Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Kreditrechner

Kredit mit Bestzins-Garantie berechnen

  • Günstige Kredite vergleichen
  • Den individuell besten Kredit finden und sparen
  • Schnell und einfach online beantragen

Kurz zusammengefasst: Wichtig bei der Kreditrechner-Nutzung

  • Effektiven Jahreszins beachten
    Achten Sie beim Vergleich stets auf den effektiven Jahreszins. Die Angabe dessen ist gesetzlich vorgeschrieben und bietet Ihnen eine gute Möglichkeit die verschiedenen Angebote abzugleichen.
  • Zweckbindung erwägen
    Zweckgebundene Darlehen weisen meist niedrigere Zinsen auf. Allerdings bindet dies tatsächlich den Kredit an eine bestimmte Verwendung, beispielsweise die Anschaffung eines Autos.
  • Laufzeit möglichst kurz halten
    Kürzere Laufzeiten senken die insgesamt zu zahlenden Zinsen. Aber Achtung: Die dadurch höheren Monatsraten sollten nicht Ihren verfügbaren finanziellen Rahmen übersteigen.

Zwar sind Kreditrechner übersichtlich und kompakt aufgebaut, doch ist nicht jedem klar wie sich mit diesen das beste Angebot finden lässt. Wir erklären Ihnen, mit welchem Vorgehen Sie passende Ergebnisse mit Top-Zinsen erhalten. Dazu überlegen Sie sich zu Beginn, wofür Sie den Kredit verwenden möchten.

Die besten Konditionen im Kreditrechner ermitteln

Damit Sie mithilfe des Kreditrechners ein günstiges Angebot finden, welches auf Ihr Anliegen angepasst ist, sollten vorab einige Aspekte dargelegt werden. Entscheidend für die Wahl des Kredits ist unter anderem der Verwendungszweck.

Sie möchten den Kredit für Ihr Haus einsetzen

Soll das Darlehen in eine Immobilie investiert werden, lohnt sich die Immobilienfinanzierung: Während ein Immobilienkredit üblicherweise nur bis zu einer Summe von 50.000 Euro reicht, wird die Baufinanzierung ab diesem Betrag aufwärts vergeben. Um einen seriösen Anbieter für das Darlehen zu finden, ist die Nutzung unseres Kreditrechners für das Haus sinnvoll. Zudem sollten Sie einige Aspekte beachten, um vergleichsweise günstige Konditionen zu erhalten:

  • Finanzierungskonzept erstellen
    Um eine Immobilie möglichst günstig zu finanzieren, sollte unbedingt ein Finanzierungsplan erstellt werden. Berücksichtigen Sie hierfür Ihre Lebenssituation, Ihr monatliches Einkommen sowie Ihre Absicherungen. Mithilfe dieser Angaben können Sie die Immobilienfinanzierung in Ihre laufenden Kosten mit einberechnen und daraus realistische Monatsraten ermitteln. Dadurch können Sie anschließend das Finanzierungskonzept erstellen.
  • Eigenkapitalquote berücksichtigen
    Zwar ist es durchaus möglich, ein Baudarlehen ohne Eigenkapital abzuschließen, doch wird dafür ein deutlich höherer Zinssatz fällig, wodurch auch die Monatsraten teurer ausfallen. Um also einen günstigen Kredit erhalten zu können, sollten Sie Eigenkapital investieren – dadurch können Sie Ihre monatliche Belastung reduzieren.
  • Zinsbindungsfrist beachten
    Die Zinsbindungsfrist ist der Zeitraum, in welchem weder der Darlehensgeber noch der Darlehensnehmer den Sollzins ändern kann. Läuft die Zinsbindungsfrist ab und verfügen Sie als Darlehensnehmer über eine Restschuld, muss über die Konditionen der Finanzierung neu verhandelt werden. Kalkulieren Sie also unbedingt ein, dass der Zinssatz nach Ablauf der Zinsbindung steigen kann.
  • Änderbare Monatsraten verhandeln
    Bei etlichen Kreditinstituten ist es möglich, während der Laufzeit die monatlichen Raten zu senken oder zu erhöhen. Diese Flexibilität ist empfehlenswert: So können Sie den Kredit stets an Ihre aktuelle finanzielle Situation anpassen.

Sie möchten den Kredit für ein Auto einsetzen

Der Kauf eines Neuwagens gestaltet sich meist relativ kostspielig, weshalb der Kredit eine gute Möglichkeit ist, das Fahrzeug trotzdem finanzieren zu können. Für die Finanzierung des Autos gibt es zwei Varianten:

  • Zweckgebundener Ratenkredit
    Bei einem zweckgebundenen Ratenkredit gilt das Fahrzeug als Sicherheit: Sie dürfen das geliehene Geld also nur für diesen Zweck verwenden. Da die Bank aufgrund dieser Bedingung über den Einsatzzweck des Darlehens Bescheid weiß, wird meist ein günstiger Kreditzins festgelegt. Wählen Sie im Kreditrechner hierfür den Verwendungszweck „Gebrauchtfahrzeug“ bzw. „Neufahrzeug“.
  • Drei-Wege-Finanzierung
    Bei dieser Variante zahlen Sie zu Beginn einen festgelegten Betrag an – anschließend haben Sie etwa drei bis vier Jahre Zeit, die Raten zu begleichen. Nach Beendigung der Laufzeit können Sie das Fahrzeug entweder kaufen, weiter finanzieren oder es wieder zurückgeben.

Detaillierte Informationen zum Autokredit finden Sie in unserem ausführlichen Ratgeber – der Kreditrechner für Autos hilft Ihnen außerdem bei der Suche nach dem passenden Darlehen.

Sie möchten den Kredit zur freien Verwendung einsetzen

Klassische Ratenkredite können in der Regel zur freien Verwendung genutzt werden – hierbei ist es also egal, ob Sie sich damit eine neue Waschmaschine oder den Sommerurlaub finanzieren. In den meisten Fällen ist es jedoch günstiger, ein Darlehen zu finden, welches an einen bestimmten Zweck gebunden ist: Da die Banken bei diesem Kredit den Gegenwert kennen, bieten sie üblicherweise niedrigere Zinsen an.

Möchten Sie also einen Kredit für einen festgelegten Zweck aufnehmen, etwa das Auto oder den neuen Fernseher, sollten Sie in Erfahrung bringen, ob hierfür spezielle Darlehen genutzt werden können.

Sie möchten eine Umschuldung durchführen

Gerade bei Krediten mit längerer Laufzeit kommt es häufig vor, dass Sie auf ein Darlehen mit besseren Konditionen aufmerksam werden – möchten Sie nun Ihren alten Kredit durch einen neuen ersetzen, wird dieser Vorgang Umschuldung genannt. Der Prozess lohnt sich besonders bei herkömmlichen Ratenkrediten mit einer hohen Verzinsung; zweckgebundene Kredite sind meist von vornherein mit niedrigen Zinsen ausgestattet. Rechnen Sie also vor der Umschuldung gründlich nach, ob sich diese letztendlich wirklich lohnt.

Beachten Sie auch die Kosten für eine Vorfälligkeitsentschädigung: Um eine Umschuldung durchführen zu können, müssen Sie Ihrer Bank eine Ablösesumme zahlen – es wird stets empfohlen, für die Berechnung einen Experten hinzuzuziehen.

Achtung: Umschuldung kann abgelehnt werden

Die Bank kann Ihren Antrag auf eine Umschuldung ablehnen und fordern, dass Sie den vollständigen Kredit abbezahlen. Setzen Sie sich in so einem Fall am besten mit der Bank in Verbindung, und besprechen Sie das weitere Vorgehen.

Sie möchten mithilfe des Kredits Ihr Girokonto ausgleichen

Mithilfe eines Dispositionskredits können Sie Ihr Girokonto überziehen und auch dann Rechnungen bezahlen, wenn das Geld knapp ist. Die Zinsen für den Dispokredit fallen jedoch in vielen Fällen hoch aus, teilweise kann hier mit Zinssätzen von durchschnittlich 11 % gerechnet werden. Ein klassischer Ratenkredit, der marktüblich verzinst wird, ist im Vergleich oftmals günstiger. Auch für den Ausgleich des Girokontos muss eine Umschuldung durchgeführt werden.

3 Tipps, wie Sie günstigere Kreditkonditionen erhalten

  • Kürzere Laufzeit = günstigerer Kredit
    Wichtig ist die optimale Laufzeit: Bei langer Laufzeit zahlen Sie auch lange Zinsen, wodurch der Kredit teurer wird. Ist die Laufzeit jedoch zu kurz, werden die Monatsraten hoch angesetzt.
  • Restschuldversicherung verursacht hohe Kosten
    Da der Abschluss einer Restschuldversicherung teuer ist, lohnt sie sich üblicherweise nur bei einer hohen Kreditsumme.
  • Ein zweiter Kreditnehmer senkt die Kosten
    Nennen Sie einen zweiten Kreditnehmer, der ebenfalls über ein regelmäßiges Einkommen verfügt, fällt das Risiko für die Bank geringer aus – so können Sie die Kreditzinsen senken.

Es lohnt sich also, vor Aufnahme eines Darlehens zu überprüfen, ob dieser zu noch günstigeren Konditionen abgeschlossen werden kann.

So werden Sie im Kreditrechner fündig

Im Folgenden erklären wir Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie mithilfe des Kreditrechners ein günstiges Darlehen aufnehmen können:

  1. Ermitteln Sie das Kreditvolumen
    Zuerst müssen Sie den benötigten Kredit berechnen: Listen Sie hierfür alle Kosten auf, die beim jeweiligen Verwendungszweck auf Sie zukommen. Möchten Sie beispielsweise einen Immobilienkredit aufnehmen, wird nicht nur der Preis für das Haus fällig – Sie müssen auch die Gebühren für die Grundbucheintragung, die Nebenkosten, die Grunderwerbssteuer und weitere Beträge zahlen.
    Sammeln Sie alle Kosten in einer Übersicht, um daraus das notwendige Kreditvolumen berechnen zu können. Bedenken Sie auch, dass das Darlehen durch Eigenkapital günstiger ausfallen kann.
  2. Führen Sie eine Haushaltsrechnung durch
    Um anschließend herauszufinden, welche monatlichen Raten Sie sich leisten können, müssen Sie eine vollständige Haushaltsrechnung aufstellen. Stellen Sie in der Rechnung alle monatlichen Einnahmen und alle monatlichen Ausgaben gegenüber. Der Haushaltsrechner von FinanceScout24 hilft Ihnen dabei, alle Angaben schnell und unkompliziert anzugeben. Anschließend summiert er die Beträge und berechnet Ihnen das monatlich verfügbare Guthaben, mit welchem Sie das Darlehen zurückzahlen können.
    Bei der Berechnung der Monatsraten ist es übrigens sinnvoll, einen großzügigen finanziellen Spielraum anzugeben – so gehen Sie sicher, dass unerwartete Kosten auch ohne zu große Einschränkungen beglichen werden können.
  3. Vergleichen Sie die verschiedenen Angebote der Banken
    Um nicht den erstbesten Kredit, sondern das für Sie günstigste Darlehen zu finden, lohnt sich ein Vergleich der Angebote im Internet. Mittels des Kreditrechners von FinanceScout24 können Sie online einfach und kostenlos unterschiedliche Kreditanbieter miteinander vergleichen. Geben Sie dafür den Verwendungszweck, die gewünschte Laufzeit sowie die gewünschte Summe des Darlehens an – unser Vergleich listet Ihnen umgehend alle Angebote auf, die für Ihr Vorhaben infrage kommen. Der Kreditrechner zeigt Ihnen jedoch nicht nur die Monatsrate und den effektiven Jahreszins an. Sie haben auch Einblick in Kundenempfehlungen sowie die Annahmequote des Anbieters.
  4. Füllen Sie den Kreditantrag aus
    Über das Onlineportal der jeweiligen Bank können Sie Ihre Bonität anhand einiger Angaben überprüfen lassen, den Kreditantrag bequem online ausfüllen und ihn anschließend ausdrucken. Einige Banken prüfen hingegen zuerst Ihre Kreditwürdigkeit und senden Ihnen bei positivem Ergebnis die Unterlagen per Post oder E-Mail zu. Überprüfen Sie nach Ausfüllen des Antrags alle Angaben auf Ihre Richtigkeit und unterschreiben Sie den Antrag an allen mit einem Kreuz markierten Stellen.
  5. Halten Sie alle nötigen Unterlagen bereit
    Um den Kreditantrag zu vervollständigen, müssen wichtige Unterlagen eingereicht werden. Dazu zählen Gehaltsbescheide der vergangenen drei Monate sowie Kontoauszüge, eine Kopie des Ausweises und eventuell eine Kopie des Arbeitsvertrags.
  6. Führen Sie das Postident-Verfahren durch
    In den Unterlagen des Kreditantrags befindet sich in der Regel auch der Coupon für das Postident-Verfahren. Mithilfe dieses Coupons können Sie sich in einer Postfiliale identifizieren – hierfür müssen Sie unbedingt ein Ausweisdokument, etwa Ihren Personalausweis oder den Reisepass, vorlegen. Haben Sie den Postident-Coupon unterschrieben, wird dieser gemeinsam mit dem Antrag und allen nötigen Unterlagen an die entsprechende Bank geschickt.
  7. Sie erhalten den Kredit
    Nach Annahme Ihres Antrags und der Absolvierung des Identifizierungs-Verfahrens erhalten Sie den Kredit. Dieser wird Ihnen innerhalb von zwei bis vier Werktagen nach der Prüfung ausgezahlt.

Tipp: Kündigungsmöglichkeit

Innerhalb von 14 Tagen nach Beantragung können Sie Ihren Kredit kündigen, auch wenn Sie das Darlehen oder Teile davon schon ausgezahlt bekommen haben.

Die wichtigsten Fragen und Antworten

Was ist ein Kreditrechner und warum sollte ich ihn nutzen?

Für die verschiedensten Arten von Krediten gibt es zahlreiche Anbieter im Netz. Damit Sie sich einen Überblick verschaffen und dabei möglichst Geld sparen können, sollten Sie einen Kreditrechner nutzen. Der Rechner bietet Ihnen die Möglichkeit, verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen und den günstigsten Kredit zu wählen.

Ist der Kreditrechner kostenlos?

Ja, der Kreditrechner ist kostenlos und die dargestellten Angebote sind unverbindlich.

Sollzins vs. effektiver Jahreszins: Was ist beim Kreditrechner wichtiger?

Der Sollzins gibt an, wie hoch ein Kredit verzinst wird – er bleibt während der gesamten Laufzeit des Kredits gleich.

Der effektive Jahreszins ist für den Kreditrechner hingegen wichtiger: Er beinhaltet nicht nur den Sollzins, sondern auch essentielle Faktoren wie die Laufzeit oder die Bearbeitungsgebühren. Er zeigt also die Gesamtkosten des Kredits auf. Bei gleicher Zinsbindungsfrist ist der effektive Jahreszins also besser geeignet, um Kredite miteinander zu vergleichen.

Ist der im Kreditrechner angezeigte Zins auch definitiv meiner?

Der Kreditrechner bietet in der Regel nur eine grobe Möglichkeit, verschiedene Kredite miteinander zu vergleichen. Ihr Zins kann sich jedoch von dieser Angabe unterscheiden, denn Zinsen sind stets bonitätsabhängig. Die Bonität zeigt an, wie wahrscheinlich es ist, dass Sie den Kredit fristgerecht und vollständig zurückzahlen. Je besser Ihre Kreditwürdigkeit ist, desto niedriger fällt der Zins letztendlich aus.

Ihre Bonität ist übrigens in der Schufa vermerkt – Sie können durchaus auch einen Kredit ohne Schufa aufnehmen, dieser verfügt allerdings meist über schlechte Konditionen.

Welche Vorteile hat der Kreditrechner online?

Vorteilhaft am Online-Finanzierungsrechner ist, dass er kostenlos arbeitet und die angebotenen Kredite unverbindlich sind. Darüber hinaus können mithilfe der übersichtlichen Liste die Produktdetails der einzelnen Kredite leichter miteinander verglichen werden. Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich ausführlich und in Ruhe mit den einzelnen Angeboten auseinanderzusetzen.

Den Kreditrechner online zu nutzen, lohnt sich also in jedem Fall. Bereits eine übersehene Bearbeitungsgebühr oder ein paar Prozentpunkte mehr beim effektiven Jahreszins machen sich in der Gesamtsumme deutlich bemerkbar. Diese wird beim Darlehensrechner jedoch immer ausgewiesen, so dass Ihnen alle wichtigen Informationen auf einen Blick zur Verfügung stehen.

Wie schnell ermittelt der Kreditrechner die Angebote?

Auf Basis Ihrer Angaben berechnet der Kreditvergleich sofort mögliche Angebote – die unverbindlichen Angaben können Sie dann untereinander vergleichen. Die schnelle Abfrage über den Finanzierungsrechner, erlaubt es Ihnen zudem, verschiedene Möglichkeiten bezüglich der Kreditsumme und der Laufzeit durchzuspielen, ohne dafür jedes Mal einen neuen Kreditantrag stellen zu müssen. Selbstverständlich finden Sie nur seriöse Anbieter in dem Darlehensrechner. Besonders gute Produkte, die bereits in Tests überzeugen konnten, erkennen Sie zudem gleich an den entsprechenden Siegeln.

Wie schnell bekomme ich den Kredit ausgezahlt?

Haben Sie einen Kreditantrag gestellt, wird dieser zur Prüfung eingereicht. Nach Abschluss dieser Prüfung dauert die Auszahlung des Kredits etwa zwei bis vier Werktage. Wünschen Sie eine schnellere Auszahlung, ist ein Sofortkredit eine sinnvolle Alternative – bei dieser Variante wird der Betrag meist schon nach 24 Stunden überwiesen.

4.77 / 5 60 Stimmen
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen
    Ihr FinanceScout24 Newletter
    schließen

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen

    (jederzeit abbestellbar)

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen