Rechtsschutzversicherung

Vorteile

Gerichtsverfahren sind sehr teuer und viele Menschen schrecken aus diesem Grund davor zurück, eines anzustrengen – selbst wenn sie sich sicher sind, im Recht zu sein. Eine Rechtsschutzversicherung bietet hier die nötige Absicherung, denn sie kommt für die meisten Ausgaben auf, die bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung entstehen.

 

Ein großer Vorteil dieser Police ist zudem ihre Aufteilung auf verschiedene Bereiche, denn so können Sie eine günstige Rechtsschutzversicherung finden, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Dabei ist es sinnvoll, die passende Rechtsschutzversicherung per Vergleich zu ermitteln, so dass Sie sicher sein können, die besten Konditionen gefunden zu haben.

 

 

Leistungen

Eine Rechtsschutzversicherung trägt die Kosten für die Wahrnehmung Ihrer Interessen vor Gericht. Darunter fallen keinesfalls nur die Gerichtsgebühren, sondern auch folgende Ausgaben:

 

  • Anwaltsgebühren
  • Entschädigung von Sachverständigen und Zeugen
  • Kosten der Gegenseite, falls diese zu erstatten sind
  • Strafverfolgungskautionen

 

Relativ neu ist es, dass der Rechtsschutz teilweise auch eine Mediation enthält. Dabei wird eine neutrale Person als Mediator eingesetzt, um die Auseinandersetzung ohne Gerichtsverfahren beizulegen.

 

Wenn Sie eine möglichst günstige Rechtsschutzversicherung abschließen möchten, lohnt es sich zudem, eine Selbstbeteiligung in Betracht zu ziehen. Zum einen ist diese gemessen an den tatsächlichen Kosten meist verschwindend gering. Zum anderen verringert sich der Betrag bei vielen Anbietern nach einer gewissen Zeit der Schadensfreiheit.

 

 

Rechtsbereiche

Vor allem wenn Sie eine besonders günstige Rechtsschutzversicherung abschließen möchten, empfiehlt es sich, dass Sie sich dabei auf die Bereiche beschränken, in denen Sie am ehesten einen Schadensfall erwarten. Folgende Policen werden üblicherweise unterschieden:

 

  • Arbeits-Rechtsschutz - bei individualen Arbeitsrechtsangelegenheiten
  • Steuer-Rechtsschutz - für steuerrechtliche Angelegenheiten vor Finanzgerichten
  • Rechtsschutz im Vertrags- und Sachenrecht - bei Vertrags- und Schuldangelegenheiten
  • Straf-Rechtsschutz – für die Verteidigung in Strafrechtsverfahren
  • Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz – in Bußgeld- und Ordnungswidrigkeitsverfahren(auch bei Vorsatz)
  • Schadenersatz-Rechtsschutz - zur Durchsetzung, aber nicht zur Abwehr von Schadensersatzforderungen
  • Verwaltungs-Rechtsschutz in Verkehrssachen – bei Streitigkeiten zum Thema Führerschein
  • Sozialgerichts-Rechtsschutz - bei Verfahren vor dem Sozialgericht
  • Rechtsschutz in Unterhaltssachen – bei strittigem Unterhalt
  • Rechtsschutz in Ehesachen – beispielsweise bei Scheidungen
  • Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz - bei Auseinandersetzungen als Gebäude- oder Grundstückseigentümer oder -mieter
  • Opfer-Rechtsschutz – für die aktive Strafverfolgung, beispielsweise als Nebenkläger

 

 

Leistungsausschlüsse

Es gibt viele Situationen, in denen eine Rechtsschutzversicherung nützlich ist. Allerdings gibt es auch Fälle, in denen kein Rechtsschutz besteht. Am häufigsten kommen folgende Leistungsausschlüsse vor:

 

  • Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Spekulationsgeschäften, Spiel- und Wettverträgen u.ä.
  • Abwehr von Schadensersatzansprüchen
  • Rechtsstreitigkeiten im Zusammenhang mit Baumaßnahmen (Baurisikoausschluss)
  • Auseinandersetzungen mit dem Rechtsschutzversicherer

 

Eine vorbeugende Rechtsberatung ist ebenfalls nicht abgedeckt. Weiterhin greift meist eine Wartezeit von üblicherweise drei Monaten nach Vertragsabschluss, innerhalb der Sie Ihre Rechtsschutzversicherung nur in Ausnahmefällen in Anspruch nehmen können.

Außerdem prüft der Versicherer die Erfolgsaussichten einer Rechtsverfolgung – erscheinen sie ihm als zu gering, kann er die Kostenübernahme ablehnen. Der Rechtsschutz kann schließlich auch verweigert werden, wenn dem Versicherten schuldhaftes Handeln zur Last gelegt wird.

Damit Sie im Ernstfall nicht von etwaigen Leistungsausschlüssen überrascht werden, empfiehlt es sich, die Vertragsbedingungen genau zu lesen und verschiedene Anbieter einer Rechtsschutzversicherung einem Vergleich zu unterziehen.

 

 

 
Rechtschutzversicherung Vergleich
 

Ihr Alter

 
18 Jahre60 Jahre
 

Ihre Tätigkeit

   

Laufzeit

   

  • Umfangreiche Unterstützung im Rechtsstreit
  • Rechtsschutz für die gesamte Familie
  • Rechtsschutz kostenlos vergleichen und beantragen

 

Ratgeber

  • Warum eine Rechtsschutzversicherung?
  • Die gängigsten Arten der Rechtsschutzversicherung und ihre Zuständigkeit
  • Wartezeit und
    Klauseln, die beachtet werden sollen
  • Test der Rechtsschutzversicherungen

    Zum Ratgeber
 
Newsletter abonnieren