Autokredit

Formen und
Modalitäten

Ein Autokredit ist ein zweckgebundenes Darlehen, das dazu dient, den Kauf eines neuen oder gebrauchten Fahrzeugs zu finanzieren. Da die Anschaffung eines neuen Wagens relativ teuer ist, wird es von vielen Käufern in Anspruch genommen. Allerdings gibt es verschiedene Formen der Autofinanzierung, die es zu unterscheiden und im Bedarfsfall genau gegeneinander abzuwägen gilt. Hilfreich ist hierbei ein Autokredit-Rechner.

 

Die erste Finanzierungsmöglichkeit ist ein klassischer Ratenkredit. Da das neue Fahrzeug als Sicherheit dient, gewähren ihn viele Banken mit einem vergleichsweise günstigen Kreditzins . Auch Onlinekredite können auf diese Weise zweckgebunden abgeschlossen werden und nehmen beim Autokredit-Rechner häufig Spitzenpositionen ein.

 

Die sogenannte Drei-Wege-Finanzierung ähnelt dem Leasing-Modell: Hier zahlt der Käufer einen bestimmten Anteil beim Händler an und trägt dann – meist über etwa drei bis vier Jahre – die Raten ab. Nach Auslauf der Finanzierung hat er die Möglichkeit, das Fahrzeug zurückzugeben, es weiter zu finanzieren oder zu kaufen. Von einem Ballonkredit ist in diesem Zusammenhang die Rede, wenn der Käufer die am Ende ausstehende Summe auf einen Schlag begleicht.

 

Die Drei-Wege-Finanzierung wird oft von den Händlern selbst angeboten, die mit sogenannten Autobanken zusammenarbeiten. Gerade im Zusammenhang mit Neuwagen wird dieses Modell gerne stark beworben – allerdings schneidet es bei einem Autokredit-Vergleich selten gut ab. Mittlerweile bieten auch einige klassische Banken diese Form der Autofinanzierung an.

 

 

Autokredits vs.
Händlerkredit

Die Autofinanzierung über den Händler abzuwickeln, hat im Prinzip nur einen Vorzug: Es ist vergleichsweise bequem, der Autokredit-Vergleich entfällt. Dabei ist dieser mit dem entsprechenden Kreditrechner gar nicht aufwendig, dafür aber umso lohnenswerter. Denn obwohl die Händler oft mit scheinbar günstigen Konditionen locken, erweisen sich unabhängige Autokredite in der Endabrechnung meist als günstiger.

 

Dass ein Ratenkredit von der Bank vorteilhafter ist, liegt vor allem daran, dass er den Käufern die Möglichkeit bietet, gegenüber dem Händler als Barzahler aufzutreten. Als solcher hat er wiederum deutlich mehr Spielraum bei den Preisverhandlungen und die Aussicht auf einen Nachlass im zweistelligen Prozentbereich. Bei einer Autofinanzierung durch den Händler hingegen sind Rabatte unüblich.

 

Weiterhin sind Autokredite von der Bank günstiger als normale Ratenkredite, da das Fahrzeug als Sicherheit dient. Darüber hinaus sind die Käufer nicht an ein einziges Angebot gebunden, sondern können einen Autokredit-Vergleich durchführen. Per Autokredit-Rechner lässt sich so unter hunderten von Anbietern der passende herausfiltern.

 

 

Autokredit
vs. Autoleasing

Zwischen einem Auto-Kredit und Leasing besteht ein großer Unterschied, auch wenn dieser nicht immer von den Kunden wahrgenommen wird. Leasing entspricht eher einer Auto-Miete als einem Kauf, die monatlichen Zahlungen gleichen unter anderem die Wertminderung aus.

 

Das Modell ist eigentlich speziell auf Gewerbetreibende zugeschnitten, die die damit verbundenen Ausgaben steuerlich absetzen können. Für Privatpersonen ist Leasing vor allem dann attraktiv, wenn sie Wert darauf legen, in kurzen Abständen immer wieder einen neuen Wagen fahren zu können, ohne diesen gleich zu kaufen.

 

Zwar ist es auch beim Leasing möglich, das Fahrzeug im Anschluss an den Mietzeitraum zu erwerben. Wer jedoch bereits vorab weiß, dass er den Wagen letztlich kaufen möchte, fährt mit einem klassischen Auto-Kredit finanziell besser, als mit der Ablöse des Restwerts.

 

 

 
Autokredite - Autofinanzierung
 

Günstigen Autokredit berechnen und vergleichen

  • Günstige Autofinanzierung online
  • Anonymer Autokredit-Vergleich - schnell und unabhängig
  • Unverbindliches Angebot
 

Ratgeber

 

Zum Ratgeber

 

Newsletter abonnieren