Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Baufinanzierung Vergleich - 200.000 €

Endlich ein eigenes Heim für sich und die Familie. Geht es Ihnen ähnlich? Dann sollten Sie sich unbedingt mit dem Thema Baufinanzierung auseinandersetzen. Welche Möglichkeiten gibt es und zu welchen Konditionen kommen Sie an einen Baukredit? Vergleichen Sie mit dem FinanceScout24 Rechner die besten Angebote und finden Sie eine für Ihre Ziele passende Baufinanzierung.  

Drei Tipps für eine gute Baufinanzierung über 200.000 EUR

Denken Sie an das Eigenkapital: Wussten Sie schon, dass die Konditionen für eine Baufinanzierung weitaus besser ausfallen, wenn Sie dafür auf Eigenkapital zurückgreifen? Eigenkapital meint vor allem Kapital, welches Ihnen bereits zur Verfügung steht oder auf das Sie schnell Zugriff haben, wie beispielsweise liquidierbare Wertpapiere. Bei einer Baufinanzierung ist es sinnvoll, zumindest die Nebenkosten mit Hilfe von Eigenkapital zu begleichen. Die geläufigsten Nebenkosten sind die Maklerprovision, Kosten für Notar und den Grundbucheintrag, sowie die Grunderwerbsteuer.  

Vergleichen Sie Baukredite: Bevor Sie einen Vergleich von Baufinanzierungen vornehmen, sollten Sie sich im Klaren sein, wofür der Baukredit gedacht ist. Es besteht ein Unterschied zwischen einer Kapitalanlegerfinanzierung und einer Eigennutzerfinanzierung. Also, ob Sie selbst die Immobilie beziehen oder Sie in Immobilien als Kapitalanlage investieren wollen. 

Warten Sie zunächst ab: Wagen Sie besser nochmal einen zweiten Blick, selbst wenn die ersten Offerten für die Baufinanzierung gut klingen. Sammeln Sie lieber noch ein paar zusätzliche Informationen, wie eben anhand eines Vergleichs von Baufinanzierungen. 

Nutzen einer 200.000 EUR Baufinanzierung

Angst vor einem Vermögensverlust aufgrund der Inflation ist einer der häufigsten Gründe, sich für den Erwerb einer Immobilie zu entscheiden. Immobilien können tatsächlich dabei helfen, dass eigene Vermögen vor der Inflation zu retten. Nur ist diese Aussage nicht immer richtig: nicht jede Immobilie ist für diesen Zweck geeignet. Ausschlaggebend ist das Alter einer Immobilie, ihre Lage, ihr Zustand und die Größe des Grundstücks beziehungsweise der Wohnfläche. Schauen Sie daher genauer auf diese Kenndaten, falls Sie es sich überlagen, Ihr Vermögen in einer Immobilie anzulegen.  

200.000 Baufinanzierung: So wird das Geld ausgezahlt

Eine Baufinanzierung zu erhalten, ist gar nicht so schwer, wie es vielleicht anfänglich erscheint. Tatsächlich gibt es sogar die verschiedensten Anbieter von Baukrediten, aus denen Sie wählen können. Am bekanntesten sind Banken, die fast alle als Kreditgeber für eine Baufinanzierung auftreten. Aber auch Versicherungen bieten entsprechende Angebote für Baukredite an. Darüber hinaus gibt es zudem noch spezielle Vermittler, die sich ausschließlich auf Baufinanzierungen konzentrieren. Privatkredite werden hingegen für eine Baufinanzierung kaum vergeben. Grund sind die hohen Beiträge, die bei einem Baukredit fällig werden.  

Wie Ihre Wahl ausfallen wird, sollte ebenfalls von Ihren Vorstellungen über die zukünftige Immobile abhängig sein. Dennoch unterscheidet sich ein Baukredit bei der Aus- und Rückzahlung kaum von einem gewöhnlichen Kredit. Die Kreditgeber achten vorrangig auf Ihre Kreditwürdigkeit und welche Sicherheitsleistungen Sie einbringen können. Darunter fällt unter anderem der Nachweis über ein beständiges Einkommen.  

Bleiben Sie stets gut informiert

Ihre Baufinanzierung wird von einer langen Laufzeit bestimmt sein. Daher ist es wichtig, dass Sie schon vor dem Kreditabschluss über die Struktur und die Rückzahlungsmodalitäten Ihrer Baufinanzierung gut informiert sind. Holen Sie sich ausreichend Informationen ein, wie hoch schlussendlich der Zinssatz und ähnliche Bestimmungen ausfallen.  

Ihr Weg zu einer 200.000 Euro Baufinanzierung

  1. Stellen Sie Ihren Darlehensbetrag fest

Für den weiteren Verlauf, um eine Baufinanzierung zu erhalten, ist es ratsam, wenn Sie sehr genau wissen, wie hoch die Summe des Darlehensbetrag sein soll. Vielleicht können Sie schon vorab mit einem Berater sprechen, umso einen ersten Überblick über die Kosten der Baufinanzierung zu bekommen. Wie schon angesprochen, ist es gerade bei diesem Punkt wichtig, ob es sich bei der Baufinanzierung um eine Kapitalanlege oder einen zukünftigen Eigennutz der Immobilie handelt. Denken Sie ebenso daran, je höher Ihr Eigenanteil ist, desto geringer muss der Rest mit Hilfe eines Kredits finanziert werden. 

  1. Legen Sie sich auf einen Plan zur Rückzahlung fest

Eine Baufinanzierung von über 200.000 Euro sollte sorgsam geplant sein, um später unliebsame Überraschungen bei der Rückzahlung des Baukredits zu vermeiden. So wissen Sie jederzeit Bescheid, wie hoch der Anteil Ihres Eigenkapitals ausfällt und welchen Betrag Sie monatlich problemlos zurückzahlen können und Ihnen dennoch genug Geld für spontane Umstände, wie Reparaturen von Haushaltsgeräten, übrigbleibt.  

  1. Legen Sie los mit dem Baufinanzierungsrechner

Ist Ihr Finanzierungsplan bereit, dann können Sie sofort loslegen mit dem Baufinanzierungsrechner. Finden Sie ein Angebot, welches zu Ihren Bedürfnissen passt und achten Sie auf Faktoren, wie die Länge der Laufzeit, Ratenhöhe, Gebühren und die Zinssätze.  

  1. Stellen Sie einen Antrag bei einem Anbieter Ihrer Wahl

Haben Sie sich für ein Angebot entschieden, können Sie umgehend einen Antrag für eine Baufinanzierung einreichen. Bevor Sie Ihren Antrag versenden, schauen Sie besser noch einmal nach, ob alles vollständig und korrekt ausgefüllt ist. Sind weitere Personen als Kreditnehmer involviert, fügen Sie deren Daten ebenfalls dem Antrag bei. Im Anschluss beginnt die Schufa-Abfrage.  

Ihre Konditionsanfrage mit FinanceScout24

Umgehen Sie einen Schufaeintrag mit unserer Konditionsanfrage. Diese unterscheidet sich von der Kreditanfrage. Sie erhalten durch diese Anfrage keinen Eintrag bei der Schufa.  

  1. Sprechen Sie mit Ihrem Anbieter

Ist alles eingereicht, können Sie umgehend ein Gespräch mit einem für Sie passenden Anbieter aufnehmen.  

  1. Bewilligung Ihrer Baufinanzierung

Werden Ihre Sicherheiten vom Kreditgeber angenommen und wenn Sie mit allen Vertragsdetails zufrieden sind, können Sie mit der baldigen Bewilligung Ihrer Baufinanzierung rechnen.  

Fragen und Antworten

Welche Sicherheiten sind bei einer Baufinanzierung von 200.000 EUR notwendig?

Welche Sicherheiten Sie erbringen müssen, bestimmt Ihr jeweiliger Kreditgeber. Generell sind Baufinanzierungen größtenteils mit einer Grundschuld oder Hypothek abgesichert.

An welche Anbieter, außer Banken, kann ich mich sonst noch wenden für eine Baufinanzierung von 200.000 EUR?

Sie müssen nicht direkt zur nächstgelegenen Bank gehen für eine Baufinanzierung. Auch bei Versicherungen oder speziellen Vermittlern können Sie bei der Suche nach einem Baukredit fündig werden.