Kreditstudie: Wer leiht sich wie viel?

Zuletzt aktualisiert am 27.11.2019

Eine aktuelle Auswertung zeigt: In Baden-Württemberg werden vergleichsweise die höchsten Kreditsummen bei einem Darlehen vereinbart. In Sachen Häufigkeit des Kreditabschlusses siegt hingegen ein anderes Bundesland.

Dafür landen die Sachsen in beiden Bereichen auf dem letzten Platz. Einwohner dieses Bundeslandes entscheiden sich seltener für die Kreditaufnahme und wählen außerdem eine durchschnittlich geringere Kredithöhe als die übrigen Bundesbürger.

Hohe Kredite in Baden-Württemberg

Wie viel Kredit brauchen die Deutschen? Das hängt anscheinend stark vom Bundesland ab, wie eine aktuelle Auswertung zeigt. Diese offenbart: Die Kredithöhe erreicht ihren Höhepunkt in Baden-Württemberg. Die durchschnittliche Summe eines Darlehens liegt hier bei 14.818 Euro. Knapp dahinter: Die Bayern mit 14.288 Euro, die Hessen mit 14.266 Euro und die Hamburger mit 14.057 Euro. Unter 14.000 Euro, aber auch im höheren Bereich, liegen die Bürger Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens mit jeweils 13.630 Euro im Schnitt.

Auch die Häufigkeit der Kreditaufnahme variiert je nach Bundesland. Die meisten Kredite werden laut der aktuellen Daten in Brandenburg und Schleswig-Holstein sowie in Hamburg aufgenommen. Während Brandenburg zwölf Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt liegt, sind es in Schleswig-Holstein elf und in Hamburg neun Prozent. Mit immerhin sieben Prozent über dem Durchschnitt folgen Hessen und Nordrhein-Westfalen sowie Niedersachsen mit sechs Prozent.

Wenig Kredite in Sachsen

In Sachsen scheinen Darlehen stattdessen weniger begehrt zu sein: Sowohl im Bereich der Kredithöhe als auch in puncto Häufigkeit bilden sie in diesem Bundesland das Schlusslicht. Sächsische Bürger nehmen im Vergleich zum Bundesdurchschnitt 25 Prozent weniger häufig Darlehen auf, deren Höhe im Schnitt bei nur 11.944 Euro liegt. Das sind fast 3.000 Euro weniger als beim diesbezüglichen „Spitzenreiter“ Baden-Württemberg.

Auch in Thüringen und Sachsen-Anhalt werden Kredite von geringer Höhe aufgenommen: Der Schnitt liegt dort bei 12.229 Euro (Thüringen) bzw. 12.263 Euro (Sachsen-Anhalt).

Quelle: bild.de

Spartipps und News:

Newsletter abonnieren & gratis PDF erhalten

Durch die Nutzung von FinanceScout24 stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.