Glasbruch ist häufigster Schaden in der Teilkasko

Autor: FinanceScout24 - Veröffentlicht am 21.11.2016

Glasbruch hatte bei den Schadensfällen in der Kfz-Versicherung 2015 die Nase vorn und verursachte die höchsten Kosten für die deutschen Autoversicherer. Doch auch in anderen Bereichen ist die Anzahl der Schadensfälle im vergangenen Jahr angestiegen. So gab es zum Beispiel deutlich mehr Schäden durch Naturgefahren.

Glasbruch, zum Beispiel durch Steinschlag, war im vergangenen Jahr wie auch schon 2014 der häufigste Schaden, den die deutschen Kfz-Versicherer regulieren mussten – und zwar mit deutlichem Abstand. Das zeigt die Pkw-Schadenbilanz, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jüngst veröffentlicht hat.

Mehr als zwei Millionen Schäden durch Glasbruch

Die Versicherer verzeichneten 2015 rund 2,16 Millionen Schadenfälle, bei denen ein Glasbruch repariert werden musste, also Schäden an Autoscheiben, Rückspiegeln oder Scheinwerfern. Für die Regulierung gaben die Assekuranzen etwa 1,14 Millionen Euro aus. Damit belegte Glasbruch nicht nur den ersten Platz bei der Anzahl der regulierten Schäden, auch die Summe der Leistungen war am höchsten. Auf dem zweiten Platz landeten Schäden durch Naturgefahren, also Sturm, Hagel oder Überschwemmungen. Hier verzeichneten die Versicherer 296.000 Fälle und damit einen Zuwachs von 69 Prozent gegenüber 2014. Auch die Zahl der Wildunfälle hat 2015 zugenommen – es kam zu 263.000 Schadenfällen und die Kosten waren hier sogar noch höher als bei den Schäden durch Naturgefahren. Die vierthäufigsten Schäden waren Marderbisse (207.000 Fälle), gefolgt von Autoteile-Diebstahl und Diebstählen ganzer Fahrzeuge.

Kfz-Versicherung wechseln

D

FS24

Ihr Ortskennzeichen z.B. "M" für München

Kfz-Versicherung wechseln Kfz-Versicherung wechseln

Kaskoversicherung kommt für die Schäden auf

Mit einer Teilkaskoversicherung sind Autofahrer gegen diese Schäden abgesichert: Glasbruch, Marderbisse und Unwetterschäden werden auf Kosten des Versicherers repariert, ebenso der Schaden nach einem Wildunfall oder dem Diebstahl von einzelnen fest verbauten Autoteilen. Auch wenn das komplette Fahrzeug gestohlen wird, werden Kaskoversicherte entschädigt. All diese Fälle wirken sich nicht negativ auf den Schadenfreiheitsrabatt des Versicherten aus. Wer eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hat, kann dieselben Leistungen in Anspruch nehmen – die Teilkasko ist dort nämlich inbegriffen.

Quelle: GDV

Alle 2 Wochen Spartipps und News:

Newsletter abonnieren und Amazon-Gutschein gewinnen!