Expertenhilfe - Frage

Frage von T. Sander

Gefragt am 16.10.2017 um 04:39 Uhr

Restschuldversicherung für Privatkredit?

Gibt es eine Möglichkeit bei einem Kredit unter Privatleuten eine Krankheit und damit Nichtzahlung der vereinbarten Monatsraten abzusichern? Die normale Restschuldversicherung greift doch nur bei Krediten von Geldhäusern oder? Danke

FinanceScout24 Experte  Marina Schneider

Expertenantwort

von Marina Schneider

3.00

Beantwortet am 16.10.2017

Nun, eine sogenannte "Restschuldversicherung" ist eine Risikovorsorge für bestimmte Fälle /Situationen.
Es ist eine Risikolebenversicherung mit verschiedenen Einschlüssen, Leistungen z.B. bei Arbeitslosigkeit, längere Krankheit, rechtskräftiger Scheidung, Es werden in der Regel keine Gesundheitsfragen gestellt, da die Summen recht klein sind und nur für die Ablösung des Kredites gedacht sind.

Wenn Sie jemandem einen Kredit geben möchten oder selbst einen erhalten, können Sie auch bestehende oder noch abzuschließende Versicherungen nehmen. Berufsunfähigkeitsversicherung oder Versicherung gegen bestimmte schwere Krankheiten, Krankentagegeld ab der 43. Tag(6.Woche), aber auch Absicherungen bei Arbeitslosigkeit gibt es.

Lassen Sie sich von einem Makler beraten. Er vergleicht auch die verschiedenen Sparten und Gesellschaften.
Je nachdem um welche Summe es sich bei dem Kredit handelt, sollten Sie im Vertrag darauf achten , das Rückzahlungstermine eindeutig aufgeführt sind und ein notariell beglaubigtes Schuldanerkenntnis vorliegt.

Ich helfe Ihnen auch gern weiter.

Mit freundlichen Grüßen
Marina Schneider
Versicherungs- & FinanzMaklerin
Immobiliardarlehensvermittlerin

Experte kontaktieren