Für jeden Lebensabschnitt die richtige Versicherung

Autor: FinanceScout24 - Zuletzt aktualisiert am 05.12.2016

Jede Lebensphase zeichnet sich durch ihren individuellen Bedarf an Versicherungen aus. Deshalb ist es wichtig, seinen Versicherungsschutz regelmäßig anzupassen und zu aktualisieren. In diesem Artikel erhalten Sie praktische Tipps, welche Versicherungen in welchem Lebensabschnitt sinnvoll sind und worauf Sie achten sollten.

Kurz zusammengefasst:Wichtig für Versicherungen je Lebensabschnitt

  • Beginnen Sie so früh wie möglich mit der privaten Altersvorsorge - unabhängig von Ihrer Lebensphase. So profitieren Sie im Ruhestand von der maximalen Höhe Ihres angesparten Kapitals.
  • Nehmen Sie am besten die betriebliche Altersvorsorge wahr, wenn Sie Ihnen angeboten wird.
  • Schließen Sie auch die Berufsunfähigkeitsversicherung so früh wie möglich ab. Wenn Sie schon in der Schule oder während des Studiums damit starten, profitieren Sie von günstigen Prämien.
  • Die Private Haftpflichtversicherung ist immer wichtig - egal in welcher Lebensphase Sie sich befinden. 
  • Weitere empfehlenswerte Versicherungen sind die Riester-Rente, eine Unfallversicherung, eine Hausratversicherung sowie ein Rechtsschutz.

Schule, Studium und Ausbildung

Versicherungen für Schule, Studium und Ausbildung

Kinder in der Ausbildung haben bei vielen Policen die Möglichkeit, sich günstig über die Eltern zu versichern. Empfehlenswert ist es deshalb, zum Beispiel bei der Privaten Haftpflichtversicherung oder Hausratversicherung, während der Ausbildung oder des Studiums so lange wie möglich mitversichert zu bleiben. In der Regel endet diese Option mit der Vollendung des 25. Lebensjahrs, dem Einstieg ins Berufsleben oder dann, wenn der Versicherungsnehmer mehr als 400 Euro pro Monat verdient.

Manche Versicherer rechnen Zivildienst, Freiwilligendienst oder Wehrdienst nicht an, sodass die Mitversicherung auch über das 25. Lebensjahr hinaus möglich ist. Ähnliches gilt auch für die Mitversicherung in der Privaten Krankenvollversicherung, wenn die Mutter oder der Vater Beihilfe bezieht.

Achtung:Beginnen Sie zeitig mit der Vorsorge

Mit der Berufsunfähigkeitsversicherung sollten Sie schon in der Schule oder während des Studium und der Ausbildung beginnen. Dann können Sie mit besonders günstigen Prämien rechnen.

Arbeitsleben: Gut versichert im Beruf

Versicherungen im Arbeitsleben

Sobald Sie in den Beruf einsteigen, sollten Sie das „Risiko Arbeitskraft“ mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung unbedingt absichern. Im Falle einer Berufsunfähigkeit, auch einer temporären, trägt die Versicherung den Einkommensausfall.

Gut zu wissen:Berufsunfähigkeit vs. Erwerbsunfähigkeit

Der Versicherungsschutz einer BU ist in der Regel umfangreicher als der einer Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Denn die BU zahlt je nach Police bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit eine Rente an den Versicherungsnehmer. Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung greift in der Regel erst dann, wenn Sie überhaupt keinen Beruf mehr ausüben können.

Um auch im Ruhestand von einem angemessenen Lebensstandard profitieren zu können, sollten Sie unbedingt fürs Alter vorsorgen. Da die staatlichen Rentenversicherungen voraussichtlich nicht mehr so viel leisten können, ist es wichtig, die Versorgungslücke zu schließen. Zur Absicherung stehen mit Kapital bildenden Lebensversicherungen oder Fondsanlagen für die Vermögensbildung zahlreiche Produkte zur Auswahl. Dabei gilt immer: Je früher Sie damit beginnen, desto besser.

Arbeitslosigkeit: Versicherung auch ohne Job

Versicherungen bei Arbeitslosigkeit

Versuchen Sie sich bei Arbeitslosigkeit abzusichern. Bei vielen Versicherern können Sie gegen einen Aufpreis eine Beitragsübernahme vereinbaren. Ihre Versicherung trägt dann Ihre Beiträge für die Dauer der Arbeitslosigkeit. Haben Sie diese Sonderbedingungen nicht vereinbart, können Sie versuchen, einige Versicherungen beitragsfrei zu stellen, wenn Sie arbeitslos geworden sind. Auf diese Weise lassen sich häufig finanzielle Engpässe lindern. Alternativ können Sie auch einige Beiträge reduzieren, indem Sie die Leistungen der jeweiligen Versicherung einschränken. Vor allem bei der Privaten Krankenversicherung können Sie auf diese Weise viel einsparen.

Gut zu wissen:PKV-Beiträge werden übernommen

Wenn Sie Hartz IV beziehen müssen, wird die Basisversicherung Ihrer PKV in der Regel übernommen.

Empfehlenswert ist es auch, in einer Lebensversicherung einen Verwertbarkeitsausschluss zu vereinbaren. In diesem Fall kann die Versicherung erst im Alter ausgezahlt werden. So können Sie Probleme beim Bezug von Hartz IV vermeiden.

Paare: Gemeinsam für Absicherung sorgen

Versicherungen für Paare

Wenn Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin in einer Lebensgemeinschaft leben, sollten Sie unbedingt Ihren Versicherungsschutz prüfen. Häufig sind Paare nämlich überversichert, weil jeder eine eigene Police hat. Ist dies bei Ihnen der Fall, können Sie zum Beispiel die Hausratversicherung, die Haftpflicht- oder Rechtsschutzversicherung mit dem Hinweis auf eine Doppelversicherung sofort kündigen. Anschließend profitieren Sie von einem günstigeren Familien- oder Paartarif. Eine gemeinsame bzw. gegenseitige Absicherung ist mit einer sogenannten Partnerpolice zum Beispiel auch bei der Lebensversicherung oder der Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll. Die Partnerpolice sollten Sie vor allem dann in Anspruch nehmen, wenn Sie beide arbeiten.

Eine weitere Top-Sparmöglichkeit: Schließen Sie die Kfz-Versicherung auf den Namen des Partners ab, der die bessere Schadensfreiheitsklasse besitzt.

Familie: Die Liebsten absichern

Versicherungen für die Familie

Sobald Sie eine Familie mit Kind oder Kindern geworden sind, müssen Sie Ihren Versicherungsschutz erweitern. Melden Sie Ihre Kinder deshalb bei der Versicherung. Im Falle der Privathaftpflichtversicherung oder einer Rechtsschutzversicherung profitieren Sie dabei ohnehin meist von günstigen Familientarifen. Prüfen Sie bei der gesetzlichen Krankenversicherung auch, ob eine Familienversicherung möglich ist, mit der Ihre Kinder kostenlos mitversichert sind. Auch Private Krankenvollversicherungen bieten in der Regel günstige Mitversicherungsmöglichkeiten für Kinder an.

Achtung:Versicherungsschutz endet

Bedenken Sie, dass Ihre Kinder meist nur bis zu einem Alter von 25 Jahren mitversichert werden können. Sobald sie einen Beruf ausüben, müssen sie sich ebenfalls selbst versichern.

Sinnvolle Ergänzungen für Familien können Kinder-Unfallversicherungen sein. Damit sichern Sie sich im Falle eines Unfalls Ihrer Kinder vor hohen Folgekosten für Behandlungen oder spezielle Hilfsmittel ab. Ihre Kinder sollten im Falle Ihres Ablebens zumindest finanziell versorgt werden. Deshalb empfiehlt es sich, eine Risikolebensversicherung abzuschließen, sobald Nachwuchs unterwegs ist. Ähnliches gilt auch für die Pflegeversicherung. Im Leistungsfall übernimmt später die Versicherung die Kosten für Ihre Pflege und Ihre Kinder müssen nicht dafür aufkommen.

Hausbau: Gut versichert zum Eigenheim

Versicherungen beim Hausbau

Wenn Sie vorhaben ein Haus zu bauen, ist eine Wohngebäudeversicherung sinnvoll. Sie schützt Sie vor hohen Folgekosten, wenn Ihr Haus zum Beispiel durch einen Brand beschädigt wird. Wenn Sie einen Neubau planen, kann eine Bauherrenhaftpflicht sinnvoll sein. Wollen Sie lediglich An- oder Umbauen realisieren, sind diese jedoch meist schon mit der Privathaftpflichtversicherung abgedeckt. Eine Bauherrenhaftpflicht wäre in diesem Fall überflüssig. Auf jeden Fall sollten Sie vor Ihren Baumaßnahmen den aktuellen Versicherungsschutz dahingehend überprüfen.

Umzug: Damit die Versicherung mitzieht

Versicherungen beim Umzug

Ein Umzug bietet die Möglichkeit, viele Policen zu prüfen. So kann die Hausratversicherung mit dem Wechsel der Postleitzahl teurer werden. In der Regel müssen Sie nach einem Umzug auch die Wohnfläche in der Police anpassen. Sollte sich die Versicherung verteuern, können Sie von einem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Achtung:Unterversicherung vermeiden

Wenn Sie von Ihrer alten „Studentenbude“ in eine neue Wohnung ziehen, kann es vorkommen, dass Ihr Hausrat deutlich aufgewertet wird. Achten Sie deshalb unbedingt darauf, dass Sie nicht unterversichert sind.

Auch die Höhe der Kfz-Versicherung wird anhand der Regionalklasse über Ihre Postleitzahl ermittelt. Dadurch ist es möglich, dass Ihr Versicherungstarif steigt. Zugleich kann es auch sein, dass Sie Ihr Auto künftig in einer Garage abstellen können, wodurch ein Rabatt möglich ist. Allerdings sind dies keine Voraussetzungen für eine Sonderkündigung. Warten Sie deshalb bis zum nächsten Wechseltermin ab und vergleichen Sie verschiedene Kfz-Versicherungen, um möglicherweise eine günstigere Police zu finden.

Trennung: Auch die Policen trennen

Versicherungen bei einer Trennung

Wenn Sie sich von Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin trennen, müssen Sie auch bei Ihren Versicherungspolicen Trennungen vornehmen. Dies gilt zum Beispiel für Hausrat-, Privathaftpflicht- oder Rechtsschutzversicherungen. Sobald Sie die Trennung auch Ihrem Versicherer übermittelt haben, ist nur noch der Versicherungsnehmer selbst geschützt. Derjenige, der bisher mitversichert war, muss sich dann schnellstmöglich um seinen eigenen Versicherungsschutz kümmern.

Gut zu wissen:Hausrat ist in beiden Wohnungen noch versichert

Üblicherweise gilt bei Hausratversicherungen, dass der Hausrat auch nach einer Trennung bis zu drei Monate in zwei Wohnungen versichert ist.

Etwas komplizierter wird es nach einer Scheidung, wenn Lebensversicherungen betroffen sind. Sind bei einer Kapitallebensversicherung beide Partner eingetragen, lässt sich die Police häufig trennen. Ist nur ein Partner eingetragen, muss dieser einer Teilung des Kapitals unter Umständen erst zustimmen. Kapitalbildende Lebensversicherungen gelten häufig als Zugewinn in der Ehe. Der in der Police eingetragene Partner muss dann eventuell einen Teil seines Kapitals an den anderen Ehepartner nach der Scheidung auszahlen.

Ruhestand: Im Alter abgesichert sein

Versicherungen im Ruhestand

Wer in den Ruhestand geht, kann häufig viele Policen kündigen. Hierzu gehört zum Beispiel die Berufsunfähigkeitsversicherung, sofern diese nicht automatisch ausläuft. Ebenso sollten Sie zum Beispiel prüfen, ob Sie weiterhin eine Risikolebensversicherung benötigen, die zum Absichern der Raten für das Eigenheim gedacht war. Sie können zum Beispiel auch günstigere Kfz-Versicherungstarife nutzen, wenn Sie weniger Kilometer pro Jahr mit dem Auto fahren. Sparen können Sie häufig, wenn Sie bestehende Versicherungen an Ihre neue Lebenssituation anpassen. Dies gilt u. a. für Unfallversicherungen, Hausrat- oder Haftpflichtversicherungen, für die es meist günstige Seniorentarife gibt.

Auf wichtigen Versicherungsschutz über die Privathaftpflicht oder eine Hausratversicherung sollten Ruheständler jedoch keinesfalls verzichten. Auch dann nicht, wenn sie in ein Pflege- oder Altersheim umziehen.

Sollten Sie noch keine Private Pflegeversicherung oder eine Bestattungsvorsorge nutzen, sollten Sie einen späteren Abschluss in Erwägung ziehen. Allerdings müssen Sie dann mit sehr hohen Prämien rechnen. Empfehlenswert ist es daher, diese Versicherungen schon sehr früh abzuschließen.

Lesen Sie mehr dazu

Sparen bei Versicherungen
Sparen bei Versicherungen
In der Finanz-Kolumne äußert sich Prof. Dr. Steffen Sebastian objektiv und kritisch zu Finanzthemen. Anlass dieser Kolumne sind Sparpotenziale bei Versicherungen, die aus Sicht von Professor Sebastian...
11 Spartipps für Fahranfänger bei der Kfz-Versicherung
11 Spartipps für Fahranfänger bei der Kfz-Versicherung
Fahranfänger werden in der Regel nur zu hohen Versicherungsbeiträgen versichert. Wer auf der Suche nach einer möglichst günstigen ersten Kfz-Versicherung ist und nicht das Doppelte des normalen Versicherungsbeitrags...
Die wichtigsten Familienversicherungen
Die wichtigsten Familienversicherungen
Erst dann, wenn sie eine Familie haben, denken viele Menschen an Versicherungen – denn nun sind sie nicht mehr nur für sich selbst, sondern auch für ihre Angehörigen verantwortlich. Insbesondere Familien...
FinanceScout24 Expertenhilfe - Fragen Sie unsere Experten zum Thema:

Für jeden Lebensabschnitt die richtige Versicherung

Jetzt Frage stellen

Persönliche Daten eingeben und Frage absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zur Benachrichtigung verwendet, wenn eine Antwort auf Ihre Frage eingeht. Ihre Frage wird vor Veröffentlichung und Versand an einen Experten durch FinanceScout24 geprüft.

Es wurde noch keine Frage zu diesem Artikel veröffentlicht. Seien Sie der Erste, der unsere Experten fragt!

Keine Spartipps und News mehr verpassen:

Jetzt anmelden und 100 € Amazon-Gutschein gewinnen!