Was ist eine
Baufinanzierung?

Zu der privaten Immobilien- oder Baufinanzierung zählen sowohl Eigenkapital als auch Fremdmittel, die für die Errichtung oder den Erwerb einer Immobilie genutzt werden. Landläufig wird der Begriff Baufinanzierung jedoch häufig auch gleichbedeutend mit den Ausdrücken Baudarlehen beziehungsweise Baukredit verwendet und somit nur auf die Fremdmittel bezogen. Diese werden meist als Hypothekarkredit gewährt, bei dem Grundstück und Gebäude als Sicherheit dienen.

 

Zukünftige Immobilienbesitzer haben naturgemäß ein großes Interesse daran, eine möglichst günstige Baufinanzierung mit niedrigem Zinssatz abzuschließen. Um bei der Vielzahl der Angebote einfach einen Überblick zu gewinnen, empfiehlt sich ein Vergleich per Baufinanzierungsrechner, einem speziellen Kreditrechner, der alle auf die Immobilienfinanzierung zugeschnittenen Angebote vergleicht.

 

Ein Blick auf den Baufinanzierungsrechner zeigt bereits, dass viele individuelle Faktoren die Baugeld-Zinsen beeinflussen. Dazu gehören in erster Linie:

 

  • das Vorhaben (bspw. Kauf, Bau oder Anschlussfinanzierung)
  • die Lage
  • der Objektwert
  • die Nettodarlehenssumme
  • eine etwaige Fixierung der Bauzinsen

 

Nutzen Sie den Baufinanzierungsrechner, haben Sie nicht nur den Vorteil, dass Sie nicht von allen Anbietern einzeln Angebote einholen müssen. Sie können vielmehr auch sofort sehen, welche Auswirkungen es hat, wenn Sie Variablen verändern, also beispielsweise den Zinssatz für einen kürzeren oder längeren Zeitraum festlegen.

 

 

 

Zinsen

Über die vergangenen Jahre ist es im Vergleich zunehmend leichter geworden, günstige Zinsen für ein Baudarlehen zu bekommen. Entscheidend hierfür sind neben den individuellen Rahmenbedingungen vor allem die Entwicklungen auf dem nationalen und internationalen Geldmarkt. Auch wenn dabei der absolute Tiefpunkt möglicherweise vorerst nicht wieder erreicht wird, dürften es die Bauzinsen auf absehbare Zeit weiter ermöglichen, einen Kredit günstig abzuschließen. Es sind also gute Zeiten für Bauherren.

 

Wie hoch die Zinsen der Baufinanzierung im Einzelfall ausfallen, hängt zu sehr von den konkreten Umständen ab, als dass pauschale Zahlen genannt werden könnten. Das individuell beste Angebot filtert jeweils der Baufinanzierungsrechner heraus. Dabei können sich vor allem Onlinekredite lohnen: Die entsprechenden Direktbanken verzichten auf ein Filialnetz und geben die Einsparungen anteilig an ihre Kunden weiter. Aber auch andere Faktoren können zu großen Unterschieden bei den Kosten führen. Deshalb sind bei der Baufinanzierung Zinsvergleich und Gegenüberstellen von Gebühren sowie Modalitäten so wichtig.

 

 

Umschuldung

Im späteren Verlauf einer Baufinanzierung kann sich eine Umschuldung, also eine Veränderung der Schuldverhältnisse, als sinnvoll erweisen. So sollten Hauseigentümer spätestens drei Monate vor 3 erneut einen Baufinanzierungsvergleich durchführen, um festzustellen, wo sie ihre Immobilienfinanzierung am günstigsten fortführen können. Dazu ist es ratsam, sich zunächst ein Angebot von der Bank einzuholen, die bisher das Baudarlehen gewährt hat, und dieses im Bauzinsen-Vergleich zu anderen zu bewerten. Auch hier sorgt der Baufinanzierungsrechner für einen guten Überblick.

 

Die Möglichkeit zur Umschuldung haben Immobilienbesitzer zum einen, wenn ohnehin die Klärung der Anschlussfinanzierung ansteht. Wer eine sehr langfristige Zinsbindung vereinbart hat, darf zum anderen nach zehn Jahren sein gesetzlich festgelegtes Kündigungsrecht in Anspruch nehmen, falls beispielsweise Baukredit-Vergleich eine günstigere Alternative verspricht. Ein Wechsel ist meist trotz der Gebühren, die in diesem Zusammenhang anfallen, lohnenswert.

 

Schließlich ist eine Umschuldung gelegentlich auch vor Ablauf dieser Fristen möglich. In diesem Fall sind Immobilienbesitzer, die etwa bei einem Konkurrenten besonders günstige Zinsen entdeckt haben, von dem Wohlwollen ihrer bisherigen Bank abhängig. Erlaubt sie die vorzeitige Kündigung, fordert sie jedoch in aller Regel eine hohe Vorfälligkeitsentschädigung. Aus diesem Grund ist hier ein besonders genauer Baufinanzierungsvergleich geboten, um zu klären, ob eine Umschuldung dennoch sinnvoll ist.

 

 

Baufinanzierung
ohne Eigenkapital

Klassischerweise besteht eine Immobilienfinanzierung nur anteilig aus einem Baudarlehen, den restlichen Teil der benötigten Summe decken die Bauherren mit ihrem Eigenkapital. Falls dieses nicht vorhanden ist oder nicht verwendet werden soll, ist jedoch auch eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital möglich. Dies hat Vor- und Nachteile.

 

Vorteile:

  • Ermöglicht Hausbau oder –kauf in jungen Jahren
  • Niedrigzinsphasen können ausgenutzt werden
  • Vorhandenes Eigenkapital bleibt als Reserve für Engpässe
  • Kreditnehmer meist früher schuldenfrei aufgrund höherer Mindesttilgungsraten

 

Nachteile:

  • Geht mit höherem Zinssatz einher und ist insgesamt teurer
  • Höhere Mindesttilgungsraten sind eine größere monatliche Belastung
  • Plötzliche Änderungen der persönlichen Finanzlage sind einschneidender (etwa bei Doppelverdienern Wegfall eines Einkommens)

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital ein deutlich höheres Risiko bedeutet, in Niedrigzinsphasen aber für Besserverdiener durchaus attraktiv sein kann. Und auch bei diesem Modell gilt natürlich: Wer Wert darauf legt, dass seine Baufinanzierung günstig ist, kommt um einen Bauzinsen-Vergleich nicht umhin.

 

 

 

Baufinanzierung

Jetzt sparen
 

Baufinanzierung zu günstigen Konditionen

  • Jetzt noch niedrige Zinsen sichern!
  • Individuelle Finanzierung und Beratung
  • Über 500 Anbieter im Vergleich


 

Vor der Baufinanzierung

Vor der Baufinanzierung

Schritt für Schritt auf dem Weg zur eigenen Immobilie. Was Sie beachten sollten, erfahren Sie hier.

 

Während und nach dem Einzug

Während und nach dem Einzug

Das Haus steht - nun gibt es jede Menge zu beachten und zu tun. Hier finden Sie zahlreiche Tipps.

 

Ratgeber Baufinanzierung

Ratgeber

Der Grundstein für die eigenen vier Wände ist die richtige Baufinanzierung. Hier finden Sie viele hilfreiche Informationen.

 

Aktuelle News

23.04.2014

Kredit: BGH stärkt Verbraucherrechte

Nach einer Kreditkündigung durch die Bank dürfen Finanzinstitute keine Vorfälligkeitsentschädigung mehr berechnen. Dies entschied jetzt der BGH und stärkt somit die Rechte von Verbrauchern. Banken dürfen aus der Notlage eines Kunden nicht zusätzliches Kapital schlagen. weiterlesen
22.04.2014

Ein Eigenheim ist die beste Altersvorsorge

Finanzielle Unabhängigkeit im Alter wünschen sich viele. Die Deutschen sorgen laut einer aktuellen Statistik meist mit der Finanzierung eines Eigenheims vor. Bereits seit fünf Jahren ist das der am häufigsten genannte Grund für die Baufinanzierung aufgrund der aktuell niedrigen Zinsen. weiterlesen
15.04.2014

Ökonomen kritisieren die Mietpreisbremse

Die geplante Mietpreisbremse könnte dem Immobilienmarkt mehr schaden als nützen, fürchten Ökonomen. Die Folgen für den Wohnungsbau wären fatal. Besonders in Ballungszentren würden die staatlichen Maßnahmen nicht nur ihr Ziel verfehlen, sondern sogar die Mieten steigen lassen. weiterlesen

Topanbieter im Vergleich

LBS
Allianz
Sparkasse
VR Bank
BB Bank
Wüstenrot
     
Newsletter abonnieren