Expertenhilfe - Frage

Frage von Tobias M. Peinert

Gefragt am 20.02.2017 um 21:53 Uhr

Nach Scheidung läuft Darlehen für Eigentum in GBR aus. Was tun wenn sich 1 GBR weigert neues Darlehen zu unterzeichnen?

Eine vor der Heirat gekaufte ETW wird zu jeweils 50% Anteilen von den mittlerweile geschiedenen Partnern gehalten. Das Darlehen wurde gesamtschuldnerisch eingegangen und läuft nun aus. Ein Teil der GBR verweigert die Unterschrift zur Nachfinanzierung oder alternativ die Zusage zur Anteilsabtretung an den anderen GBR-Anteilseigner. Wie kann hier eine Lösung aussehen wenn selbst der gegnerische Anwalt keinerlei Stellung bezieht. Ist einer der GBR alleine berechtigt im Namen dieser eine Nachfinanzierung zu unterzeichnen, bzw. kann der verweigernde Teil dadurch in der Haftung gehalten werden?

FinanceScout24 Experte  Enrico Reissenweber

Expertenantwort

von Enrico Reissenweber

5.00

Beantwortet am 21.02.2017

Sehr geehrter Herr Peinert,

grundsätzlich eine sicherlich nicht gerade angenehme Situation. Eine Unterschrift zur Anschlußfinanzierung können Sie nach meiner Ansicht leider nicht erzwingen. Für die Trennung des Vermögens sollte im Rahmen einer "Scheidungsfolgevereinbarung" geregelt werden. Gibt es keine Möglichkeit der Einigung können Sie lediglich im Rahmen der Zwangsversteigerung zur Auflösung des gemeinsamen Eigentums versuchen, die Hälfte der ETW zu erwerben. Vorsicht ist in soweit geboten, das 1. andere Interessenten mit bieten (es wird ja trotzdem die gesamte Wohnung versteigert) und 2. der andere Eigentümer die gleichen Rechte hat. Ferner wäre zu prüfen, ob die ggf. notwendigen Mittel für die Auszahlung bankseitig gewährt werden können und die gesamte Darlehensschuld allein durch Sie bedient werden könnte. (Prüfung einer Schuldhaftentlassung - Zustimmungspflichtig bei der derzeitigen Bank) Hierzu ist unbedingt juristischer und fachlicher Rat einzuholen.

Solange Sie keine Einigung erzielen können - sollten und können Sie keine alleinige Anschlußfinanzierung abschliessen! Sprechen Sie mit der finanzierenden Bank - i.d.R. läuft das Darlehen als variables Darlehen weiter und kann nach Klärung der o.g. Sachverhalte innerhalb von 3 Monaten durch ein anderes Darlehen ersetzt werden. Dadurch das der ursprüngliche Darlehensvertrag weiterhin die Grundlage des Kredites bildet, bleibt der zweite Eigentümer in dieser Konstellation in der Haftung.

Gern beantworte ich weitere Fragen - kontaktieren Sie mich ggf. bitte direkt.

Mit den besten Wünschen - und der Hoffnung das Sie ein gütliche Einigung erzielen -

Enrico Reissenweber
Baufinanzberatung Reissenweber

Experte kontaktieren