Die Nullprozentfinanzierung: Eine teure Falle?

Zuletzt aktualisiert am 16.03.2017

Bei einer größeren Anschaffung, beispielsweise dem Kauf einer neuen Küche, locken zunehmend mehr Händler mit der Nullprozentfinanzierung: Dabei werden für die Zahlung der Produkte keine Zinsen fällig. Dieser Kredit ist jedoch gar nicht so günstig, wie oftmals angenommen wird. Wenn Sie nicht aufpassen, müssen Sie für Ihren Kredit womöglich bis zu 15 Prozent mehr zahlen – damit wird die Finanzierung teurer als ein normaler Ratenkredit.

Inhaltsverzeichnis

    Ratenzahlungen sind beliebt: Besonders für einzelne Möbel, Kompletteinrichtungen wie eine Küche oder gar ein Fahrzeug kann häufig nicht direkt der Gesamtbetrag gezahlt werden. Die 0%-Finanzierung ist dabei heutzutage meist gang und gäbe – und wird zu einer kostenintensiven Falle für den Verbraucher.

    Kritik durch Verbraucherschützer

    Zahlreiche Verbraucherschützer warnen vor der „Gratis“-Finanzierung; in den meisten Fällen werden dem Verbraucher nicht alle wichtigen Aspekte für den Kredit offengelegt.

    Möchten Sie beispielsweise eine neue Küche kaufen, können Sie diese mithilfe des Kredits zahlen. Dabei kann es durchaus passieren, dass die Bank die 0%-Finanzierung nur für einen bestimmten Zeitraum gewährleistet und anschließend Zinsen für den Restbetrag verlangt – ohne, dass der Verkäufer Sie zuvor über diesen Umstand informiert hat.

    Darüber hinaus bringen Verbraucherschützer noch weitere Kritikpunkte hervor:

    • Sie können den Vertrag nicht widerrufen
      Einen Vertrag mit 0%-Finanzierung können Sie nach Abschluss nicht widerrufen. Es sei denn, das Widerrufsrecht wurde mit dem Verkäufer vereinbart und ist im Vertrag schriftlich festgehalten.
    • Sie verlieren wesentliche Schutzrechte
      Der Bundesgerichtshof hat 2014 entschieden, dass ein Vertrag mit Nullprozentfinanzierung nicht zu den Verbraucherdarlehensverträgen zählt. Mittels der Zinsen zahlen Sie üblicherweise die Gewährung des Darlehens – bei der Nullprozentfinanzierung fallen diese allerdings weg. Dadurch ist der Kredit kein Darlehensvertrag: Das hat zur Folge, dass Sie keinen Anspruch auf die Verbraucherschutzrechte haben.
    • Der Rücktritt vom Kaufvertrag ist kostspielig
      Sie haben eine Küche über den Kredit ohne anfallende Zinsen gekauft: Kurz nach Abschluss entdecken Sie aber Mängel, etwa an den Elektrogeräten oder Schränken. Sie können zwar vom Kaufvertrag zurücktreten, müssen die Zahlungen an die Bank jedoch trotzdem fortführen.
    • Die Bank hat Anspruch auf die komplette Ratenzahlung
      Hier fehlt der oben genannte Verbraucherschutz, der in einem anderen Fall für Sie eintreten würde: Da keine Zinsen gezahlt werden, greift das Schutzrecht nicht, auf welches Sie bei anderen Krediten Anspruch hätten. Deshalb darf die Bank die vollständige Zahlung des Kredits verlangen.

    So wird die 0-Prozent-Finanzierung zur kostspieligen Falle

    Unter Umständen kann die verlockende Nullprozentfinanzierung sogar zu einer kostspieligen Falle werden. Wir zeigen Ihnen daher, welche Nachteile diese Form der Finanzierung mit sich bringen kann:

    • Barzahlungsrabatte sind nicht möglich
      Wenn Sie eine größere Anschaffung wie etwa eine Küche frühzeitig abbezahlen können, wird Ihnen dennoch kein Preisnachlass gewährt.
    • Zusatzkosten sind versteckt
      Viele Null-Prozent-Kredite werden inklusive einer Restschuldversicherung abgeschlossen. Die Versicherungsprämie wird zur Nettosumme des Kredits hinzugerechnet, dadurch steigt der Effektivzins.
    • Dispokredite sind teuer
      Müssen Sie für die Monatsraten einen Dispokredit in Anspruch nehmen und dadurch Ihr Girokonto überziehen, werden dafür zusätzlich Zinsen gezahlt fällig.
    • Versteckter Kreditrahmen
      In vielen Fällen wird Ihnen automatisch ein Kreditrahmen zur Verfügung gestellt – häufig ohne vorherige Aufklärung und im Kleingedruckten versteckt. Für diesen Rahmen greift die Nullprozentfinanzierung nicht.
    • Teure Kündigung bei Nichtzahlung
      Wird eine Rate einmal nicht gezahlt, kann die Bank den Vertrag kündigen – und die sofortige Zahlung der vollständigen Summe anfordern.

    5 Tipps: Auf diese Aspekte sollten Sie beim Kauf achten

    1. Vergleichen Sie die Preise
      Vergleichen Sie stets die Preise verschiedener Händler. In vielen Fällen erhalten Sie das gewünschte Produkt in einem anderen Geschäft günstiger und ohne Null-Prozent-Finanzierung.
    2. Fragen Sie beim Händler nach
      Informieren Sie sich vor Abschluss des Vertrages beim Händler, ob nach Ende der Kreditlaufzeit die komplette Kaufsumme abbezahlt ist oder ob eine Restschuld übrig bleibt.
    3. Lesen Sie den Vertrag ausführlich
      Fragen Sie den Händler, ob Sie den Vertrag vor Unterzeichnung mit nach Hause nehmen können. Nehmen Sie sich dann ausreichend Zeit zur Überprüfung der Konditionen – eventuell lohnt es sich, wenn Ihr Partner oder ein Bekannter gemeinsam mit Ihnen den Vertrag durchgeht.
    4. Rechnen Sie die Monatsraten durch
      Überprüfen Sie, ob Sie sich die monatlichen Raten leisten können. Vermeiden Sie es, auf einen Dispokredit zurückgreifen zu müssen – dadurch wird die Finanzierung deutlich kostenintensiver.
    5. Fragen Sie nach einer Koppelung mit der Kreditkarte
      Viele Händler koppeln die Finanzierung an eine Kreditkarte. Ist dies der Fall, müssen Sie darüber stets vom Händler informiert werden. Gibt dieser keine Auskunft darüber, fragen Sie zur Sicherheit nach – aufgrund der hohen Verzinsung sind die Kreditkarten meist teuer.

    Wie Sie einen günstigen Kredit finden

    In vielen Fällen lohnt es sich, nach einem günstigen Zinskredit zu suchen anstatt eine Nullprozentfinanzierung abzuschließen. Dies ist besonders bei größeren Anschaffungen der Fall. Anhand einer Beispielrechnung für den Kauf einer neuen Küche zeigen wir Ihnen, wie eine Null-Prozent-Finanzierung zu einem hohen Zinssatz führen kann.

    Beispiel: So viel können Sie beim Küchenkauf sparen

    Für eine Beispielrechnung nehmen wir an, dass Sie eine Küche zum Kaufpreis von 15.000 Euro kaufen möchten. Als Kreditlaufzeit werden 5 Jahre, also 60 Monate, vereinbart. Eine Bearbeitungsgebühr gibt es bei keinem der Kredite.

     Günstiger Kredit (Bank of Scotland)Teurer Kredit (Santander)
    Eff. Jahreszins p.a. 2,49 Prozent 7,95 Prozent
    Monatsbeitrag 265,96 Euro 301,81 Euro
    Gesamtbetrag 16.604,57 Euro 18.108,76 Euro

    Stand: 26. Januar 2016 - Alle Angaben ohne Gewähr

    In diesem Beispiel könnten Sie also durch einen günstigeren Kredit 1.504,19 Euro sparen. Natürlich ist dies nur eine exemplarische Rechnung – konkrete Kreditkonditionen hängen auch immer von der Bonität des Kreditnehmers ab.

    Ihr günstigster Online-Kredit!

    Ihr günstigster Online-Kredit! Ihr günstigster Online-Kredit!

    ¹ 1,90%-3,49% effektiver Jahreszins bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag, 24-84 Monate Laufzeit, 1,93 % gebundener Sollzins. | Repr. Bsp.: Nettodarlehensbetrag 10.000 €, 84 Monate, 3,19% effektiver Jahreszins, Sollzins 3,14% p.a., keine Bearb.-Gebühr, Gesamtbetrag inkl. Zinsen 11.153,88€, swkbank

    So finden Sie einen günstigen Kredit

    • Vergleichen Sie die Konditionen und Preise mehrerer Kredite miteinander
    • Achten Sie auf den effektiven Jahreszins: Er stellt die tatsächlichen Kosten dar
    • Nutzen Sie Kreditrechner bei der Wahl der Finanzierung
    • Bieten Sie der Bank einen Bürgen bzw. zweiten Kreditnehmer
    • Vermeiden Sie den Abschluss teurer Restschuldversicherungen
    • Wählen Sie eine möglichst kurze Laufzeit für den Kredit

    Weitere Tipps finden Sie in unserem Ratgeber für günstige Kredite.

    Alle 2 Wochen Spartipps und News:

    Newsletter abonnieren und gratis PDF erhalten!