Videoident als Online-Legitimation

Autor: FinanceScout24 - Zuletzt aktualisiert am 02.12.2016

Videoident ist ein technisches Identifikationsverfahren für Bankgeschäfte, mit dessen Hilfe sich Verbraucher ortsunabhängig über das Internet mit Hilfe einer Kamera und eines gültigen Ausweisdokuments eindeutig identifizieren können. Es ist eine Alternative zum bisherigen Postident-Verfahren.

Die Identifikation per Video und Personalausweis ist nach einer Prüfung durch die Bafin seit März 2016 gemäß §6 des Geldwäschegesetzes durch das Bundesfinanzministerium als Legitimationsmethode genehmigt worden.

Durchschnittlich dauert die Identitätsfeststellung per Videoident zwischen drei und fünf Minuten. Die Daten werden dabei über eine sichere Verbindung übertragen und nur für die Identifikation und Dokumentation verwendet.

Bedingungen für Videoident

Wenn sich ein Verbraucher per Videoident eindeutig identifizieren möchte, benötigt er eine stabile Internetverbindung sowie eine Videokamera. Für die Bildübertragung können Smartphones, Tablets, Notebooks oder Desktop-PC mit Webcam verwendet werden.

Folgende Voraussetzungen müssen für das Videoident-Verfahren vorhanden sein:

  • Ausreichendes Licht für eine gute Bildqualität
  • Tonverbindung
  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Stabiles Internet

Gut zu wissen:Videoident mit ausländischem Pass

Videoident kann auch mit einem Ausweis/Reisepass aus einem EU-Land sowie einem Reisepasse aus weiteren Ländern der Welt durchgeführt werden, darunter Kanada, China, Indien, Russland oder der Türkei.

Ablauf des Videoident

Die Legitimation per Videoident ist sehr einfach. Sie kann von Bank zu Bank leicht variieren, üblicherweise sind aber nicht mehr als drei Schritte notwendig.

Beantragung

Zunächst werden die Unterlagen zur Eröffnung eines Tagesgeld- oder Girokontos, zur Beantragung eines Kredits oder einer anderen Finanzdienstleistung online an das entsprechende Kreditinstitut geschickt.

Wenn sich der Kunde während des Antrags für das Videoident-Verfahren entschieden hat, erhält er einen Sicherheitscode für das sichere Übertragungsverfahren.

Video-Chat

Im zweiten Schritt startet der Kunde die Videoübertragung über ein browserbasiertes System oder per Skype. Welche Methode für die Video-Legitimation genutzt wird, hängt von der Bank bzw. dem jeweiligen Videoident-Dienstleister ab.

Sobald Kontakt mit einem Mitarbeiter hergestellt wurde, startet der Video-Chat. Während des Vorgangs muss das gültige Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) lesbar vorgelegt werden. Durch Drehen und Wenden zeigt der Antragsteller dem Mitarbeiter die einzelnen Sicherheitsmerkmale des Ausweises (Vorder- und Rückseite muss gezeigt werden).

Während des Chats gleicht der Mitarbeiter die Angaben auf dem Ausweis mit den persönlichen Angaben im Antrag ab. Der Video-Chat wird zu Dokumentationszwecken gespeichert. 

Eingabe der TAN

Nach Abschluss der Prüfung erhält der Antragsteller eine Transaktionsnummer per Email oder SMS. Diese TAN fügt der Kunde in einer eigenen Eingabemaske ein und bestätigt seine Identität abschließend.

Unterschiede zum Postident-Verfahren

Sowohl Postident als auch Videoident sind kostenlose Identifikationsverfahren für Bankgeschäfte. Während Verbraucher beim Postident-Verfahren ihren Antragsprozess unterbrechen müssen, kann der Antrag bei Videoident sofort online gestellt werden.

Dadurch spart der Kunde viel Zeit und kann die Legitimierung in der Regel auch an Wochenenden durchführen. Darüber hinaus ist er bei seinem Kreditantrag oder bei der Kontoeröffnung nicht an einen bestimmten Ort gebunden, sondern benötigt lediglich ein internetfähiges Endgerät mit Videofunktion.

Vorteile

Im Vergleich mit dem bisher durchgeführten Postident-Verfahren ergeben sich durch Videoident zahlreiche Vorteile:

  • Der Kunde ist nicht an die Geschäftszeiten einer Postfiliale gebunden
  • Der Kunde kann die Legitimation ortsunabhängig durchführen
  • Die Wartezeit bis zur Auszahlung des Kreditbetrags wird deutlich verkürzt
  • Kreditunterlagen müssen nicht mehr per Post zugestellt werden

Online-Legitimation im Allgemeinen

Die Online-Legitimation ist heute eine moderne Methode, mit der sich Kunden bei Banken eindeutig über das Internet identifizieren können. Viele Banken bieten diese Form der Identitätsprüfung selbst an oder arbeiten dafür mit einem Dienstleister zusammen.

Wer sich online legitimiert, kann Kredite beantragen, Girokonten und Tagesgeldkonten eröffnen oder andere Finanzdienstleistungen in Anspruch nehmen. Die eindeutige Identifizierung der Antragsteller ist wichtig, damit Finanzdienstleister nicht gegen das Geldwäschegesetzt verstoßen. Denn jede Bank ist gesetzlich dazu verpflichtet, die Identität ihrer Kunden vor einer Kreditaufnahme oder einer Konto-/Depoteröffnung eindeutig zu verifizieren.

Manche Banken greifen bei der Online-Legitimation auf externe Dienstleister zurück. Diese müssen ihre Services gemäß dem Geldwäschegesetz anbieten. Man spricht deshalb auch von der GwG-konformen Personenidentifikation.

Die Anbieter müssen auch die Anforderungen der Datenschutzgesetze erfüllen. Somit gelten diese Unternehmen als vertrauenswürdig. Kundendaten werden ausschließlich zum Zweck der Dokumentation und Identifikation gespeichert. Die Dienstleister verpflichten sich gemäß ihrer AGB zu diesem Handeln.

Gut zu wissen:Verschiedene Anbieter

Bekannte Anbieter für die Bank-Legitimation sind zum Beispiel WebID Solutions oder IDnow. Mit IDnow kooperieren u.a. die Commerzbank, Number26 oder die PSD Bank. Das Verfahren der WebID Solutions wenden u.a. die Deutsche Bank, die Targobank, die ING-DiBa, die DKB, die Berliner Bank sowie die Net-m Privatbank an.

Abhängig vom jeweiligen Anbieter erfolgt die Online-Legitimation per Videochat über Skype oder über ein eigenes browserbasiertes System. Die Zahl der Banken, die die Online-Legitimation anbieten steigt zwar stetig an, doch gibt es immer noch viele Kreditinstitute, die ausschließlich mit dem Postident-Verfahren arbeiten.

Darüber hinaus können sich Kunden nicht immer für alle Produkte eines Bankhauses online legitimieren. So ist zum Beispiel bei der Baufinanzierung ein Besuch vor Ort notwendig.

Ihr günstigster Online-Kredit!

Videoident als Online-Legitimation Videoident als Online-Legitimation

¹ 1,95%-5,25% effektiver Jahreszins bei 10.000 € Nettodarlehensbetrag, 24-84 Monate Laufzeit, 1,93 % gebundener Sollzins. | Repr. Bsp.: Nettodarlehensbetrag 10.000 €, 84 Monate, 4,15% effektiver Jahreszins, Sollzins 4,08% p.a., keine Bearb.-Gebühr, Gesamtbetrag inkl. Zinsen 11.510,08€

Weitere Möglichkeiten der Online-Legitimation

Die Art der Online-Legitimation wird üblicherweise von der Bank vorgegeben, da die Bankhäuser mit speziellen Dienstleistern zusammenarbeiten, über welche das Verfahren abgewickelt wird.

Online-Legitimation per Scan

Als Alternative zu Videoident gibt es auch die Möglichkeit, sich bei Bankgeschäften online per Scan zu legitimieren. In diesem Fall muss der Kunde sich zunächst einmalig bei einem entsprechenden Dienstleister online identifizieren. Hierfür wird üblicherweise das Videoident-Verfahren verwendet.

Nachdem die Registrierung erfolgt ist, kann der Kunde Finanzdienstleistungen bei Banken beantragen, die mit dem Dienstleiter kooperieren. Der Kunde muss dann lediglich Scans seiner Dokumente per Mail, Fax, MMS oder Brief einreichen.

Die Bank gleicht diese Dokumente mit dem bestätigten Profil des Dienstleisters ab und eröffnet das Konto oder bestätigt den beantragten Kredit.

Lesen Sie mehr dazu

Postident: So funktioniert das Identifizierungsverfahren
Postident: So funktioniert das Identifizierungsverfahren
Das Geldwäschegesetz sieht vor, dass sich jeder Inhaber eines Bankkontos bei der Kontoeröffnung gegenüber der Bank identifizieren muss. Damit soll Betrugsversuchen und kriminellen Machenschaften im Finanzsektor...
Kreditbearbeitungsgebühren erklärt
Kreditbearbeitungsgebühren erklärt
Vor der Kreditvergabe prüfen Kreditgeber die Bonität ihrer Kunden. So können sie die wirtschaftliche Situation des Kreditnehmers exakt einschätzen und die Rahmenbedingungen des Kredits entsprechend festlegen....
Konsortialkredit: Ein Kredit von mehreren Banken
Konsortialkredit: Ein Kredit von mehreren Banken
Ein Konsortialkredit kommt in der Regel dann zur Anwendung, wenn ein Kreditnehmer einen sehr hohen Kreditbetrag aufnehmen möchte. Als Untergrenze für eine solche auch als Metakredit oder syndizierter Kredit...
FinanceScout24 Expertenhilfe - Fragen Sie unsere Experten zum Thema:

Videoident als Online-Legitimation

Jetzt Frage stellen

Persönliche Daten eingeben und Frage absenden

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich zur Benachrichtigung verwendet, wenn eine Antwort auf Ihre Frage eingeht. Ihre Frage wird vor Veröffentlichung und Versand an einen Experten durch FinanceScout24 geprüft.

Es wurde noch keine Frage zu diesem Artikel veröffentlicht. Seien Sie der Erste, der unsere Experten fragt!

Keine Spartipps und News mehr verpassen:

Jetzt anmelden und 100 € Amazon-Gutschein gewinnen!