Geld leihen

Dank Bestzins-Garantie günstig Träume verwirklichen

  • Bestzins-Garantie
  • Auszahlung schon nach 24 Stunden möglich
  • Unverbindlich vergleichen

 

Kurz zusammengefasst:Wichtiges beim Geld leihen

  • Direktbanken oft mit besseren Angeboten
    Im Unterschied zu Filialbanken können Direktbanken Kosten einsparen, die für Filialnetz und ähnliche Leistungen anfallen. Dies spiegelt sich oft in niedrigeren Zinskosten bei Krediten wider.
  • Zweiten Kreditnehmer angeben
    Geben Sie einen zweiten Kreditnehmer an, erhöht dies in der Regel Ihre Chancen sich erfolgreich Geld zu leihen – denn damit stellen Sie für den Kreditgeber weitere Sicherheiten zur Verfügung.
  • Laufzeit kurz halten
    Wenn für Sie höhere Monatsraten finanzierbar sind, sollten Sie kürzere Laufzeiten beim Kredit wählen. Denn dadurch sinkt auch der Zeitraum, den Sie Zinsen zahlen müssen.

Heutzutage gibt es zig Möglichkeiten, sich von Banken und anderen Geld zu leihen: Neben üblichen Krediten von Online- und Filialbanken gibt es inzwischen auch andere Anbieter, vor allem Online-Kreditportale, wo Privatleute an Privatleute Kredite ausreichen und deren Projekte finanzieren. Welche Besonderheiten Sie dabei beachten sollten, um möglichst gute Konditionen zu erhalten, erklären wir Ihnen im Folgenden.

So leihen Sie sich günstig Geld

Der Online-Kredit ist immer weiter auf dem Vormarsch: Schon heute führen die wenigsten Privatleute noch Kreditgespräche in der Filiale. Zumindest dann, wenn es um klassische Ratenkredite gibt. Da der Bearbeitungs- und Prüfungsaufwand bei Filialkrediten höher liegt, sind die Kreditkonditionen für Sie als Kreditnehmer auch oftmals schlechter als bei Online-Abschlüssen. Andererseits haben Sie die Möglichkeiten, den Bankberater vor Ort von Ihrer Kreditwürdigkeit zu überzeugen.

Neben der Onlinesuche nach Geldleihern gibt es auch noch weitere Empfehlungen, die gute Konditionen begünstigen:

  • Zweiten Kreditnehmer angeben
    Wenn Sie von Anfang an einen zweiten Kreditnehmer angeben, erhöhen Sie Ihre Chancen auf einen niedrigen Zinssatz deutlich. Denn das dadurch höhere Haushaltseinkommen ist eines der wesentlichen Merkmale. Da die Bank sich lediglich eine Abtretung von Lohn- und Gehaltsansprüchen im Kreditvertrag sichert, gibt dies ihr die Möglichkeit, im Notfall auch den gesamten Kredit zu verwerten. Ergo ersparen Sie auch die Mühe, erst Sicherheiten oder gar Bürgschaften aufzutreiben.
  • Laufzeit verkürzen
    Kalkulieren Sie, wie kurz Sie die Laufzeit wählen können: Denn kürzere Laufzeiten erhöhen zwar die monatlichen Raten, allerdings zahlen Sie dann nur für einen geringeren Zeitraum Zinsen. Letztlich sparen Sie dadurch also Kosten.
  • Geld mit konkretem Verwendungszweck leihen
    Kredite mit festgelegtem Verwendungszweck haben oftmals bessere Konditionen, als solche zur freien Verwendung. Dies liegt in den meisten Fällen daran, dass die Bank zusätzliche Sicherheiten hat – etwa beim Autokredit, bei dem das finanzierte Fahrzeug als Sicherheit angegeben wird.
  • Online-Angebote nutzen
    Viele Direktbanken bieten bestimmte Sonderkonditionen an, die ausschließlich bei Beantragung über das Internet gewährt werden. Dies liegt daran, dass Kosten, die reine Filialbanken fortlaufend haben, hier nicht anfallen.

Sind Sie freiberuflich tätig oder arbeiten als Selbständiger? In diesen Fällen versperren sich viele Banken, selbst kommunale Kreditinstitute bieten nur zaghaft Finanzierungen an. Und das unabhängig davon, dass es sich bei Ihrer Anfrage tatsächlich um einen Privatkredit handelt. Ob und gegebenenfalls, zu welchen Konditionen die Bank Kredite an Selbständige und Freiberufler ausreicht, steht in den „Tarifdetails“. Sie ersparen sich damit wenig einträgliche und vor allem aufwendige Anfragen bei Banken, die für Sie ohnehin nicht in Frage kommen.

Tipp:Alternativen zur Restschuldversicherung

Billiger und oftmals effektiver ist es, anstatt der Restschuldversicherung einfach Sicherheiten zu stellen oder einen Bürgen anzugeben. Denn längst nicht in allen Konstellationen muss die Restschuldversicherung leisten, auch gibt es Wartezeiten und Höchstsummen. Sicherheiten oder Bürgschaften erfüllen denselben Zweck und kosten Sie im Idealfall nicht zusätzlich noch etwas.

Ist Geld leihen mit Sofort-Auszahlung tatsächlich möglich?

Wer sich privat Geld leihen möchte, findet bei der Suche nach passenden Angeboten im Netz immer wieder Angebote die eine sofortige Auszahlung anpreisen. Mit Aufmachern wie „Geld leihen sofort“ und dergleichen wird suggeriert, dass dies tatsächlich möglich wäre.

In der Realität ist das aber meist nur bei kleinen Gründer- oder Mikrokrediten der Fall. Hier müssen Sie oft im Voraus Geld ausgeben, um Bonitätszertifikate und dergleichen zu erwerben. Die Anbieter gewähren jedoch nur Laufzeiten von ein bis zwei Monaten, wodurch die relativen Kreditkosten steigen.

Nicht gerade unrealistisch ist hingegen die Anpreisung, dass eine sofortige „Online-Entscheidung“ getroffen wird. Denn wie bereits erwähnt, läuft der überwiegende Teil der Prüfung automatisiert. In Kombination mit der Schufa-Abfrage hat die Bank also praktisch alles, was sie zur Entscheidung braucht. Vorausgesetzt, die Angaben stimmen.

Dass das der Fall ist, wird nach Übersendung Ihrer Unterlagen noch abschließend geprüft. Stimmen alle Angaben zum Arbeitsverhältnis, dem Haushaltseinkommen und dergleichen, steht einer schnellen Kreditauszahlung nichts im Wege.

Schritt für Schritt Geld leihen

Damit Sie den für Sie besten Kredit finden, erklären wir Ihnen hier den Ablauf von Anfang bis Ende.

  1. Kreditrechner benutzen
    Nutzen Sie zunächst den Kreditrechner, um den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln. Je nach Verwendungszweck kann es hilfreich sein, entsprechend zweckgebundene Kredite zu wählen. Autokredite sind solche zweckgebundenen Kredite, wobei die Zulassungsbescheinigung Teil II als Sicherheit beziehungsweise Pfand hinterlegt wird. Der Modernisierungskredit ist für Immobilieneigentümer sinnvoll, auch bei laufenden Finanzierungen. Geldleihe von Privat ist in diesem Bereich jedoch nicht vertreten, diese Portale arbeiten lediglich mit klassischen Ratenkrediten.
  2. Haushaltsrechnung
    Führen Sie anschließend eine Haushaltsrechnung durch. Dabei müssen Sie alle regelmäßigen Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen. Kalkulieren Sie auch mit unregelmäßigen Versicherungsprämien, Sonderzahlungen vom Arbeitgeber und natürlich den laufenden Kreditraten. Das, was nach allen Lebenshaltungskosten und Urlaubsrücklagen übrigbleibt, wäre theoretisch für die monatliche Rate nutzbar. Verwenden Sie den Finanzierungsrechner von FinanceScout24, um die mögliche Laufzeit und Kredithöhe zu errechnen.
  3. Angebot wählen
    Nun geben Sie die Eckdaten ein, wählen das passende Angebot aus und füllen den Antrag mit persönlichen Angaben, solchen zum Arbeitgeber und eben der Haushaltsrechnung aus. Die Bank wird sich mit einem Kreditangebot an Sie wenden.
  4. Unterlagen einreichen
    Nachdem Sie die Unterlagen (letzten drei Kontoauszüge, Gehaltsnachweis) nebst SCHUFA-Klausel eingereicht haben, prüft die Bank abschließend und es kommt zur Auszahlung.
  5. Postident
    Damit Ihre Identität gewahrt bleibt, arbeiten die Banken mit dem bewährten Postident-Verfahren. Dabei müssen Sie sich mit Personalausweis oder Reisepass (mit Meldebescheinigung) gegenüber dem Mitarbeiter in der Deutschen Post-Filiale ausweisen. Ein zweiter Kreditnehmer erhöht die Chance, dass Ihr Antrag direkt im Online-Verfahren (vorab)genehmigt wird.
  6. Auszahlung
    Nachdem alle Unterlagen eingingen und auch Ihre Identität bestätigt wurde, zahlt die Bank in der Regel innerhalb weniger Werktage das per Kredit geliehene Geld auf Ihr Bankkonto aus.

Geld verleihen an Privat – diese Punkte sind wichtig

Wenn Sie selbst Geld an Privatleute verleihen möchten, sollten Sie sämtliche Punkte mit einem Mustervertrag festhalten. Des Weiteren ist es ratsam, sich klar über die Folgen einer ausbleibenden Zahlung zu verständigen. Welche Fristen müssen Sie einhalten, bevor Sie Maßnahmen ergreifen können? Denn grundsätzlich können solche Verträge mit denselben banküblichen Sicherheiten verbunden werden, die auch bei Bankkrediten selbst Anwendung finden.

Es ist sinnvoll, sich bereits im Vertrag einen Anspruch auf die Lohn- und Gehaltsansprüche zu sichern. Damit hätten Sie mehrere Varianten, im Zweifelsfall an Ihr Geld zu kommen. Wenn Sie den Kreditnehmer ausreichend geprüft haben, steht dem Ganzen nichts im Wege. Erfahrungsgemäß hat es sich bewährt, nach einem (moralischen) Bürgen aus dem Bekanntenkreis des Geld leihenden zu fragen. Gerade bei Geschäftsgründungen hilft das, mehr über die Fähigkeiten des Anderen in Erfahrung zu bringen. Nähere Informationen zum Thema finden Sie hier.

Sie selbst haben keine Möglichkeit, einen SCHUFA-Eintrag vorzunehmen. Auch nicht, um überhaupt eine Anfrage an die SCHUFA zu stellen. Das können Sie nur, indem der Kreditnehmer von selbst diese Auskünfte gibt. Gleichwohl können Sie aber, nachdem der Kredit fällig gestellt wurde, die ganze Sache verwerten. Indem Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen, hemmen Sie mögliche Verjährungsfristen.

Reagiert der Kreditnehmer nicht innerhalb von zwei Wochen, kann der Vollstreckungsbescheid beantragt werden. Wiederum nach zwei Wochen (ab Zustellung) ist dieser rechtswirksam, der Gerichtsvollzieher kann beauftragt werden. Neben der Taschenpfändung bietet sich hier vor allem der „Antrag auf Erlass eines Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses“ beim zuständigen Amtsgericht an. Damit ist eine Kontopfändung möglich.

Fragen und Antworten

Wann ist Geld leihen günstig (objektiv gesehen)?

Immer dann, wenn Ihr Vorteil die Kosten für den Kredit übersteigt: Also Sie beispielsweise mit einer neuen Küche viel effektiver arbeiten können oder Ihr Haus aufwerten, damit nicht zuletzt die Wohnqualität steigern.

Neben dem Zinssatz ist vor allem die Laufzeit entscheidend, denn sie bestimmt die tatsächliche Zinslast. Bei bestimmten Verwendungszwecken eignen sich Auto- oder Modernisierungskredit, aufgrund der sehr günstigen Kreditkonditionen.

Warum sollte ich einen Online-Kredit wählen?

Sie sparen Zeit und Geld, indem Sie alle wichtigen Daten online übermitteln. Zudem profitieren Sie von günstigeren Zinssätzen und teilweise eine Online-Vorabentscheidung. Sie brauchen keinen Termin vereinbaren, können Angebote vergleichen und genießen das gesetzliche Widerrufsrecht.

Wofür leihen sich die Deutschen am meisten Geld?

Mit weitem Abstand wurden Gebrauchtwagen finanziert, es folgen die Modernisierung von Haus und Wohnung sowie die Ablösung von Altkrediten. Weitere Informationen bietet die Kreditstudie von FinanceScout24.

Gibt es beim Online-Antrag auch eine SCHUFA-Prüfung?

Ja, allerdings in zwei Etappen. Zunächst wird nur eine „Anfrage Kreditkonditionen“ gestartet, sie ist SCHUFA-neutral, wirkt sich also nicht auf Ihre Scorewerte aus. Erst nachdem Sie ein Angebot auswählen, alle weiteren Unterlagen nebst unterschriebener SCHUFA-Klausel einreichen, wird umfassend geprüft um den Zinssatz zu bestimmen.

4.76 / 5 91 Stimmen
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

    Keine Spartipps und News mehr verpassen:

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon-Gutschein gewinnen!