Unabhängige Finanz- und Versicherungsvergleiche

Kredit ohne Schufa

Kreditvergleich ohne Schufa-Auswirkungen

  • Seriöse und diskrete Vermittlung – auch in schwierigen Fällen
  • Auch bei negativen Schufa-Einträgen
  • Unverbindlich ein schnelles Angebot erhalten

Kurz zusammengefasst: Wichtiges beim Kredit ohne Schufa

  • Bei leichten Negativmerkmalen geeignet
    Der Kredit ohne Schufa eignet sich für Kreditnehmer mit leichten Negativmerkmalen und einer soliden Einkommenssituation. Zusätzliche Sicherheiten begünstigen die Kreditvergabe.
  • Höhere Zinssätze möglich
    Aufgrund der aufwendigen Antragssituation und dem höheren Risiko wegen ausbleibender Schufa-Abfrage liegen die Zinssätze zumeist um mehrere Prozentpunkte höher.
  • Nicht auf unseriöse Angebote hereinfallen
    Viele unseriöse Vermittler machen Versprechen, die nicht einzuhalten sind. Es werden Vorschüsse verlangt oder Gebühren berechnet, die das Ganze zusätzlich verteuern.
  • Unterlagen genau prüfen
    Viele Kreditanträge werden aufgrund fehlender Unterlagen oder eines zu hohen Verschuldungsgrades abgelehnt.

Wer Geld benötigt, aber aufgrund eines schlechteren Schufa-Eintrages keinen regulären Kredit bekommt, kann zum Kredit ohne Schufa greifen. Bei dieser Kreditart sollten Sie besonders darauf achten, ein seriöses und vor allem realistisches Angebot zu erhalten. Mit unseren Tipps erkennen Sie vertrauenswürdige Anbieter – so sollte die reine Kreditanfrage beispielsweise immer kostenfrei sein.

Ein Kredit ohne Schufa ist möglich – aber kein Freibrief

Viele Banken bewerben Kredite ohne Schufa und sprechen damit speziell solche Kunden an, die in der Vergangenheit in Zahlungsschwierigkeiten steckten und auch jetzt noch daran zehren.

Ein schufafreier Kredit ist erstmal nichts anderes, als ein Kredit der ohne eine Prüfung in den Datensätzen der Schufa vergeben wird. Die Bank bekommt von Ihnen also nur Eigenauskünfte und Einkommensnachweise, aber keinen Einblick in mögliche Einträge oder andere Merkmale in Ihrem Datensatz. Im Volksmund ist deshalb auch von einem „Schweizer Kredit“ die Rede, denn so ein standardisiertes Verfahren wie in Deutschland ist jenseits der Grenze nicht bekannt.

Ein solcher Kredit wird deshalb aber nicht zwangsläufig einfacher zu bekommen sein. Denn hier stehen Sie als Kunde und ihre wirtschaftlichen Verhältnisse viel eher im Fokus. Was anfangs als Alternative in der Eidgenossenschaft galt, wird durch EU-Gesetze aber auch in vielen anderen Nachbarländern Deutschlands möglich.

VorteileNachteile
Manchmal die einzige Möglichkeit, einen Kredit trotz Schufa zu bekommen Aufgrund des höheren Risikos für den Anbieter oft mit hohen Zinsen und Gebühren verbunden
Kreditgeber ist in der Regel nicht an dem Verwendungszweck interessiert Vergleichsweise viele unseriöse Anbieter in diesem Bereich – besonders beim Sofortkredit ohne Schufa
Oft ist eine vollständig anonyme Abwicklung möglich Personen mit negativem Schufa-Eintrag sind oft nicht bereit für weitere finanzielle Belastungen
Als Onlinekredit ist eine schnellere Bearbeitung und letztlich Auszahlung möglich  

Einkommen und Sicherheiten beeinflussen „internen Score“

Da den Banken ein wichtiger Teil fehlt, eben die Auskunft der Schufa, behelfen sie sich mit internen Wahrscheinlichkeitsberechnungen. Sie analysieren Wohnort und Haushaltsgröße, die Risiken der Arbeitssituation, den Verschuldungsgrad und vor allem die zu verwertenden Sicherheiten. Positiv wirken sich aus:

  • Überdurchschnittliches Haushaltseinkommen
    Bei einem weit überdurchschnittlichen Haushaltseinkommen steigt häufig der Score, die Ausfallwahrscheinlichkeit sinkt.
  • Kurze Laufzeit
    Ein nicht ganz unwichtiges Merkmal ist die Laufzeit des Kredites. Kurzzeitfinanzierungen, die bis zu 24 Monate laufen, haben in der Regel niedrigere Sollzinssätze. Je länger Sie also finanzieren wollen, desto höher fällt der Aufschlag aus.
  • Zweckbindung
    Besonderheiten finden Sie bei einem zweckgebundenen Kredit. In Deutschland sind der Autokredit und der Baukredit klassische zweckgebundene Kreditformen, weil Auto beziehungsweise Haus als Sicherheit gelten. Der Zinssatz / der Kreditzins respektive die Zinsmarge sind daher niedriger.
  • Zusätzliche Kreditnehmer
    Es ist gern gesehen, einen zweiten Kreditnehmer anzugeben. Voraussetzung ist lediglich, dass diese Person mit Ihnen im selben Haushalt wohnt. Bürgschaften sind hingegen schwieriger einzubringen, denn dazu müsste derselbe Prüfungsprozess nochmal durchlaufen werden.

Gut zu wissen: Alternative Mikrodienstleister

Bei vielen Mikrofinanzdienstleistern ist es möglich, günstige Kredite ohne Abfrage der Schufa zu bekommen. Sie setzen auf Bürgschaften von Geschäftspartnern oder zweiten Kreditnehmern aus dem familiären Umfeld. Vor allem Existenzgründer profitieren hierbei von einem „deutschen Kredit“, der vergleichsweise moderate Zinsen bietet.

So erkennen Sie seriöse Anbieter

Einige Anbieter missbrauchen leider die Situation der Kreditnehmer. Deshalb sollten Sie nicht auf Lockangebote hereinfallen, die Ihnen extrem günstige Zinsen oder Sofortkredite ohne Schufa versprechen. Denn Tatsache ist, dass ein Sofortkredit ohne eine Schufa-Abfrage praktisch unmöglich ist: Auch bei kleineren Kreditsummen müssen häufig Sicherheiten eingeräumt werden, sodass eine sofortige Genehmigung gar nicht realisierbar wäre.

Diese Eigenschaften sollten seriöse Anbieter erfüllen:

  • Keine Kosten vor der Kreditbewilligung
    Es werden keine Kosten für den reinen Vergleich oder die Vermittlung verlangt. Sie haben nämlich keinerlei Garantie, dass der Kredit genehmigt und auch tatsächlich ausgezahlt wird. Ihr Geld sehen Sie in diesem Fall nicht wieder.
  • Kein Versand per Nachnahme
    Oftmals wird versucht, „persönliche Kreditunterlagen“ mittels Nachnahme an Sie als Antragsteller zu versenden. Das ist ein weiterer Umweg über mehrere Ecken, um irgendeine Form von Gebühr von Ihnen abzuzweigen.
  • Kein Verkauf weiterer Dienstleistungen
    Einige Anbieter versuchen überschuldeten Kreditnehmern eine Insolvenzberatung zu vermitteln – nicht selten sind die Berater aber unbefugt oder gar unqualifiziert.
  • Leichte Kontaktaufnahme
    Der Kontakt zum Anbieter sollte möglichst leicht und kostengünstig erfolgen: Teure Hotlines sollten Sie abschrecken.

Schritt für Schritt zum Kredit ohne Schufa

Bevor Sie sich weiter mit dem Thema beschäftigen, sollten Sie zunächst den tatsächlichen Kreditbedarf berechnen. Denn im Gegensatz zum Kredit mit Schufa-Eintrag, der oftmals zinsgünstiger ist, fehlen meistens wichtige Merkmale wie etwa die Sondertilgung. Selbst dann, wenn Sie eigentlich genügend Geld zum Ausgleich der Restschuld hätten, sind Sie bis zum Ende an den Vertrag und damit an die Zinsvereinbarung gebunden. Im Folgenden eine kleine Erläuterung zum typischen Ablauf.

  1. Kreditbedarf ermitteln
    Wie viel Kredit brauchen Sie? Lohnt es sich zum Beispiel, wenn Sie als Barzahler auftreten und dabei Preisnachlässe aushandeln können? Nicht nur beim Autokauf ist das üblich, auch bei Elektrogeräten gibt es spezielle Preise für Selbstabholer. Macht es vielleicht sind, schlecht verzinste Anlagen vorzeitig aufzulösen? Vor allem bei solchen Kapitalanlagen mit flexiblen Zinsen hat das den Vorteil, dass die Vorfälligkeitsentschädigung dann nur auf den garantierten Zinssatz gezahlt werden muss. Ihr Kreditbedarf würde entsprechend sinken.
  2. Haushaltsrechnung aufstellen
    Nehmen Sie alle regelmäßigen Lohn- und Gehaltseingänge zusammen und ziehen davon die Fixkosten ab. Je nachdem, wie viele Menschen in Ihrem Haushalt leben, sollten die Lebenshaltungskosten pro Kopf überschlagen werden. Die Banken selbst rechnen hier mit Pauschalen zwischen 400 und 600 EUR, bei Kindern etwas weniger.
    Falls Ihnen Angaben fehlen: Nehmen Sie einfach die Kontoauszüge der letzten zwölf Monate und überprüfen, welche einmaligen Belastungen es gab. Viele Versicherungen sind beispielsweise nur einmal jährlich fällig. Diese sollten dann auf Monatsbasis umgerechnet werden. Gibt es laufende Finanzierungen? Vielleicht lohnt es sich ja, diese bei entsprechender Restschuld dann vorzeitig aufzulösen? Damit wäre ein größerer Teil vom Einkommen wieder frei verfügbar. Empfehlenswert ist es, nicht mehr als ⅓ des nach allen Kosten übrigbleibenden Einkommens für die Kreditrate aufzuwenden.
  3. Anbieter finden
    Ob Kleinkredit ohne Schufa, ein größeres Darlehen oder ein Autokredit ohne Schufa: Wichtig ist bei der Auswahl des Anbieters ein genauer Vergleich. Hierfür eignet sich ein Kreditrechner sehr gut, der die verschiedenen Modelle übersichtlich gegenüberstellt. Etwaige Bewertungen durch Verbraucherorganisationen wie Stiftung Warentest sollten Sie ebenfalls berücksichtigen.
  4. Kredite vergleichen
    Holen Sie mehrere Angebote ein – um sie vergleichen zu können, müssen die Laufzeiten identisch sein. Der Effektive Jahreszinssatz gibt dann an, wie hoch die tatsächliche Belastung ist. Aber nicht immer sind die Kosten darin gleich: In den Fällen, wo Sie zum Abschluss einer Restschuldversicherung gedrängt werden, steigen die Kosten natürlich. Oftmals ist es dann besser, zusätzliche Sicherheiten zu stellen, wie eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung oder eine Risikolebensversicherung.
  5. Antrag stellen
    Bei der Beantragung selbst werden Personendaten abgefragt, die Haushaltswerte müssen eingetragen werden und Sie müssen sich über Postident ausweisen.

Nachdem alle Unterlagen eingereicht wurden und die Sicherheiten gestellt sind, zahlt die Bank den Kredit auf das benannte Konto aus. Durch SEPA ist es dabei irrelevant, wo dieses Konto praktisch geführt wird.

Tipp: Nicht immer muss es ohne Schufa sein

In sehr vielen Fällen können Sofortkredite mit Schufa angeboten werden, obwohl in der Schufa des Kunden Negativmerkmale stehen und er der Meinung ist, er bekommt von keiner Bank mehr Kredite. Kredite mit Schufa sind generell schneller abzuwickeln und bieten in der Regel günstigere Zinsen.

Falls unser Partner im Zuge der Prüfung feststellt, dass ein Kredit mit Schufa nicht möglich ist, wird als zweite Möglichkeit automatisch geprüft, was Ihnen ohne Schufa angeboten werden kann und Sie erhalten hierfür ein kostenloses Angebot.

Wichtige Fragen und Antworten

Welche Vorteile hat ein Kredit ohne Bonitätsprüfung?

Ein solcher Kredit wird in bestimmten Fällen gewählt, wenn ausreichend Sicherheiten oder Bürgschaften vorhanden sind. Gerade jüngere Menschen nehmen diese Variante in Anspruch, trotz der weitaus höheren Zinsen und der unflexiblen Vertragsgestaltung.

Er sollte aber nicht mit dem eigentlichen Kredit ohne Schufa verwechselt werden. Denn bei diesem wird sehr wohl eine Bonitätsprüfung vorgenommen, nur eben anhand der Einkommens- und Vermögenssituation. Dass dabei trotzdem Zinsaufschläge üblich sind, auch bei entsprechenden Sicherheiten, liegt am erhöhten Verwaltungsaufwand. Während andere Banken leicht die Zuverlässigkeit überprüfen können, müssen Sie hier besonders viel von sich preisgeben.

Was ist die Schufa?

Die Schufa – oder lang die „Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“ – ist eine Wirtschaftsauskunftsdatei. Ihr Ziel ist es einerseits, Darlehensgeber vor Kreditausfällen zu schützen. Andererseits soll sie auch Verbraucher vor Überschuldung bewahren. Dazu sammelt sie Daten über das Kreditverhalten der deutschen Bürger, etwa 66 Millionen Deutsche sind erfasst.

Anhand dieser Informationen gibt die Schufa Auskunft zur Kreditwürdigkeit der erfassten Personen. Anfragen darüber stammen meistens von möglichen Vertragspartnern, beispielsweise Vermietern oder Banken. Gleichzeitig holen aber auch viele Bürger eine Selbstauskunft ein. So können sie unter anderem herausfinden, wie gut ihre Chancen auf ein reguläres Darlehen stehen und ob sie eventuell auf einen sogenannten Kredit ohne Schufa ausweichen müssen.

Schufa-Einträge gibt es zu den meisten Bundesbürgern, zu 91 Prozent von ihnen sind ausschließlich positive Informationen gespeichert. Wer allerdings in Zahlungsrückstand gerät, sei es bei einem Darlehen oder dem Handy-Vertrag, muss mit einem negativen Eintrag rechnen. Dieser beeinflusst das personenbezogene Scoring-System, welches angibt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Kreditausfalls ist.

Gibt es Unterschiede zum Schweizer Kredit?

Anfangs wurden viele solcher Kredite von Schweizer Banken vertrieben. Die Schweiz kennt so etwas wie die Schufa nicht, hier wird viel stärker individualisiert eine Kreditentscheidung getroffen. Allerdings ist die Bezeichnung veraltet, wenn sie auch noch häufig als Synonym verwendet wird. Viele solcher Institute sitzen jetzt in Luxemburg oder aufgrund des EU-Binnenmarktes in nahezu allen Teilen Europas.

Wie hoch ist die Annahmequote?

Branchenweit sind Werte zwischen zehn und 15 Prozent üblich. Einerseits sind natürlich oftmals fehlende Sicherheiten oder ungenügende Einkommen Ablehnungsgründe, ein nicht unerheblicher Teil der Absagen erfolgt aber auch schlicht und einfach, weil Unterlagen unvollständig eingereicht werden. Anders dürfte die Annahmequote bei online vertriebenen Krediten aussehen, die von ausländischen Banken mit speziellem Fokus auf deutsche Kunden vertrieben werden. Je präziser Ihre Angaben sind und je umfangreicher die Sicherheiten ausfallen, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit liegen.

Weshalb werden Kreditanträge abgelehnt?

Fehlende oder unvollständige Unterlagen sind sicherlich ein Grund dafür. Oft reicht aber schlicht das angegebene Haushaltseinkommen nicht aus. Hier verlangen die Banken von Ihnen eine höhere Hürde als in Deutschland zu nehmen, denn die Vollstreckung ist ebenso schwieriger. Auch der bisherige Grad der Verschuldung kann es unmöglich machen, weitere Schulden aufzunehmen. Das liegt meist dann vor, wenn Sie bereits mehr als ⅓ Ihres verfügbaren Einkommens für Verbindlichkeiten aufwenden. Bleiben jetzt Einnahmen aus oder fehlen Rücklagen, kann das sehr schnell die Rückzahlung gefährden.

Welche Kreditsummen sind möglich?

Die Höchstgrenze liegt bei 250.000 Euro. Unter Umständen können Sie durch Bürgschaften oder Sicherheiten, beispielsweise beim Hauskauf, aber höhere Kreditsummen verhandeln und beantragen.

Für wen eignet sich ein Kredit ohne Schufa?

All jene, die in der jüngeren Vergangenheit (drei bis fünf Jahre) einmal Zahlungsschwierigkeiten hatten, werden mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Schufa vermerkt sein. Kleinere Negativmerkmale, die erledigt sind beziehungsweise wo es nur zu Zahlungsverzögerungen kam, sind oftmals kein Problem. Wurden aber Mahnbescheide beantragt, Kredite gekündigt oder gar Vollstreckungsmaßnahmen eingeleitet, sind das klassische Ausschlussmerkmale. Wenn Sie über ausreichend Sicherheiten und ein geregeltes Einkommen in unbefristeter Anstellung verfügen, ist der Kredit ohne Schufa eine Alternative.

Lassen sich Schufa-Einträge löschen?

Da Personen mit einem sehr niedrigen Scoring-Wert Schwierigkeiten haben, einen Kredit mit Schufa gewährt zu bekommen, ist es nachvollziehbar, dass sie an einer schnellen Löschung ihrer Einträge interessiert sind. Diese findet jedoch größtenteils automatisiert und – je nach Herkunft der Information – zu unterschiedlichen festen Fristen statt.

Nur wenige Einträge lassen sich auf Betreiben des Verbrauchers rückwirkend löschen. Dies ist möglich, wenn eine Forderung von bis zu 2.000 Euro innerhalb von sechs Wochen beglichen worden ist. Weiterhin muss die Forderung unbestritten, erstmals gemeldet, ausreichend gemahnt, offen und nicht tituliert sein.

Welche Alternativen gibt es?

Andere Darlehensformen sollten nicht vergessen werden, die ebenfalls Kredite ohne Schufa sind, allerdings ganz anders vermarktet werden:

Wertpapierkredit: Wer im Besitz eines Aktiendepots ist, kann dieses im Rahmen eines zweckungebundenen Wertpapierkredits beleihen. Hierbei handelt es sich um einen Kredit ohne Schufa, weil die vorhandenen Aktien als Sicherheit ausreichen.

Policendarlehen: Ähnlich verhält es sich bei einem Policendarlehen. Dieses wird ebenfalls als Kredit ohne Schufa gewährt, weil hier das bereits in die Lebens- oder Rentenversicherung einbezahlte Geld beliehen wird. Beide Darlehensformen bieten meist deutlich günstigere Konditionen als andere Kredite ohne Schufa.

Kredit trotz Schufa: Schließlich kann auch der erwähnte Kredit trotz Schufa eine günstigere Alternative sein. Er wird von einigen privaten Banken gewährt, die statt der Einträge hauptsächlich die gesamte wirtschaftliche Situation des Antragsstellers bewerten. Die Zinsen sind hierbei meist niedriger als beim Kredit gänzlich ohne Schufaauskunft.

Wie wird der Schufa-Score überhaupt errechnet?

Das Scoring basiert auf statistischen Werten, auf Erfahrungswerten und vor allem auf den von Banken, Versicherungen, Leasingunternehmen oder Versandhändlern übermittelten Werten zu Ihrer Person. Wurden alte Kredite ordnungsgemäß bedient? Wie häufig wurden Kreditanfragen gestellt? Gibt es Negativmerkmale? Selbst Negativmerkmale stehen noch ganze drei Kalenderjahre nach Erledigung in Ihrer Akte. Erst danach erholt sich das Scoring, Ihre Kreditwürdigkeit steigt. Letztlich sind die genauen Merkmale Schufa-intern, es gibt keine Grundlagen, wie diese dauerhaft positiv beeinflusst werden könnten.

Wie kann ich meine Schufa-Einträge ansehen?

Der Datenschutz spielt eine wichtige Rolle bei persönlichen Kreditdateien. Sie können sich bei persönlichen Beratungsstellen der Schufa oder online nach Ihren Einträgen erkundigen. Wundern Sie sich nicht über die Anzahl der Anfragen. Diese sammeln sich schnell an, wenn Sie häufig online einkaufen oder umgezogen sind. So erhalten Sie schnell einige Einträge beispielsweise in Form einer Auskunftsanfrage von eBay oder einer Anschriftenermittlung Ihrer Bank.

Werden Informationen auch ohne mein Einverständnis weitergeleitet?

Auskunft erteilt die Schufa nur, wenn sie vom Gesetz her dazu verpflichtet ist. Beispielsweise auf Grund der Strafprozessordnung oder der Abgabenordnung der Finanzämter. Die jeweiligen Stellen sind dafür Verantwortlich Sie davon in Kenntnis zu setzen.

Speichert die Schufa nur meine negativen Daten?

Die Schufa speichert positive wie negative Daten. Es geht darum, Ihre gesammelten kreditrelevanten Informationen aufzulisten. So können Ihre Vertragspartner selbst bestimmen, anhand welcher Daten Sie einem Vertrag zustimmen – oder eben nicht. Neue positive Daten können alte negative Informationen aufwiegen. Dabei kommt es immer auf den jeweiligen Kreditgeber an. Vertragsfreiheit besteht für beide Seiten, für Sie ebenso wie Ihren Vertragspartner.

Woher bekommt die Schufa Informationen über mich?

Unterschreiben Sie die Schufa-Klausel, dann gestatten Sie dem Kreditgeber nicht nur Informationen über Sie zu ermitteln, sondern auch Daten über Sie an die Schufa weiterzugeben. Wenn Sie dies aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht wollen, können Sie die Unterschrift verweigern, müssen aber auch damit rechnen, dass kein Vertrag mit dem Kreditgeber zustande kommt. Kreditgeber sind beispielsweise Versandhäuser, Telekommunikationsdienstleister, Banken und eCommerce-Unternehmen.

4.53 / 5 158 Stimmen
Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Inhaltsverzeichnis

    Aktuelle News

    Drohung mit Schufa-Eintrag: Was ist rechtens?
    Drohung mit Schufa-Eintrag: Was ist rechtens?

    28.03.2015 - Ein neues Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) stärkt Verbrauchern den Rücken und bestätigt, dass Unternehmen säumigen Zahlern nicht einfach so mit einem Schufa-Eintrag drohen dürfen.

    Schweizer Franken rennen dem Euro davon
    Schweizer Franken rennen dem Euro davon

    27.01.2015 - Vor wenigen Tagen hat die Schweizerische Nationalbank den Schweizer Franken vom Eurokurs abgekoppelt. Jetzt spielen die Wechselkurse verrückt.

    Schuldneratlas 2014: Überschuldung nimmt zu
    Schuldneratlas 2014: Überschuldung nimmt zu

    13.11.2014 - Der Schuldneratlas 2014 zeigt: Die Überschuldung in Deutschland hat zugenommen. Die Zahl der betroffenen Frauen und die der besonders schweren Fälle sind angestiegen.

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen

    FinanceScout24 Newsletter

    Jetzt anmelden und 100 € Amazon Gutschein gewinnen