Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Autokredit

Top-Angebote dank ausgehandelter Zinssätze

  • Ausgehandelte Sonderzinssätze
  • Günstige Autofinanzierung online
  • Anonymer Vergleich – schnell & unabhängig
  • Unverbindliches Angebot

Kurz zusammengefasst: Wichtiges zum Autokredit

  • Autokredite vom Händler oftmals teurer
    Der Autokredit vom Händler bietet niedrige Zinsen für aktuelle Modelle, dafür aber oftmals höhere Kaufpreise und starre Richtlinien. Rabatte als Barzahler können Sie so nicht nutzen.
  • Barzahler-Rabatte nutzen
    Bei der Finanzierung über unabhängige Direktbanken können Sie oft Barzahler-Rabatte nutzen. Diese reduzieren nicht nur den Kaufpreis, sondern auch die Kreditsumme – und damit auch die Kosten.
  • Sondertilgungen und Zahlungspausen offen halten
    Finanzierungen über Direktbanken ermöglichen Sondertilgungen und Zahlungspausen. Dadurch können Laufzeiten verkürzt oder angepasst werden.
  • Geforderte Versicherungen einrechnen
    Je nach Finanzierungsart unterscheiden sich die Anforderungen an die Versicherung des Fahrzeugs. Autobanken fordern oft den Abschluss einer Vollkaskoversicherung für das Fahrzeug, die mit weiteren Kosten verbunden ist.

Bei der Wahl des Autokredits stellt sich die Frage, ob Sie über eine herstellerabhängige Autobank oder lieber eine unabhängige Direktbank finanzieren sollten. Dabei ist die Wahl eigentlich relativ einfach – zumindest, wenn Sie beide Finanzierungsformen vergleichen und sich die Ersparnis ansehen.

Wir erläutern Ihnen, was einen günstigen Autokredit ausmacht und wie Sie ihn mit unserem Kreditrechner finden. So gelangen Sie ohne unnötige Mehrkosten zu Ihrem neuen Traumwagen.

So klappt es mit dem günstigen Autokredit

Wissen Sie, was einen Autokredit günstig macht? Im Vergleich zu anderen Verwendungszwecken liegt der größte Kostenhebel bei der Autofinanzierung nicht immer in der Zinshöhe – sondern versteckt sich im Barzahler-Rabatt. Aber auch zuerst zweitrangige Vertragsdetails können Kosten verursachen, die sich vermeiden lassen.

  • Barzahler-Rabatte nutzen
    Wenn Sie über eine Direktbank einen Kredit aufnehmen, gelten Sie für den Autohändler oft als Barzahler. Dies erhöht den Spielraum, den der Händler hat, um Ihnen Rabatte einzuräumen – ein Vorteil, der die benötigte Kreditsumme und damit die Kosten für Sie reduziert.
  • Laufzeit von maximal 5 Jahren
    Der Autokredit wird bei einer Laufzeit unter 5 Jahren günstiger, weil die Wahrscheinlichkeit von Reparaturen und kostspieligen Wartungen geringer ist. Nutzen Sie den Autokredit-Rechner, um die Kostenunterschiede zu ermitteln.
  • Zweiten Kreditnehmer finden
    Zusätzliche Kreditnehmer stellen für die Kreditgeber weitere Sicherheiten dar, weshalb sich der Kreditzins der Autofinanzierung dadurch verringern kann.
  • Versicherungsanforderungen prüfen
    Autobanken verlangen oftmals, dass spezielle Versicherungen für das Fahrzeug abgeschlossen werden. So kann eine Ihnen verkaufte Vollkaskoversicherung zu weiteren Kosten führen.
  • Restschuldversicherung hinterfragen
    Einige Autobanken möchten Ihnen eine Restschuldversicherung mitverkaufen – oftmals sind aber beleihbare Kapitalanlagen kostengünstigere Sicherheiten, die eine zusätzliche Versicherung unnötig machen können.

Von Barzahler-Rabatten profitieren

Wer jemals mit einem Händler über Kaufpreis und Finanzierungsangebote gesprochen hat, kennt die grundsätzlichen Probleme dieser Finanzierungsart: Sie gelten praktisch nur für einen begrenzten Zeitraum, für aktuelle Modelle mit speziellen Ausstattungsmerkmalen oder nur dann, wenn Sie Ihren Gebrauchtwagen gleichzeitig in Zahlung geben.

Die günstigen Zinsen, die Ihnen Autohändler teils anbieten, können aber einen Haken haben: Der Händler muss der finanzierenden Autobank wiederum eine Sicherheit geben, dass der Vertrag erfüllt wird. Im Zweifelsfall schlägt er also das Risiko auf den Kaufpreis, den Sie bei dieser Variante nicht mehr verhandeln können. Stichwort ist hier der bereits erwähnte Barzahler-Rabatt.

Anders sieht es bei Finanzierungen unabhängiger Institute aus, die Sie als Barzahler ausweisen. Erfahrungsgemäß können Sie gerade bei Vorgängermodellen oder Standardausstattungen größere Preisabschläge aushandeln. Je nach Höhe des Kaufpreises übersteigt dieser Nachlass dann die Kosten der günstigeren Alternative über den Autohändler.

Beispielrechnung: Händlerkredit vs. Autokredit

Eine Beispielrechnung verdeutlicht das Sparpotenzial. Hierfür ist die Annahme, dass Sie ein Auto zu einem Kaufpreis von 15.000 Euro finanzieren möchten. Hierfür werden exemplarische Zinsbeträge gewählt.

 Herstellereigene AutobankUnabhängige Direktbank
Kaufpreis des Autos 15.000 Euro 15.000 Euro
Ausgehandelter Nachlass
0 % 10 %
Nettokreditbetrag 15.000 Euro 13.500 Euro
Effektiver Jahreszinssatz 4,5 % 5,25 %
Laufzeit der Finanzierung 48 Monate 48 Monate
Monatliche Rate 341,44 Euro 311,68 Euro
Gesamtkosten der Finanzierung 16.389,28 Euro 14.960,51 Euro
Ersparnis   1.428,77 Euro

Wie Sie sehen, liegt die monatliche Belastung annähernd 30 Euro unter dem vergleichbaren Angebot der herstellereigenen Autobank. Aufgrund des Barzahler-Nachlasses konnte hier eine Ersparnis von über 1.400 Euro erzielt werden. Dieses Geld können Sie in neue Ausstattungsdetails investieren oder als Rücklage für Reparaturen verwenden.

Gut zu wissen: Sondertilgungen erleichtern die Rückzahlung

Ein Autokredit über eine Direktbank ermöglicht in der Regel auch Sondertilgungen und den vorzeitigen Verkauf des Fahrzeugs. Dadurch können Sie leichter auf finanzielle Veränderungen reagieren.

Tipp: Laufzeit von maximal 5 Jahren wählen

Die gewählte Kreditlaufzeit beeinflusst nicht nur die Höhe der monatlichen Raten, sondern auch der Zinsen: Günstige Autokredite gibt es vor allem bei Laufzeiten bis zu 5 Jahren (60 Monate), weil hier das Risiko von Reparaturen und teuren Wartungen niedriger ist. Sollte also das Fahrzeug als Sicherheit benötigt werden, hat der Finanzierer größere Chancen auf eine Vergütung ohne Abschläge, etwa bedingt durch Vorschäden oder ähnliches.

Versicherungsanforderungen prüfen

Ein zusätzlicher Punkt, der bei Finanzierungen über Autobanken zum Tragen kommt, ist die Versicherungsbedingung im Vertrag. Typischerweise wird der Händler von Ihnen verlangen, das Fahrzeug mit Vollkasko gegen alle möglichen Schäden abzusichern. Denn tritt erstmal der Totalschaden ein, ist auch die Sicherheit für die Autofinanzierung weg. Das erhöht natürlich im Umkehrschluss die tatsächlichen Kosten für das Fahrzeug, was Sie beim Vergleich beachten sollten.

Bei unabhängigen Direktbanken ist es mittlerweile üblich, auf Übersendung der Fahrzeugbriefe zu verzichten. Sie müssen dann lediglich eine Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil II einreichen und haben damit wenig bürokratischen Aufwand.

Tipp: Alternativen zur Restschuldversicherung nutzen

Viele Autobanken setzen auf die Vermittlung einer Restschuldversicherung. Diese soll absichern, dass der Kredit ordnungsgemäß erfüllt werden kann, sollten Sie erkranken oder Ihre Arbeit verlieren. Allerdings kosten solche Versicherungen entsprechend, sie erhöhen also die tatsächlichen Kosten des Kredites. Abgesehen davon bestehen Karenzzeiten, die Versicherung leistet also erst nach einer gewissen Zeit nach Abschluss und hat eigene Definitionen darüber, wann Sie als „krank“ oder „arbeitsunfähig“ gelten.

Eine Alternative ist deshalb, beleihbare Kapitalanlagen einzubringen. Risikolebensversicherungen oder Berufsunfähigkeitsversicherungen können im Standardfall problemlos an die finanzierende Bank abgetreten werden.

Schritt für Schritt zur Autofinanzierung

Der eigentliche Weg bis zum Abschluss des Kredits ist – ob Sofortkredit oder regulärer Ratenkredit – vergleichsweise simpel. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt das Vorgehen.

  1. Autobank versus Direktbank
    Wollen Sie unbedingt ein neuwertiges Auto der aktuellen Modellreihe, unabhängig vom höheren Kaufpreis? In dem Fall können Autobanken häufig Finanzierungen anbieten, die eine Effektivverzinsung von 0 % bieten. Der Kaufpreis liegt aber entsprechend hoch. Bei der Direktbank reicht dagegen oft ein geringerer Kredit, weil Sie als Barzahler einfach mit dem Händler über Rabatte verhandeln können. Zusätzlich sind Sondertilgungen möglich.
  2. Haushaltsrechnung
    Nachdem Sie die Höhe des Kredites berechnet haben, sollten Sie Ihre wirtschaftlichen Verhältnisse prüfen. Nehmen Sie die Kontoauszüge der letzten sechs Monate zur Hand und schlüsseln Sie jeweils Einnahmen und Ausgaben auf. Außerplanmäßige Zahlungen sollten berücksichtigt werden, Bonuszahlungen sind rauszurechnen. Die Differenz zeigt Ihnen, wie hoch Ihre Monatsrate maximal sein darf.
  3. Autokredit-Vergleich
    Vergleichen Sie nun die Angebote mit dem Autokredit-Rechner. Anhand der Laufzeit können Sie die Monatsrate variieren, sodass sie Ihrer Haushaltsrechnung gerecht wird. Durch Sondertilgungen können Sie eine Laufzeitverkürzung vollbringen. Beachten Sie auch den Restwert, wenn Sie das Auto etwa nach Ablauf der Finanzierung verkaufen wollen: Vielleicht lohnt sich eine kürzere Laufzeit, weil Sie dann auf dem Markt mehr für das Fahrzeug erhalten?
  4. Antragstellung und Prüfung
    Nachdem alle Angaben zu Person und Fahrzeug gemacht wurden, wird eine Schufa-neutrale Anfrage gestellt. Dabei geht es zunächst nur um die Konditionen. Typischerweise muss das Einkommen der letzten drei Monate belegt werden, Kontoauszüge werden häufig auch verlangt. Erst wenn ein konkretes Angebot da ist, wird dieses an Sie postalisch übersandt – und erst dann muss die Einwilligung zur Schufa-Anfrage gegeben werden, die sich auch auf Ihren Schufa-Score auswirkt. Nach dem Absenden der unterschriebenen Kreditunterlagen inklusive Postident-Verfahren und der abschließenden Prüfung wird der Kreditbetrag binnen weniger Werktage ausgezahlt.
  5. Autokauf
    Haben Sie sich für ein Fahrzeug entschieden und konnten als Barzahler entsprechend Rabatte rausholen, ist nun nur noch ein Schritt zu erfüllen: Als Nachweis muss der Bank binnen einer Frist der Kauf beziehungsweise die Sicherheit nachgewiesen werden. In den meisten Fällen reicht dazu die Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil II.

Tipp: Sparen bei der Versicherung möglich

In manchen Verträgen ist vorgesehen, dass Kreditnehmer, Fahrzeughalter und Versicherungsnehmer identisch sind. In immer mehr Tarifen weichen die Banken aber von dieser Regelung ab. So kann die Finanzierung über die Frau laufen, als Fahrzeughalter wird aber der Mann eingetragen. Spielereien mit Prozenten und anderen Nachlässen bei Versicherungen sind also möglich. Voraussetzung ist nur, dass dann auch die Frau im Fahrzeugschein steht.

Vorsicht bei der Drei-Wege-Finanzierung

Vorsicht ist geboten beim Autokredit mit Schlussrate, auch als Drei-Wege-Finanzierung bezeichnet. In diesem Fall wird die Finanzierung ähnlich einem Leasing aufgebaut. Sie leisten eine Anzahlung, bei Aktionsangeboten teilweise auch ohne, und zahlen über einen Zeitraum von drei oder vier Jahren eine niedrige Rate.

Am Ende der Finanzierung muss der Ballon gezahlt werden, die Schlussrate, die regelmäßig mehr als die Hälfte des Fahrzeugwerts ausmacht. Allerdings richtet sich diese nach dem verwertbaren Restwert, was häufig zu Streitigkeiten zwischen Händler und Käufer führt. Denn selbst wenn Sie das Fahrzeug zurückgeben, kann es trotzdem zu einem offenen Restbetrag kommen. Sie zahlen in dem Fall also für ein Fahrzeug, das schon längst nicht mehr in Ihrem Besitz ist.

Tipp: Angegebenen Restwert prüfen

Lassen Sie sich ausführlich die Bewertungsmerkmale der Drei-Wege-Finanzierung erläutern und überprüfen Sie den angegebenen Restwert durch unabhängige Sachverständige. Automobilclubs und Bewertungsgesellschaften führen für jeden Modelltyp und jedes Fabrikat entsprechende Liste, die auf tatsächlichen Verkaufswerten basieren.

Fragen und Antworten zum Autokredit

Was ist ein Autokredit?

Ein Autokredit ist ein zweckgebundener Ratenkredit für die Finanzierung eines Neu- oder Gebrauchtwagens. Mit einem Autokredit bekommen Privatpersonen ein Darlehen, das sie in gleichbleibenden Beträgen (Raten) zurückzahlen.

Wieso sind Autobank-Kredite trotz niedriger Zinsen oft teurer?

Viele der über Händler vermittelten Autokredite sind an bestimmte Modelle oder Ausstattungsmerkmale geknüpft. Sie können das Angebot dann nur zeitlich begrenzt in Anspruch nehmen. Zeitgleich sind Sie aber kein Barzahler, denn Händler und Autobank sind miteinander verbunden. Das heißt, der Händler übernimmt für Sie einen Teil des Risikos. Daher können Händler selbst Null-Prozent-Finanzierungen anbieten, denn durch den höheren Kaufpreis holt der Händler die selbst getragenen Zinsen wieder rein. Da Sie aber gerade bei alten Modellen oder reparaturbedürftigen Fahrzeugen verhandeln können, sind höhere Zinsen über Direktbanken kein Problem (siehe Beispielrechnung oben).

Sind Gebrauchtwagen genauso einfach zu finanzieren?

Bei Gebrauchtwagen machen die meisten Banken keinen Unterschied, denn auch hier wird das Fahrzeug ja als Sicherheit mit einbezogen. Lediglich bei der Antragstellung müssen weitere Angaben gemacht werden, wie der Kilometerstand, die Erstzulassung und dergleichen. In der Praxis liegt die Grenze häufig bei 10 Jahren, auch Kilometerstände über 250.000 sind problematisch.

Autokredit und Autoleasing, wo sind die Unterschiede?

Beim klassischen Autokredit ist die Gewährung der Kreditsumme an den Autokauf geknüpft, also zweckgebunden. Die Zulassungsbescheinigung Teil II dient als Sicherheit, entsprechend niedriger fallen die Zinsen gegenüber klassischen Ratenkrediten aus. Das Fahrzeug ist in Ihrem direkten Besitz, Sie können beispielsweise ohne Probleme das Auto verkaufen oder den Halter ändern.

Beim Autoleasing hingegen wird das Fahrzeug für eine bestimmte Zeit überlassen, häufig zwischen drei und vier Jahre. Es handelt sich also sozusagen um eine Auto-Miete. Bei Gewerbetreibenden sind die Leasingraten abzugsfähig, weshalb diese kapitalschonende Variante häufig für Modelle der Oberklasse gewählt wird. Dafür zahlen Sie während der Laufzeit den Wertverlust, die Raten sind also höher bei der Kreditfinanzierung. Wird das Auto am Ende zurückgegeben, kann es sein, dass nach Kilometerständen, kleineren Kratzern und dergleichen, eine hohe Nachzahlung droht. Außerdem sind die Anforderungen an die Kfz-Versicherung hoch (Vollkasko), zudem tragen Sie selbst das Risiko für Reparaturen.

Welche Kreditarten sind bei der Autofinanzierung üblich?

Wie bereits erläutert, werben Autobanken und Direktbanken gleichermaßen stark um neue Kunden.

Der Ratenkredit von Autobanken ist häufig ohne Möglichkeiten zu Sondertilgungen oder Ratenpausen versehen. Die günstigen Zinsen werden durch höhere Kaufpreise (keine Verhandlungsmacht als Barzahler) wieder kaschiert, häufig ist diese Methode deshalb teurer. Da aber zumeist auf Anzahlungen verzichtet wird, ist dies eine Möglichkeit, attraktive Neuwagen für eine bestimmte Zeit zu fahren.

Die Drei-Wege-Finanzierung (Ballonkredit) ist hingegen eine Mischung aus Ratenkredit und Leasing. Auf sehr niedrige Monatsraten folgt eine hohe Schlussrate, teilweise muss auch eine Anzahlung geleistet werden. Interessant für jene, die binnen drei oder vier Jahren mit einer größeren Zahlung rechnen und den Ballon dann aus Eigenmitteln finanzieren. Da ein Großteil des Kredites erst am Ende gezahlt wird, ist der Zinsanteil in den Monatsraten entsprechend hoch.

Welche Vorteile hat es, den Autokredit online zu beantragen?

Ein Autokredit ist immer zweckgebunden, in dem Fall geben Sie das Fahrzeug als Sicherheit für die Finanzierung an. Gegenüber dem klassischen Ratenkredit bringt das teils enorme Zinsvorteile mit sich, denn die Bonität spielt eine geringere Rolle bei der Antragstellung. Der Online-Vergleich fasst alle passenden Angebote zusammen, zunächst unabhängig von der eigenen Bonität. So erhalten Sie einen Überblick und können vergleichen, ob zum Beispiel Sondertilgungen oder Ratenpausen möglich sind.

Wann ist ein Kfz-Kredit die beste Autofinanzierung?

Ein Autokredit eignet sich in folgenden Fällen:

  • Sie können sich Ihre Autofinanzierung nicht bar leisten, möchten aber Eigentümer eines Fahrzeugs werden. In diesem Fall ist der Autokredit mit gleichbleibenden Raten, Direktzusage und absehbarer Laufzeit genau das Richtige für Sie.
  • Sie möchten sich die Zinsen für den Dispo sparen. Sollten Sie Ihren Dispo in Anspruch nehmen, zahlen Sie sehr hohe Zinsen (bis zu 17,50 %). Durch einen Autokredit können Sie Ihre Zinskosten um bis zu 80 % verringern.
  • Ein Kfz-Kredit kann flexibler als ein Leasingvertag gestaltet werden. Leasingnehmer sind meistens Geschäftsleute, da sie die hohen anfallenden Kosten eines Leasings steuerlich in Abzug bringen können. Als Privatperson kann man die Vorteile eines Autokredits nutzen: Erstens erwirbt man das Auto als Eigentum und hat so die Möglichkeit für einen eventuellen Verkauf. Weiterhin kann man einen Autokredit auch ohne Schufa bekommen.

Kann ich den Kredit jederzeit kündigen?

Ja, Sie haben das Recht einen Ratenkredit vorzeitig zurückzuzahlen, z.B. auch durch Aufnahme eines günstigeren Kredites bei einer anderen Bank. Die von Ihnen gezahlte Kreditbearbeitungsgebühr wird Ihnen allerdings von der abgelösten Bank nicht zurückerstattet. Während der vereinbarten Zinsfestschreibungszeit / Darlehenslaufzeit können Sie aufgrund der gesetzlichen Regelungen das Darlehen nach frühestens 3 Monaten mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten kündigen und den ausstehenden Kreditbetrag zurückzahlen.

Sie können auch während der vereinbarten Laufzeit bei den meisten Banken Teilbeträge zurückzahlen, sogenannte Sondertilgungen. In diesen Fällen bleibt die monatliche Rate gleich und es verkürzt sich die Laufzeit.

Auch die Finanzinstitution hat das Recht, den Kredit zu kündigen. Das passiert nach zwei schriftlichen Mahnungen für zwei aufeinanderfolgende, unbezahlte Raten. Der Kreditnehmer hat drei Monate Zeit, um die Schuldsumme zu zahlen. Solange Sie den Kredit abzahlen, bleiben die Fahrzeugpapiere im Regelfall bei der Bank.

4.78 / 5 96 Stimmen
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen