Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

25000 Euro Kredit

Weitere Kredit-Empfehlungen

25.000 Euro Kredit: So klappt es

Ob kompakter Neuwagen, solider Gebrauchtwagen oder kleine Immobilie: Ein Kredit in Höhe von 25.000 Euro wird oft für solche und ähnliche Investitionen verwendet. Weiterhin profitiert so manches Start-Up-Unternehmen von der Finanzspritze, wenn die Firmengründung unmittelbar bevorsteht. Doch sind einige Sicherheiten erforderlich, damit der nicht unerhebliche 25.000 Euro Kredit auch bewilligt wird.

Wir verraten Ihnen hilfreiche Tipps und Tricks rund um die erfolgreiche Kreditanfrage!

3 Top Tipps für den günstigsten 25.000 Euro Kredit

  1. Vergleichen: Prüfen Sie nicht nur unterschiedliche Geldgeber, sondern auch die Kreditarten. So kann ein zweckgebundener Kredit mit dem angegebenen Zweck (Haus, Auto,…) als Sicherheit teilweise attraktivere Konditionen mit sich bringen als der ungebundene Standardkredit.
  2. Sorgsam kalkulieren: Nehmen Sie eine ausgiebige Bedarfsprüfung sowie eine detaillierte Haushaltsrechnung vor. So ermitteln Sie sowohl die genaue Kredithöhe als auch die möglichen Monatsraten. Passen Sie die Laufzeit und Höhe der monatlichen Beiträge dabei an Ihre Bedürfnisse an.
  3. Dem Geldgeber Sicherheiten ermöglichen: Überlegen Sie, welche Sicherheiten Sie außer Ihrem regelmäßigen Einkommen haben. Gibt es beispielsweise Eigenkapital oder besitzen Sie eine Immobilie? Auch durch einen zweiten Kreditnehmer können Sie zusätzliche Absicherungen schaffen und so Ihre Chance auf einen günstigen 25.000 Euro Kredit erhöhen.

Wofür wird der 25.000 Euro Kredit benötigt?

Größere Anschaffungen wie eine eigene Immobilie oder ein PKW bedingen oftmals die Kreditaufnahme. Nicht immer reicht das Eigenkapital aus, um sich einen lang gehegten Traum zu erfüllen oder wichtige Schritte für die Zukunft umzusetzen – und mal ehrlich, manchmal wollen Sie auch einfach nicht mehr länger warten!

Hier kommt der Kredit ins Spiel. Die Kreditsumme von 25.000 Euro liegt dabei im guten Mittelfeld der Kreditanfragen. Laut der Kreditstudie 2014 werden 25.000 Euro Kredite besonders häufig für den Immobilienkauf verwendet. Für den Kreditbetrag erhalten Sie vielleicht schon eine kleine Wohnung oder auch ein kleines Grundstück, auf dem später Ihr Traumhaus errichtet wird. Weiterhin werden Kredite in Höhe von 25.000 Euro zur Aufstockung des Eigenkapitals beim Hauskauf oder der Baufinanzierung genutzt.

Weitere Gründe für einen 25.000 Euro Kredit sind beispielsweise:

Die Immobilienmodernisierung: Besitzen Sie bereits eine Immobilie, kann es sich lohnen, diese barrierefrei zu gestalten oder durch eine neue Heizungsanlage zu modernisieren. Vielleicht möchten Sie Ihre Immobilie auch durch Annehmlichkeiten wie einen Carport oder eine Garage aufwerten.

Die Anschlussfinanzierung eines Immobilienkredits: Ist Ihr ursprünglicher Immobilienkredit mit fester Zinsbindung ausgelaufen, geht es um eine passende Anschlussfinanzierung. Auch diese ist mit einem 25.000 Euro Kredit natürlich möglich. Die Konditionen können Sie individuell mit dem Geldgeber aushandeln.

Die Kreditablösung bzw. Umschuldung: Durch unattraktive Zinskonditionen eines schon länger laufenden Kredits geraten Sie rasch in finanzielle Engpässe. Diese lassen sich umgehen, wenn Sie den bisherigen Kredit ablösen oder umschulden. Günstige Zinsen und eine geringere Laufzeit bieten häufig Sparpotenziale. Allerdings sollten Sie unbedingt auf eine mögliche Vorfälligkeitsentschädigung achten.

Der Kauf von Fahrzeugen: Ob Gebrauchtwagen, kleinerer Neuwagen oder Motorrad, der 25.000 Euro Kredit kommt hier gerade recht. Ihr Vorteil: Sie können das Fahrzeug, das Sie mit dem Kredit finanzieren, gleichzeitig als Sicherheit für diesen nutzen.

Die Finanzierung der Existenzgründung: Planen Sie die Unternehmensgründung oder sind bereits ein Start-Up, das eine neue Büroausstattung erwerben möchte, kann ein Kredit in Höhe von 25.000 Euro als Basis dienen.

Sonstiges: Ob Weltreise, Luxusurlaub an ein weit entferntes Traumziel, große Hochzeit oder Anschaffung von neuen Möbeln: Es gibt zahlreiche größere Träume, die Sie sich mit einem 25.000 Euro Kredit erfüllen können.

Bedarf genau prüfen

So verlockend die Finanzspritze im ersten Moment erscheinen mag – auch ein vermeintlich attraktiver Kredit mit günstigen Konditionen will abbezahlt werden. Daher sollten Sie vorab genau überlegen: Befinden sich der Bedarf und das Finanzierungsvolumen im Ausgleich? Muss es beispielsweise wirklich der teure Neuwagen sein oder reicht ein günstiges Gebrauchtmodell im niedrigeren Preisbereich aus?

Vielleicht können Sie auch in puncto Immobilienmodernisierung noch ein wenig warten und das Eigenkapital erhöhen. Denn: Je niedriger die Kreditsumme, desto niedriger sind in der Regel auch die anfallenden Zinsen. Und bei der Existenzgründung? Da gibt es oftmals attraktive Fördermöglichkeiten, beispielsweise direkt bei der Bank oder der KfW.

So klappt es mit dem günstigen 25.000 Euro Kredit

Das wichtigste bei einem Kredit sind natürlich die anfallenden Kosten. Daher sollten Sie auf Faktoren wie den Zinssatz und zusätzliche Gebühren achten. Typische Zusatzkosten umfassen häufig Vermittlungsgebühren oder Bearbeitungsgebühren bei der Antragsstellung. Auch für Sondertilgungen können zusätzliche Kosten anfallen. Ebenso verhält es sich mit der Vorfälligkeitsentschädigung, die Sie zahlen müssen, wenn Sie einen Kredit vorzeitig auslösen.

Unser Tipp

Vergleichen Sie die Konditionen verschiedener 25.000 Euro Kredite insbesondere in Hinblick auf den effektiven Jahreszins. Dieser enthält alle mit dem Kredit verbundenen Kosten und ist jährlich fällig. Kurzum: Er verrät, was genau Sie wann an die Bank oder einen anderen Geldgeber zahlen müssen.

Für die Planung relevant sind außerdem mögliche Ratenpausen. Die meisten Kreditgeber gewähren einmal jährlich eine Zahlpause, so dass Sie immerhin einmal eine Monatsrate auslassen können. Das ist besonders wichtig, wenn unvorhergesehene Situationen wie der Ausfall eines Haushaltsgeräts und eine dadurch bedingte Neuanschaffung zusätzliche Kosten verursachen. Aber wenn Sie von Anfang an realistisch planen und dem Kredit eine detaillierte Haushaltsrechnung zu Grunde legen, sollten Sie auch auf solche Szenarien souverän vorbereitet sein.

Zinssätze werden häufig vom Verwendungszweck beeinflusst

Zweckgebundene Kredite können den Zinssatz aufgrund der zusätzlichen Sicherheit positiv beeinflussen. So gilt bei der Kfz-Finanzierung das Fahrzeug als Absicherung, bei der Immobilienfinanzierung ist es das erworbene Haus. Für Sie als Kreditnehmer ermöglicht das geringere Zinshöhen und somit einen letztlich günstigeren 25.000 Euro Kredit.

Chancen auf 25.000 Euro Kredit erhöhen

Neben Ihrem regelmäßigen Einkommen, das Sie bei der Kreditanfrage durch Gehaltsnachweise belegen, steigern Eigenkapital und der Immobilienbesitz die Chancen auf einen ansprechenden 25.000 Euro Kredit.

Wenn die Chancen auf einen Kredit in Höhe von 25.000 Euro aber ohnehin schlecht stehen, weil Sie beispielsweise zur Risikogruppe der Selbstständigen gehören, kann ein zweiter Kreditnehmer helfen. Dieser unterschreibt den Kreditantrag ebenfalls und bürgt während der Kreditlaufzeit für Sie. Geraten Sie also während der Zahlphase in Schwierigkeiten, springt der Bürge ein. Für die Bank bedeutet dies eine zusätzliche Sicherheit, die bei Risikogruppen zwingend erforderlich ist.

Schritt für Schritt durch den Kreditvergleich

1. Kreditvolumen ermitteln

Berechnen Sie zunächst die notwendige Kredithöhe. Schauen Sie auf kostenfreie oder kostenpflichtige Möglichkeiten zur Sondertilgung und Umschuldung und finden Sie ein gutes Mittelmaß zwischen der benötigten Kredithöhe, der Laufzeit und den anfallenden Zinsen.

2. Haushaltsrechnung aufstellen

In die Haushaltsrechnung werden alle festen Einnahmen und Ausgaben eingetragen. Notieren Sie also Ihr monatliches Einkommen und beachten Sie auch Geldeingänge wie zum Beispiel das monatliche Kindergeld. Noch kritischer sollten die Ausgaben beleuchtet werden: Bedenken Sie sowohl regelmäßige Ausgaben für Miete, Versicherung, Strom, Benzin und Co als auch unvorhergesehene Kosten, die beispielsweise infolge einer Krankheit oder eines Defekts von Geräten auftreten. Denken Sie weiterhin an unregelmäßig anfallende Kosten, zum Beispiel für neue Kleidung oder Schulmaterialien. Der Betrag, der am Ende übrig bleibt, sollte maximal zu einem Drittel in die monatliche Kreditzahlung fließen. So wappnen Sie sich bestmöglich für alle Eventualitäten.

3. Kreditvergleich vornehmen

Der anschließende Kreditvergleich sollte ebenfalls alle Aspekte berücksichtigen. Manchmal ist zwar die Zinshöhe attraktiv, dafür sind aber die monatlichen Beiträge für Sie zu hoch. Auch die Laufzeiten können den Kredit positiv oder negativ beeinflussen. Der effektive Jahreszins sollte stets so niedrig wie möglich sein, da er alle anfallenden Gebühren umfasst.

Unser Tipp

Behalten Sie stets das Gesamtbild vor Augen und sortieren Sie die Angebote sorgfältig, bevor Sie sich entscheiden. Im Kreditvergleich von FinanceScout24 können Sie gleich alle wichtigen Eckdaten wie die Summe und den Verwendungszweck eingeben. So liefert Ihnen unser Vergleich sofort passende Angebote, die sich nach dem gewünschten Einsatzgebiet richten. Bedenken Sie aber, dass es sich lediglich um Richtwerte zur Orientierung handelt. Ihre persönlichen Daten wie der Beruf und der Schufa-Score beeinflussen die Kredithöhe mitunter noch einmal.

4. Kreditantrag stellen

Haben Sie sich für ein Angebot entschieden, müssen Sie natürlich den Antrag für den 25.000 Euro Kredit stellen. Hier geben Sie sämtliche Daten an, die relevant sind. Dazu gehört auch ein eventueller zweiter Kreditnehmer. Schicken Sie anschließend Ihre notwendigen Unterlagen los. Dazu gehört etwa die Lohn- und Gehaltsabrechnung der letzten Monate. Einige Geldinstitute fordern überdies aktuelle Kontoauszüge.

Am besten fragen Sie im Vorfeld nach, welche Daten benötigt werden. So ersparen Sie sich einen wiederkehrenden Aufwand und ziehen den Antrag nicht unnötig in die Länge.

5. Verifizierung durchführen

Sie identifizieren sich anschließend als Kreditnehmer, in der Regel durch das PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren. Bei Ersterem gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Kreditantrag und einem gültigen Personalausweis zu einer Postfiliale. Dort wird Ihre Identität seitens der Postmitarbeiter überprüft und für die Bank bestätigt. Das Versenden der Formulare erfolgt direkt vor Ort. Das Videoident-Verfahren erfolgt hingegen bequem bei Ihnen zuhause. In der Regel wird eine bestimmte App für Ihr Smartphone benötigt. Sie verbinden sich darüber mit einem Bankmitarbeiter. Dieser fordert Sie während der Videoübertragung dazu auf, Ihren Personalausweis vorzuzeigen. Von Ihnen und Ihrem Ausweis werden Screenshots aufgezeichnet. Nach der Identitätsfeststellung kann der Kreditantrag erfolgen.

6. Kreditauszahlung abwarten

Nun heißt es: Warten, bis der 25.000 Euro Kredit bewilligt und anschließend ausgezahlt wird. Der Bescheid über die Kreditvergabe erreicht Sie normalerweise in vier bis 14 Werktagen. Wurde der Antrag akzeptiert, wird die Auszahlung des Kredits angewiesen. Das Geld landet dann binnen drei und sieben Werktagen auf Ihrem Kreditkonto. Dieses wird mitunter seitens der Bank extra für diesen Vorgang eingerichtet.

Fragen und Antworten rund um den 25.000 Euro Kredit

Welche Voraussetzungen knüpft die Bank an die Kreditvergabe?

Ein solides, regelmäßiges Einkommen gilt als Basis für die Kreditaufnahme eines 25.000 Euro Kredits. Hinzu kommt eine ausreichende Bonität. Diese wird durch eine Schufa-Abfrage sowie ein internes Scoring seitens der Bank überprüft. Ihre Bonität wird durch Faktoren wie unbezahlte Rechnungen und mehrere, offene Kredite negativ beeinflusst. Wenn sie nach Meinung der Bank für den 25.000 Euro Kredit nicht ausreicht, sinken die Chancen auf die Kreditvergabe.

Eine weitere Voraussetzung sind oftmals zusätzliche Sicherheiten wie Eigenkapital oder ein Haus bei Immobilienbesitzern. Zweckgebundene Kredite nehmen das finanzierte Objekt als Sicherheit; so ermöglicht ein Kfz-Kredit den damit gekauften PKW als Sicherheit. Auch ein Bürge bzw. zweiter Kreditnehmer kann die Chance erhöhen, einen Kredit über 25.000 Euro zu erhalten.

(Wie) Ist eine Schufa-neutrale Anfrage möglich?

Eine so genannte Schufa-neutrale Anfrage ist möglich, wenn Sie keine konkrete Kreditanfrage, sondern eine so genannte Konditionsanfrage für den 25.000 Euro Kredit stellen. Während Erstere sofort an die Schufa übermittelt wird und bei mehreren Anfragen die Bonität des Antragsstellers negativ beeinflussen kann, ist Zweitere davon unabhängig. Sie können also mehrere Anfragen für einen Kredit über 25.000 Euro stellen, ohne dass Sie Schufa-Einträge erhalten. Allerdings werden die Anfragen ein Jahr lang in Ihrer Schufa-Datei gespeichert. Für Banken, die Ihren Schufa-Score abfragen, bleiben sie dennoch unsichtbar – und sie werden nach Ablauf des Jahres automatisch gelöscht.

FinanceScout24 vergleicht immer Schufa-neutral

Ihr Vorteil beim Kreditvergleich über FinanceScout ist, dass unsere Abfrage stets eine Konditionsanfrage bleibt. Somit ergeben sich keine negativen Folgen für Ihre Schufa-Datei und Sie können bequem und unverbindlich verschiedene Angebote vergleichen.

Kann ich meinen Kredit einfach kündigen und umschulden?

Die Umschuldung eines Kredits mag für Sie aufgrund günstiger Konditionen verlockend sein – die Bank hat allerdings auf die regelmäßigen Zinszahlungen gesetzt. Daher schützen sich einige Institute durch die so genannte Vorfälligkeitsentschädigung. Diese umfasst einen bestimmten Betrag, der bei vorzeitiger Tilgung des Kredits als eine Art Strafgebühr fällig wird. Es lohnt sich daher, sich vor der Kreditumschuldung über die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung zu informieren. Manchmal ist dennoch die Umschuldung für Sie die attraktivere Option, manchmal schlägt die Strafgebühr aber zu stark zu Buche. Je nach Kreditart gibt es andere Regelungen und Kosten.

Beispiel: Immobilienfinanzierung
So gibt es die Zinsbindung bei der Immobilienfinanzierung. Diese bindet Sie als Kreditnehmer eines Immobilienkredits für einen bestimmten Zeitraum an die Bank und die vorgegebene Zinshöhe. Eine Umschuldung ist in diesem Fall aufgrund der gleich bleibenden Zinsen kaum rentabel. Ist dieser Zeitraum vorüber, kann sich aber auch hier eine Umschuldung anbieten.

Umschuldung lohnt sich bei niedrigen Zinsen

Gerade in Zeiten niedriger Kreditzinsen kann sich die Umschuldung eines laufenden Kredits lohnen. Außerdem weist der neue Kredit natürlich eine geringere Laufzeit auf als der alte. Daher wird der Zinssatz weiter zu Ihren Gunsten gesenkt.

Kann ich auch mehrere Kredite umschulden?

Ja, es ist auch möglich, dass Sie mit einem höheren 25.000 Euro Kredit gleich mehrere, niedrige Kredite umschulden. Der Vorteil ist, dass Sie durch einen einzigen Kredit eine bessere Übersicht über Ihre Finanzen haben. Allerdings gilt auch hier: Jeder laufende Kredit kann eine andere Vorfälligkeitsentschädigung mit sich bringen. Berechnen Sie im Vorfeld genau, welche Zahlungen bei vorzeitiger Tilgung fällig werden und ob sich eine Umschuldung aller Kleinkredite lohnt.

Anschlussfinanzierung vs. Ratenkredit: Wo sind die Unterschiede?

Die Anschlussfinanzierung ist vor allem im Immobilienbereich ein Begriff. Es handelt sich um die weitere Finanzierung Ihrer Immobilie, wenn die ursprüngliche Phase mit Zinsbindung abgelaufen ist. Normalerweise laufen Immobilienkredite mit Zinsbindung etwa zehn bis 15 Jahre. Oft ist die Immobilie dann aber noch nicht abbezahlt, weshalb Sie sich um die Folgefinanzierung oder auch Anschlussfinanzierung kümmern müssen. Sie legen dann mit Ihrer Bank eine neue Zinshöhe fest. Bei einem Ratenkredit hingegen bleibt die Zinshöhe über den gesamten Zeitraum gleich. Dafür sind maximale Laufzeiten von zehn Jahren keine Seltenheit. Auch die Kredithöhe des Ratenkredits fällt in der Regel niedriger aus als bei Krediten mit der Möglichkeit einer Anschlussfinanzierung. So beträgt der durchschnittliche Ratenkredit maximal 70.000 Euro. Ein 25.000 Euro Kredit kann also durchaus ein Ratenkredit sein.

Durch die Nutzung von FinanceScout24 stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.