Erneute Chance für Versicherungswechsel: Kfz-Beiträge stark gesunken

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 28.11.2018

Rund 46 Millionen Pkw sind deutschlandweit auf den Straßen unterwegs. Ein Fünftel ihrer Halter hat noch nie die Kfz-Versicherung gewechselt. Aktuell lohnt sich aber ein Blick auf die Konkurrenz des bisherigen Anbieters: Der Preiskampf zum Stichtag des 30.11. ist in vollem Gange und wirkt sich positiv auf die Beiträge aus.

Auf der Suche nach dem besten Angebot

Der Kampf um die besten Kunden läuft – zum Stichtag des 30.11., bis zu dem die aktuelle Kfz-Versicherung für das Folgejahr gekündigt werden kann, geben die Versicherer preislich gesehen noch einmal Vollgas. Ob besondere Vergünstigungen wie ein erweiterter Wildschutz oder ein Spezialtarif für junge Menschen, die Extras sind breit gefächert. Durch den starken Wettbewerb zwischen den Versicherern ergeben sich für die Kfz-Halter enorme Sparpotenziale. Diese wollen aber gefunden werden. Das gelingt meist nur durch einen umfassenden Preis- und Leistungsvergleich über unabhängige Vergleichsportale. So können potenzielle Kunden das Leistungsportfolio verschiedener Versicherer anhand eines Autoversicherungsvergleichs bequem einander gegenüberstellen. Eine Pauschalaussage, welche Versicherung am günstigsten ist, kann nicht getroffen werden; es hängt jeweils von den Gegebenheiten wie beispielsweise dem Alter des Fahrers ab. Auch der Vergleich auf mehreren Portalen ist meist rentabel. Weniger empfehlenswert ist hingegen der direkte Weg zu einem Versicherer. Ein Vergleich zu anderen Angeboten ist nicht möglich, die Beiträge oft teuer. Dennoch wählen rund 40 Prozent der Versicherten diesen Weg, wenn sie einen Wechsel anstreben.

Ersparnis um etwa 17 Prozent gegenüber August

Die Preise für die Kfz-Versicherung sind in diesem Jahr seit August deutlich gesunken. So zahlten Kfz-Halter im Sommer durchschnittliche Haftpflichtbeiträge von 274 Euro, während der Mittelwert aktuell nur 331 Euro beträgt. Ein Preisnachlass von 17 Prozent ergibt sich durch diese Rechnung. Auch bewegt sich das allgemeine Preisniveau fünf Prozent unter jenem von 2017. So günstig wie im Jahr 2009 sind die rund 46 Millionen Pkw auf Deutschlands Straßen allerdings nach wie vor nicht versichert. Damals betrug der durchschnittliche Beitrag immerhin noch 84 Euro weniger als in 2018.

Quelle: handelsblatt.com

Einmal monatlich Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!