergleiche anzustellen. Dies kann dazu führen, dass der Kreditzins unnötig hoch oder andere Konditionen unpassend sind. Diesen Umstand machen sich zudem vergleichsweise viele unseriöse Anbieter zunutze. Schließlich eignet sich der Sofortkredit nicht für höhere Summen und langfristige Planungen wie sie etwa bei der Baufinanzierung nötig sind.

Ist es nicht einfacher das Konto zu überziehen, statt einen Sofortkredit zu beantragen?

Grundsätzlich ja, allerdings sollten Sie die hohen Dispo- und Überziehungszinsen nicht außer Acht lassen. Teilweise zahlen Sie 12 % und mehr für die Kontoüberziehung – da ist ein Sofortkredit oftmals erheblich günstiger.

Wirkt sich der Sofortkredit schlecht auf meine Schufa aus?

Mit dem Abschluss eines Kredits wird dies der Schufa und anderen Auskunfteien mitgeteilt. Eine strukturelle Verschlechterung des Eintrags entsteht dadurch nicht automatisch. Zwar erfahren nun Banken, dass Sie mit einem Teil Ihres Einkommens einen Kredit tilgen, sofern Sie den Sofortkredit aber erfolgreich zurückzahlen wird dies auch positiv im Schufa-Eintrag vermerkt.

Einen Unterschied zu einem regulären Kredit gibt es bei einem Sofortkredit übrigens nicht, denn die Schnelligkeit der Auszahlung ist für den Schufa-Eintrag irrelevant.

Kann über den Sofortkredit frei verfügt werden?

Prinzipiell ja, denn ähnlich wie ein regulärer Ratenkredit ist auch der Sofortkredit frei beim Verwendungszweck. Sofern Sie aber beim Kreditantrag sich schon für einen festen Verwendungszweck entschieden haben, und zum Beispiel so von günstigeren Zinskonditionen profitieren konnten, ist dieser einzuhalten.

4.78 / 5 128 Stimmen
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen